Alt
Standard
Poker PC - 18-06-2009, 15:14
(#1)
Benutzerbild von Jackal0
Since: Aug 2007
Posts: 442
Ich hatte mir überlegt, mir ein neues Setup zum Pokern zu erstellen.

Geplant sind 2 Monitore und ein billig PC, den ich nur zum Pokern verwenden würde, da ich zusätzlich einen Laptop habe.

Als Monitor habe ich momentan den Samsung 204b, der ist eigentlich super, aber ziemlich teuer, neu ab 250 Euro.

Also überlege ich mir, zwei davon zu kaufen:
http://www.amazon.de/Samsung-Syncmas...5330712&sr=8-1

Und den 204b zu verkaufen.

Meinungen?

Weiterhin brauche ich einen PC mit zwei Grafikkartenausgängen.
Da ich jedoch keine Ahnung habe, was es da so gibt, bitte ich um ein paar Tipps.
Der PC sollte wie gesagt nur zum Pokern sein, also Software plus Poker Tracker.
Auf was sollte man da achten, Links zu Anbietern, die billige Komplett Systeme verkaufen sind auch erwünscht.
 
Alt
Standard
18-06-2009, 16:18
(#2)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Syncmaster = immer empfehlenswert, sind einfach geile Dinger. Da es im Paket nicht billiger wird und Du schon einen Moni hast, kauf Dir doch erstmal einen.

Beim PC musst Du auf viel und schnellen RAM achten, ich empfehle 4GB, damit PT + sonstige Software ausreichend Leistungsreserven haben.

Der Rest (CPU, PSU, Board, Case, HDD, LW...) ist im Grunde sch...egal, allerdings sollte der PC UNBEDINGT eine GrafikKARTE haben, keine Onboardgrafik!!! 256MB reichen völlig aus, mehr ist besser, aber nicht nötig. Optimal wären natürlich 2 DVI-Ausgänge, aber einmal DVI und einmal VGA sind für Deine Zwecke völlig ausreichend.

Ich persönlich würde, selbst wenns nur um Pokern geht, allerdings auch darauf achten, dass das Komplettsystem LEISE ist. Wichtig ist dabei die Sone-Angabe (die die meisten Hersteller verschweigen), denn "super silent 20db" können extrem nervig sein, wenn die Tonfrequenz sehr hoch ist.

Ach ja, wenn möglich natürlich immer PC ohne Betriebssystem kaufen - meistens hat man ja noch eins^^. Ich rate zu WinXP-Pro - besonders in Zusammenhang mit PostgreSQL^^. Für Deine Zwecke bietet Vista imo keinerlei Vorteil.

Theoretisch wärst Du also mit einem gebraucht-PC bestens bedient -> ebay. Ansonsten schau mal bei Alternate, KM-Elektronik etc rein, sehr zu empfehlen. Kannst Dir Komponentenbundles zusammenstellen. Finger weg von PC-Profi, PC-Spezialist und Konsorten! Erstens keine Ahnung, zweitens viel zu teuer (ich sag immer: Die ATUs unter den PC-Händlern^^)!



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!
 
Alt
Standard
19-06-2009, 15:13
(#3)
Benutzerbild von theprayer
Since: Aug 2007
Posts: 205
BronzeStar
Was den Monitor betrifft, so finde ich den BenQ V2400W, 24" Wide TFT (D-Sub/DVI/HDMI, 1080p) super. Leider ein Paar Euronen teurer.

Testberichte

Beschreibung: 24" Widescreen für Designliebhaber. Geniessen Sie unkomprimierte Bilder in 1080p in HD über HDMI.
Displaygrösse: 24", 1080p Full HD
Panel-Technologie: TN
Auflösung: WUXGA (1920x1200)
Kontrast: 1000:1, dynamisch 4000:1
Helligkeit: 250cd/m2
Reaktionszeit: 5ms, 2ms (grey to grey)
Farbdarstellung: 16.7Mio Farben
Blickwinkel H/V: 160°/160°
Anschlüsse: D-Sub, DVI-D mit HDCP, HDMI mit HDCP
Lautsprecher: nein, Kopfhörerausgang
Features: neigbar, Netzteil intern, Kensington Lock
Normen: TCO03, ISO 13406 Fehlerklasse II
Farbe: Schwarz/Silber (Klavierlack)
Masse: 56.3 x 36.9 x 19.1cm

Zur Grafikkarte: Ich habe eine Asus EN9600GT Silent HTDI und bin super zufrieden damit. Da sie passiv gekühlt ist (keinen Lüfter, macht das Ding absolut keinen Krach) Zudem hat sie 2 x DVI (DualLink), 1x HDTV-Out, 1x PCI-E 6Pin Strom. Dank der HDMI Fähigkeit kannst du auch Bluerays etc. angucken.

Amazon.de

Testbericht
 
Alt
Standard
19-06-2009, 17:10
(#4)
Benutzerbild von Jackal0
Since: Aug 2007
Posts: 442
Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich so wenig wie möglich Geld ausgeben wollte.

@TheKillerAD:

Klar, ein Monitor würde erstmal reichen, aber momentan ist der eben ziemlich günstig, außerdem sieht es besser aus, wenn man zwei gleiche hat

Die 4 GB Ram funktionieren doch nur mit einem 64bit BS, oder?

Bei EBay gibts Komplettsysteme für 200-400, das würde mir eigentlich reichen. Klar, bei Alternate kann ich mir das System selbst zusammen stellen, aber da ich nicht die wirkliche Ahnung von den Komponenten habe, wird das sich schwierig ^^
Allerdings kostet das natürlich mehr.

@theprayer:

Leider ist mir der Monitor zu teuer.
 
Alt
Standard
19-06-2009, 21:10
(#5)
Benutzerbild von RedEyes173
Since: Nov 2007
Posts: 329
der Syncmaster T220 hat ja nur eine auflösung von 1.680x1.050

ich persönlich spiel auf einem 24 zöller mit 1900x1200 und bin sehr zufrieden damit.

wenns dir sehr auf den preis ankommt würd ich eher zu zwei exemplaren davon raten:

http://www.amazon.de/Samsung-Syncmas...5438487&sr=1-2

die haben eine auflösung von 2.048 x 1.152 (je höher die auflösung, desto mehr tische bekommst du ohne überlappung dargestellt) und sind ein zoll grösser
 
Alt
Standard
22-06-2009, 11:36
(#6)
Benutzerbild von Kohni74
Since: Dec 2007
Posts: 98
BronzeStar
Hi,

also ich habe mich auch um einen neuen Rechner bemüht.

Mein erste Konfig ist diese:

Phenom X3 8650
4GB
Western Digital WD6400AAKS 640 GB
Asus M4A78 Pro
ATI HD4770

Kostet ungefahr 470 €. Damit hast du ein preislich gesehen, sehr gutes Gerät.

Im endeffekt habe ich allerdings aus verschiedenen Quellen Einzelteile bekommen und konnte mir somit für knapp 250 € einen PC zulegen, der den Stand vor ca. 1,5 Jahren hat.
Core2Duo E6420
4 GB Speicher
Western Digital WD6400AAKS 640 GB
MSI P35 Neo2-FR
Eine alte XT 1900 Grafikkarte

Achte auf ein halbwegs vernünftiges Gehäuse. Mein Cooler Master kostete ca. 50 €. Ich würde mir allerdings als nächstes einen größeren Tower kaufen, da der Einbau einfacher ist und die Kühlung durch große leise Lüfter besser ist.

Netzteil sollte auch etwas vernünftiges sein und mindestens 430 Watt haben, bei der esten Konfig eher 550 Watt.

Ein Gehäuselüfter sollte reichen. Hier einen 80 mm Lüfter mit 800 U/Min nehmen.

Habe als Betriebssystem Win 7 RC1 drauf. Hier läuft Postgres8.3 und Holdem Manager flüssig und ohne Probleme.

Wichtig ist halt, dass die Grafikkarte 2 DVI-Ausgänge hat und die Aufläsung der Monitore schafft.

Als Monitore habe ich einen Fujitsu Siemens Computers B24w-5 und einen B22w-5. Das sind Monitore aus der Businessline.

Die Bauteile kannst du dir über eine Preissuchmaschine suchen und dann entsprechend bestellen. Es gibt lokale Händler, die annähernd die gleichen Preise machen wie im Internet. Wenn sie teurer sind, sparst du immer noch das Porto und du kannst dir vor Ort immer noch Rat holen, falls etwas nicht passt.
 
Alt
Standard
22-06-2009, 13:14
(#7)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
http://www.amazon.de/gp/product/B001..._ya_oh_product

den hab ich mir geholt und bin zufrieden.
hab dazu noch nen 19 Zoll von LG

4 GB RAM bringen mit XOP gaaar nix, da das nur maximal 3(??) erkennt.
Ich hab 4 drinnen und mein Bios erkennt 3 und mein XP erkennt 2.
Da alles aber genausoschnell läuft wie vorher mit 1 GB, hab ich keinen bock mehr, da noch Zeit zu investieren, um das Problem zu lösen....
 
Alt
Standard
22-06-2009, 13:39
(#8)
Benutzerbild von RedEyes173
Since: Nov 2007
Posts: 329
lol hab ein paar posts drüber den gleichen monitor empfohlen...

zum ram: 32-bit betriebssysteme können insgesamt nur 4gb speicher addressieren, inklusive videospeicher etc.

also bleiben bei 4 gb ram nur noch zwischen 3 und 3,5 gb übrig, abhängig von der grösse des grafikkartenspeichers
 
Alt
Standard
22-06-2009, 15:43
(#9)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von RedEyes173 Beitrag anzeigen
lol hab ein paar posts drüber den gleichen monitor empfohlen...
HOPPLA...... naja.... passiert
 
Alt
Standard
22-06-2009, 18:55
(#10)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Zitat:
Zitat von RedEyes173 Beitrag anzeigen
zum ram: 32-bit betriebssysteme können insgesamt nur 4gb speicher addressieren, inklusive videospeicher etc.

also bleiben bei 4 gb ram nur noch zwischen 3 und 3,5 gb übrig, abhängig von der grösse des grafikkartenspeichers
Das hab ich ja noch nie gehört, dss der AGP-RAM (bzw PCIe-RAM) mitgerechnet wird; Du meinst sicher Shared Memory bei Onboard-Grafiklösungen (wovon man grundsätzlich nur abraten kann), der wird sicher mitgerechnet weil vom RAM physikalisch abgeteilt. Der Speicher einer GraKa ist aber über einen separaten Bus angebunden und daher bleibt der RAM voll nutzbar.

Manche Boards haben allerdings nur 3 RAM-Slots, aber 3GB reichen ja auch dicke. Hauptsache ne GraKa mit 2 Monitor-Outs. Das muss auch keine High-End-GraKa sein; 128-256MB reichen völlig, die GPU- und Speicher-Geschwindigkeit ist bei 2D-Anwendungen eh egal (DX8 oder 9 reicht).

Ich hab ein 32-Bit-ATX-System, Sockel A/AGP Board mit Nf2-400U, XP1800@3200+, 1,5GB DDR, GeForce 6800GT(256MB), 300GB HDD, WinXPpro, das Ganze wassergekühlt -> nahezu lautlos und Leistungsreserven ohne Ende. Darüber läuft bei mir wirklich ALLES, von TV/Musik bis zu Ego-Shootern. Zeitwert mit WaKü max 300€.



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (22-06-2009 um 19:05 Uhr).