Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Charakterisierung eines Spielers durch Stats

Alt
Question
Charakterisierung eines Spielers durch Stats - 01-07-2009, 19:18
(#1)
Benutzerbild von Maaddi
Since: Jul 2008
Posts: 245
BronzeStar
Hallo erstmal,

hoffe ich bin hier im richtigen forumsteil, wenn nicht ist sicherlich ein Mod netterweise zur stelle.

Zu meinem anliegen:

Ich bitte euch mal um ne grobe einteilung in TightPassive, TightAggressive, LoosePassive und LooseAggressive ausgehend von den Trackerstats VPIP, PFR und AF.

Soll heißen wenn einer z.b. über 40/10/1,2 stats verfügt; man ihn dann zu welchem Spielertypen zuordenen kann (TP,TAG,LP,LAG)?

Ach ja, die Eischätzung sollte auf der Grundlage von einem
9 PPl. turbo STT erfolgen.


Hoffe, meine Bitte ist verständlich und schon mal herzlichen Dank im vorraus.



LG Maaddi
 
Alt
Standard
01-07-2009, 19:26
(#2)
Gelöschter Benutzer
http://www.intellipoker.com/articles/?id=2942

http://www.intellipoker.com/articles/?id=2961

guckst du die beiden artikel aus ausbildungszentrum. wird konkret dein fragen beantwortet...
 
Alt
Talking
01-07-2009, 19:29
(#3)
Benutzerbild von Maaddi
Since: Jul 2008
Posts: 245
BronzeStar
Hallo,

erstmal danke für die schnelle antwort.

Jedoch wird in diesen beiden artikeln das Cash game behandelt, was sich imo doch recht stark von 9PPl Turbo Stts unterscheidet und sich somit auch nicht, bezogen auf stats, 1zu 1 übertragen lässt.



LG
 
Alt
Standard
01-07-2009, 19:36
(#4)
Gelöschter Benutzer
FR kannst du das durchaus vergleichen. bei turbos solltest du noch etwas zugeben, aber da hast du eigentlich nicht lange freude an den stats. wenn du zum push or fold kommst, was gerade bei den turbos recht schnell geht, tritt das ja wieder in den hintergrund.

auf deine spezielle frage... wenn jemand 30% aller hände limpt kannst du ihn sicherlich als loose bezeichnen. 10% raise kann mit positionsspiel und blind verteidigen durchaus ok sein. überleg dir doch mal selbst wie die range dazu aussieht...

du unterscheidest bei den stats ja hoffentlich wieviel leute am tisch sitzen...
 
Alt
Standard
01-07-2009, 19:57
(#5)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also in STTs macht so eine Einteilung eigentlich nur für die early Phase Sinn.
Denn dort sind Blinds und Anzahl der Spieler immer gleich.
Später hast du zu starke Fluktuationen in deinen Randbedingungen um da wirklich eine sinnvolle Aussage teffen zu können.
Also mal ist man schon bei Blinds 50/100 auf der Bubble, und mal ist man bei 50/100 noch komplett und erst be 200/400 an der Bubble.
Daher unterscheidet sich das "richtige" Spiel (und damit auch die Stats) sehr stark voneinander.

In der early Phase haben die meisten guten TAG so Stats von 9/7 bis 11/9 mit nem AF von so um 2. TPs dann entsprechend weniger PFR.
LAGs gibt es bei Turbos eigentlich kaum, da man als LAG deutlich schlechter multitabeln kann. Und die meisten besseren Turbo-SNG-Spieler spielen nurmal gerade Turbos wegen der höheren hourly-rate, und da wäre schlechtere Multitablebarkeit eben kontraproduktiv.
LPs, oder eben Fische, haben dann eben einen deutlich höheren VPIP.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beurteilung von Statistiken eines SSS-Spielers??? Pokerzeeck Poker Handanalysen 17 27-03-2009 12:14
Details vom Account eines Spielers sehen ? jerostar IntelliPoker Support 8 27-01-2009 13:31
[BLOG] Der Weg eines PLO und PLO8 Spielers zum Supernova dragoonier Blogs, Berichte, Brags & Beats 53 12-10-2008 17:10
Bigblindposition nach Ausscheiden eines Spielers Wodkavsbaci IntelliPoker Support 6 13-04-2008 18:49