Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Betrug im Online-Poker ?! [Fakten! No Spam!]

Alt
Standard
Betrug im Online-Poker ?! [Fakten! No Spam!] - 12-12-2007, 02:12
(#1)
Benutzerbild von Saragossa86
Since: Aug 2007
Posts: 61
BronzeStar
Vorwort : Nein dies wird kein Standardthread wie die üblichen (!!!) , also erst lesen und dann Meinungen dazu! Und Spam brauch hier garnicht rein , von wegen "ja sicher wird betrogen" oder "glaub ich eher nicht" , sowas kann gleich wegbleiben.


Es handelt sich hierbei um Chris Vaughn aka "BluffMagCV" den Gewinner des 1 Mi. Guarantee auf Full Tilt , der nachträglich disqualifiziert wurde. Mittlerweile ist bestätigt , das er seinen Account während das Turnier in die Late-Phase kam (down to 20 oder 24 Players) an Sorel Mizzi verkaufte!!

Interview mit beiden Tätern:

Part 1!
http://www.pokernews.com/news/2007/1...-speak-one.htm

Part 2!
http://www.pokernews.com/news/2007/1...eak-part-2.htm

Bedenklich finde ich die Aussage von Sorel , das Betrug sowohl im High- als auch Low-Stakes-Bereich "üblich" wäre...

Nun frage ich mich , sollten Low-Stakes-Turniere genauso kontrolliert werden wie z.B. die Sunday Million , das Sunday Warm-Up oder der Main Event der WCCOP??? ....Einigen ist ja sicherlich schon aufgefallen , das mancher Donk im Low-Stakes-Bereich je weiter ein Turnier voran schreitet umso besser wird. Zumindest hab ich das schon einige male mitbekommen.

Sollte man Low-Stakes-Turniere auch kontrollieren?

Das Betrug nun an der Tagesordnung ist , will ich nicht behaupten , aber es gibt einem schon zu denken , wenn ein Online-Pro sowas sagt...der weiß wovon er reden muss , ABER natürlich gibts hier den bitteren Beigeschmack des Erwischten , der damit den Betrug vllt. auch nur herunterspielen will...

zu den restlichen Äußerungen sollt man vorerst nicht weitereingehen , da dies zuviel Off-Topic wäre.

Fragen zum Thema: (Fragen sind ungeordnet)

Sollte man Low-Stakes-Turniere auch kontrollieren?

Sollte man öfters kontrollieren? Sprich MTT , SnG , Heads-Up , Satellites und Cashgame?

Wie sicher ist die Pokersoftware der einzelnen Anbieter? (PS , FTP , Party ; Absolute , UB und Co.)ZUSATZ - Sprich wäre dies bei einem Low-Stakes-Turnier aufgefallen? Oder hätte da überhaupt eine Kontrolle erfolgt?

Welche Möglichkeiten gibt es um solche Betrügereien/Betrugsversuche zu verhindern?

Ist die Schließung und der Entzug des Geldes von dem Account richtig? Oder vielleicht doch zu hart? Oder zu mild , sollten rechtliche Schritte eingeleitet werden?!

Wird sich ein Bekanntwerden von Betrugsversuchen in Zukunft häufen?

Wäre Video(=Webcam)-Poker eine Lösung gegen Betrugsversuche?! (sprich anstatt Avatar oder Pixeliguren sieht man denjenigen!)

Liegt es an dem Alter? Versuchen junge Spieler eher zu betrügen wie ältere Spieler? ( z.B. "ZeeJustin" auf Party Poker damals)
usw....

Dies ist keine Panikmache , sondern es sind lediglich Fakten und Fragen für eine Dikussion !!!!!

Ich denke mal aufgrund des Interviews sind diese Fragen berechtigt gestellt zu werden.

Wie gesagt es handelt es sich nur um einen bestimmten Teil des Interviews! Für Lesefaule...

SM: Well, there's a lot of speculation happening on the forums – people want to believe what – want to believe the worst. The fact of the matter is that – yes, there's a lot of things going on where players are being ghosted in the middle or late – in the late stages of the tournament by a better player and this is – this is something that can never be regulated. And the fact that there is no one player per hand rule online really gives those people justification for doing this kind of thing. But, I know that it goes on in the high limits and in the low limits and there's absolutely nothing that can be done.

Darauf bezieht sich der Thread und die Fragen!!!

Also was man von ihm nun hält , bzw. zu seinen sonstigen Aussagen sowie seine Meinung (die des Posters) zu dem Betrug , bitte einen eigenen Thread eröffnen!

MfG

Übersichtlichkeitsedit und letzte Frage neu! ......FTW was ist eigentlich mit Intelli los Firefox geht garnichts und IE auch nur nachdem der Phishingfilter ausschlägt bis zum maximum

Geändert von Saragossa86 (12-12-2007 um 14:54 Uhr).
 
Alt
Standard
12-12-2007, 09:29
(#2)
Benutzerbild von Liaata
Since: Oct 2007
Posts: 122
SilverStar
naja gegen manche sachen wie z.B. Collusion (per Telefon), oder dass jemand anderes für dich spielt kann man sich nicht schützen
ansonsten denke ich, dass die pokerseiten ihr möglichstes tun, da es schließlich um das vertrauen ihrer Kunden geht!
 
Alt
Standard
12-12-2007, 10:17
(#3)
Benutzerbild von artist09
Since: Aug 2007
Posts: 43
dem problem mit dem accountverkauf wird man so schnell nicht herr werden ... da müss man vielleicht mal die interaccount-transfers stärker kontollieren, sonst kann man es eh online nicht verhindern

wenn man sich immer der identität des gegenüber sicher sein will, muss man live spielen (und alle 2 min dna-proben nehmen )

solche dinge wie ghosting (am telefon karten vorlesen, der weltklassespieler am anderen ende der leitung sagt die aktionen an) wird man nie verhindern können
 
Alt
Standard
12-12-2007, 13:55
(#4)
Benutzerbild von Unripe
Since: Dec 2007
Posts: 91
Hab mir mal die Interview Teile durchgelesen und muss sagen autsch . Die beiden haben anscheind wirklich nicht viel nachgedacht vor der Nummer.
Ich weiss nicht ob es sich wirklich lohnen würde im Low-Stack Bereich wirklich harte Kontrollen durchzuführen. Zum einen weil er sehr schwer realisierbar wäre, und zum anderen weil der Auffand in starken Gegensatz zum nutzen stehen würde.
 
Alt
Standard
12-12-2007, 14:02
(#5)
Benutzerbild von BSEintracht
Since: Sep 2007
Posts: 353
BronzeStar
Kontrollen im Low-Bereich wären ja schön, aber ich denke, dass da Aufwand und Nutzen in keinem Zusammenhang stehen. Allenfalls kann man Stichproben nehmen.

Bei Turnieren, die mehr im Focus der Öffentlichkeit stehen und bei denen es um viel Geld geht, ist das anders. Da hat ein erwischter Betrüger zusätzlich auch noch einen "Abschreckungseffekt".
 
Alt
Standard
13-12-2007, 00:01
(#6)
Benutzerbild von jaquomo
Since: Sep 2007
Posts: 317
BronzeStar
ich hoff ich out mich hier nicht als der komplette idiot, aber ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass auch low level tische kontrolliert werden. is dem denn nicht so???
 
Alt
Standard
13-12-2007, 00:19
(#7)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
halo,

kontrollieren kann man das nicht.
das kam sicher nur raus udn konnte bewiesen werden, weil ja ein logout stattgefunden hatte (kein disconnect) und sich dann eine neue IP eingeloggt hat, deren standort wo anders war.
ich denke mal, das wäre sogar alles einwandfrei gewesen, wenn sein kamarad da bei ihm zu besuch gewesen wäre, und einfach an seinem PC gespielt hätte bzw ihn beraten hätte.
dafür gibt es soweit ich weis nämlich keine regeln, überprüfen kann man sowas schon 3 mal nicht.
was aber verboten ist, ist sein login und das PW weiter zu geben!
das geschah hier, deswegen kann man auch einen verstoß gegen die AGBs nachweisen.

je niedriger der gewinn, desto weniger wird naklar beschissen, weil es sich einfach nicht so lohnt.

bei den großen turnieren wird es sicher auch so sein, dass z.T. mehrere personen vor einem rechner sitzen und sich gegenseitig beraten, was zu tun ist. evtl. teilen sie sich auch den buy-in und das ergebnis?!
das finde ich aber auch OK, ein verbot könnte nie im leben kontrolliert werden. ausserdem ist es doch OK, weil man ja keinen vorteil gegenüber den anderen spielern hat! man hat weder zusätzliche informationen, noch sonstwas, was einem einen vorteil verschaffen würde.

wenn ein freund zu besuch kommt, der sehr gut poker spielt und euch bei einem turnier berät, wär das ja das selbe, finde das nicht schlimm.
das ist eher der neid, dass andere spieler nicht die möglichkeit haben und nicht so gute pokerprofis kennen!


was viel schlimmer wäre:
- mit 2 accounts spielen und beide spieler sprechen sich ab
- ein spieler verliert extra zu gunsten eines anderen, sie legen sozusagen ihre chips zusammen

DAS wäre wirklich beschissen, weil man einen vorteil gegenüber den anderen spielern hat!


miau miauerle

Geändert von miauerle (13-12-2007 um 00:22 Uhr).
 
Alt
Standard
13-12-2007, 00:25
(#8)
Benutzerbild von Unripe
Since: Dec 2007
Posts: 91
Der Kerl wurde ja nun vom Bluff Magazine entlassen. Aber ich glaub nachdem er die Sunday Million gewonnen hat, und die Kohle behalten darf wird ihn das zwar ärgern aber sonst am Ars.. vorbei gehen.

Was das coaching abgeht falls du jemanden zu Besuch hast...ist EIGENLTICH auch nicht erlaubt, aber unkontrollierbar.
 
Alt
Standard
13-12-2007, 00:28
(#9)
Benutzerbild von Blero78
Since: Nov 2007
Posts: 91
BronzeStar
es ist hier leicht zu schreiben aber wie sicher alles ist weiss ich nicht. sng ist nicht so schlimm. aber cash game da kann man tisch selber suchen.
 
Alt
Standard
13-12-2007, 00:30
(#10)
Benutzerbild von DaXmYsT
Since: Oct 2007
Posts: 51
BronzeStar
Wie schon hier erwähnt wurde, wenn man ALLE Tische kontrollieren würde, bräuchte PS wohl zwei weitere Serverfarmen. Die Datenlast wär einfach zu extrem dafür. Außerdem kräht in der Regel kein Hahn danach, wenn einer nen Ticket für die Sunday Million z.B. löst. Könnte mir schon vorstellen, dass jemand dafür Tickets freispielt und den Acc dann verkäuft. Würde ja nicht so wirklich auffallen und derjenige, der den kauft, hätte dann die Chance aufs große Geld.

Das ist eben ja das Schlimme: PS ist bemüht bei den großen Beträgen aufzupassen, weil da eben das Image verloren gehen würde, wenn dort Betrug möglich wäre. Ansonsten macht PS ja bei jedem Turnier durch die Tax seinen Gewinn, egal wer nun gewinnt.