Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

gefloppte Nuts folden??

Alt
Standard
gefloppte Nuts folden?? - 22-06-2009, 17:20
(#1)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
http://www.pokerhand.org/?4391329

eigentlich ist die Hand so gelaufen,wie ich es mir gedacht habe.Der Spieler,der geraised hat,war ziemlich aggressiv.Ich denke der call war ok,weil meine Hand recht gut ist und ich durch den großen Stack des aggro auch implied odds hatte.Ich floppe nuts,nur die 2 spades haben mich ein wenig gestört. Ich checke in der Hoffnung,dass der mit den wenigen chips all in geht,was er auch tut.Jetzt raised der aggrotyp und setzt mich all in.Ich calle hier (natürlich).

Ich bin mir in dieser Situation auch bewusst,dass der check eine Freecard gibt und hätten wir den Turn frei gesehen,hätte ich die hand sicherlich gefoldet mit dem dritten spades.

Ist das eine Situation,in der auch ein Fold der nuts in Frage käme?Ich denke,in dieser konkreten Situation eher nicht,weil ich es ja alles so geplant hatte.

Wie sähe die Sache aus,wenn ich,sagen wir mal 200BB oder mehr gehabt hätte?

Oder hättet ihr die Nuts von vorne angespielt?

Geändert von DJLoky (22-06-2009 um 17:25 Uhr).
 
Alt
Standard
22-06-2009, 17:37
(#2)
Benutzerbild von kowefive
Since: Nov 2007
Posts: 2.459
So wie ich ihn aus deiner Beschreibung her einschätze, hätte auch das von vorne anspielen nichts gebracht, der Flop ist schon mit vorsicht zu sehen denn es kommen noch 2 Karten und somit mußt du schon alleine die FLDR´s mit einrechnen.

Er selber hat genau wie du die Nutz geflopt und wird dann auch nicht mehr folden, egal wie viel du reinstellst, zu mal du gegen 2 immer probleme hast, denn beide gleich so einzuschätzen das du im Vorteil liegst ist bei dem Board unmöglich.

PF call ok; Flop c/f, wäre die beste lösung gewesen. Du hast den Flop gecheckt und läufst dann in ein Bet- Raise rein. Es sind zu viele möglichkeiten das du hinten liegst und zu wenig das deine Hand noch gewinnen lässt.

Geändert von kowefive (22-06-2009 um 17:40 Uhr).
 
Alt
Standard
22-06-2009, 18:02
(#3)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
ich habe den Flushdraw durchaus bedacht,gegen einen puren Flushdraw hatte ich ungefähr 61% Gewinnwahrscheinlichkeit.Da ich ihn auf den flushdraw gesetzt habe,habe ich auch gecalled.

Er hätte aber auch einen Drilling Damen haben können und sich durch den raise vor den ganzen draws schützen wollen und gegen set damen bin ich auch 67% vorne.

Selbst wenn ich gegen drilling und Flushdraw spiele,also das eine jeweils bei einem Gegner,wäre ich immer noch leichter Favourit
. Nur gegen Set Q +FD wäre ich weit hinten.(ich hab das mal simuliert)Also im großen und ganzen war der call doch gar nicht so falsch,oder?

Ich wusste ja auch vorher nicht,dass er auch die nuts +FD geflopped hat. Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit,dass jemand noch die nuts flopped?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefloppte Str8 All In echo2001 Poker Handanalysen 7 29-05-2009 11:13
gefloppte Nuts Nanowinner IntelliPoker Support 97 23-02-2008 23:52
SH PLO 100 Gefloppte Nuts ohne Redraws, Action! Oooof Poker Handanalysen 10 16-12-2007 09:33