Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wie spiele ich gegen einen Flush Draw

Alt
Unhappy
Wie spiele ich gegen einen Flush Draw - 10-12-2007, 01:33
(#1)
Benutzerbild von Lumpator
Since: Dec 2007
Posts: 29
Hi, das Spiel ist Texas Holdem NL
Ich wollte mal Fragen wie man sich mit einem guten Blatt, z.B. einem Drilling im Flop gegen einen vermuteten Gegnerischen Flush Draw verhält. Ich biete meist hoch im Flop, oder sogar all in im turn. Aber es ist meiner Ansicht nach UNGLAUBLICH wie OFT ich noch gegen einen Flush verliere Meine Frage wäre wie spielt man gut gegen einen Flush?
 
Alt
Standard
10-12-2007, 01:48
(#2)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
viel setzen, so dass der andere gezwungen ist nen bad beat zu machen.
dann gewinnst du auf dauer.

poste doch am besten entsprechend fragwürdige erfahrungen die du gemacht hast im beispielhandforum, dann kann man dir auch genau sagen, was in welcher hand falsch gelaufen ist.

miau miauerle
 
Alt
Standard
10-12-2007, 05:46
(#3)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Ist schon OK, mach ihm den Draw so teuer, daß er auf lange Sicht verliert. Versau ihm also die Pot Odds.
Mehr kannst du nicht tun.

Natürlich wirst du trotzdem in gut 1/3 aller Fälle verlieren, aber das macht ja nichts, wenn du in den anderen 2/3 genug gewinnst!
 
Alt
Standard
10-12-2007, 07:21
(#4)
Benutzerbild von logfeith
Since: Sep 2007
Posts: 103
dann hau doch nicht so viel kohle in den pot wenn da auch noch ein draw liegt. warte doch bis zum river wenn es geht und raise dann wenn kein flush in der nähe liegt

allezeit ein gutes blatt
 
Alt
Standard
10-12-2007, 07:31
(#5)
Benutzerbild von Dieteer
Since: Oct 2007
Posts: 89
Dies ist eine typische Frage der Odds und Outs. Vermutest Du einen Flushdraw beim Gegner mit einem Oute nach dem Flop hat der Gegner eine Chance von 1:3,5 auf dem Turn oder River zu treffen.

Ein guter Spieler zahlt also immer dann mit einem Flushdraw, wenn die Potodds besser sind als 1:3,5 (Beispiel: Pot beträgt $1000,- ; Du bietest ihm $1000 an, er müsste also $1000 zahlen um einen Pot von $ 2000 zu bekommen - Potods 1:2 - also schlechter als 1:3,5 Gegner müsste folden. Bietest Du nur 200 an muss er 200 für einen Pot von 1200 zahlen - Potodds von 1:6 und locker gut genug für einen 1-Outer).

Also: versau ihm die Quote - ein Gebot in Höhe des Pots sollte ihn rausjagen. Schlechte Spieler bleiben trotzdem drin. Auf die Dauer wirst Du denen aber mehr Geld abnehmen, als sie Dir.
 
Alt
Standard
10-12-2007, 07:52
(#6)
Benutzerbild von Foxy1981
Since: Nov 2007
Posts: 154
Zitat:
Zitat von logfeith Beitrag anzeigen
dann hau doch nicht so viel kohle in den pot wenn da auch noch ein draw liegt. warte doch bis zum river wenn es geht und raise dann wenn kein flush in der nähe liegt

allezeit ein gutes blatt
Keine "Kohle in den Pot hauen" und den River abwarten ist doch eigentlich genau das was die meisten falsch machen, das läd ja geradezu dazu ein sich den Flush zu ziehen.
 
Alt
Standard
10-12-2007, 09:27
(#7)
Benutzerbild von xxxPILLExxx
Since: Aug 2007
Posts: 86
hast alles richtig gemacht,bloß keine freekarte vergeben
 
Alt
Standard
10-12-2007, 09:44
(#8)
Benutzerbild von Chris_4_pres
Since: Aug 2007
Posts: 207
-Schütze deine Hand in dem du immer schön rein ballerst
-Gib deinem Gegner nicht die Odds zum callen

Ansonsten gibt es da kein Heilmittel gegen.Der Flushdraw ist die Lieblingshand der Donks,und wenn sich da mal ein 1a Megadonk in seinen Draw verliebt hat,lässt er ihn auch nicht mehr loß.Trotzdem wirst du noch oft genung gewinnen weil ja nicht jeder draw ankommen wird.
 
Alt
Standard
10-12-2007, 09:54
(#9)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Natürlich richtig ihm mit einer entsprechenden Bet die Pot Odds zunichte zu machen, nur kenn ich das aus eigener Erfahren leider sehr gut. Oft genug Gambler die nur die Chips bzw. $$$ im Pot sehen und nicht selten sogar noch all-in re-raisen auf eine Chance die ziemlich genau der entspricht als wenn ich im Casino auf ein Duzend setzen würde. Ergo je nach Gegenspieler agieren. Wenn das ein Pokerspieler ist, der was von Pot Odds und mathematischen Wahrscheinlichkeiten versteht und dazu Poker spielt und nicht gambelt muss er gegen einen ensprechend hohen Raise seine Karten niederlegen. Wenn du einem BingoBoy gegenübersetzt sieht die Sache ein wenig anders aus. Ich erinnere mich lebhaft eine eine Hand auf FTP bei der ich mit AA zwei Caller bekam - Flop Axx rainbow und beide haben meine Potsize Bet called (waren sehr loose Spieler), Turn Spade 4 und der Button hat meine 2/3Pot all-in geraist und tatsächlich 27s für Buttom Pair und Backstr8 flushdraw umgedreht. Der ganze Tisch hat sich amüsiert, nur war der River das nächste Spade und ich mit meinen AAA nur mehr "Toast". Ist mir jetzt im vergangenen Monat auch mit 5 TopSet`s in Folge passiert. Jedes Mal hat sich eine absolut schwache Hand mit Turn UND River entweder eine str8 oder ein Flush *zusammengebastelt*. Aber gibts halt fast an jedem Tisch dass Leute einen Raise und ReRaise mit so einem "herzallerliebsten KTs" callen und du floppst QQQ bei einem SaveBoard und der check-raise wird munter mit K-high weitercallt und Turn + River komplettieren das Flush. Schlägt auf die Dauer ein wenig auf die gute Laune, permanent gegen solche 5% Glücksritter zu verlieren (wenn du dazu noch beobachtest wie sich deinen Folds zu wahren Monstern entwickelt hätten - lach)

Geändert von HungryEyes42 (10-12-2007 um 10:01 Uhr).
 
Alt
Standard
10-12-2007, 10:08
(#10)
Benutzerbild von CosmoReif
Since: Nov 2007
Posts: 55
Ganz klar: push, push, push - mach ihm den Pot so teuer wie nur möglich. Alles was kein Donk ist wird Dich mit Deinem Set (ich setze mal voraus, dass es eins ist und keine Trips) in Ruhe ziehen lassen.