Alt
Standard
Nl25 Ak - 13-12-2007, 14:13
(#1)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (8 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver Cards)

Hero ($27.70)
MP2 ($21.90)
CO ($11.90)
Button ($24.05)
SB ($31.15)
BB ($25)
UTG ($22.45)
UTG+1 ($6.30)

Preflop: Hero is MP1 with , .
1 fold, UTG+1 raises to $0.5, Hero raises to $2, 2 folds, Button calls $2, 2 folds, UTG+1 folds.

Flop: ($4.85) , , (2 players)
Hero bets $2.5, Button calls $2.50.(Siehe Zusatzfrage a)

Turn: ($9.85) (2 players)
Hero bets $5, Button folds (siehe Zusatzfrage b).

Final Pot: $9.85

Hier steht wieder die ewige Frage von Pot klein halten mit TPTK vs vorm Flush protecten. Sind die betsizes ok oder sollte man so nicht spielen ?

Zusatzfrage
a) Was mache ich auf einen push villains am flop
b) was mache ich auf einen push villains am turn
 
Alt
Standard
13-12-2007, 14:20
(#2)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
halo,

du spielst AK und triffst den flop mim K, das beste was dir passiern kann. von daher musst da schon was setzen, die 2,50 am flop sind zu wenig!

der muss 2,50 reinlegen, um im 9,85 pot dabei zu sein, das entspricht ~25%, damit kann er profitabel aufn fluschdraw callen oder mim OESD.
deswegen schon so 3+ reinlegen!
das emblem is dein reraise preflop, den musst zwar machen, aber dadurch wird das im verhältnis nunmal an teure pot!
mim PP kann er die 2USD (fast) garnimmer vernünftig auf set value callen, weil eure stacks zu klein sind!

sollte der pushen, kommts drauf an, wieviel, an minraise am flop musste callen/raisen, schliesslich haste ja was getroffen.
kommt naklar wie immer aufn spieler an und die raise-größe. wenn einer beharrlich raist kann man sich am turn schon von der hand trennen.

miau miauerle
 
Alt
Standard
13-12-2007, 18:16
(#3)
Benutzerbild von Mariohana22
Since: Oct 2007
Posts: 245
Flop so 3.50$. Mit TPTK hier gegen nen Flush- oder Straightdraw protecten. Pot ist hier schwierig klein zu halten, da du preflop schon gereraist hast.
Bei Push vom Gegner kommt es dann auf die Reads und bisherige Spielweise des Gegners an. Spielt er draws aggressiv oder spielt er nur aggressiv, wenn er das Board richtig hart getroffen hat (z.B. set) etc.
 
Alt
Standard
14-12-2007, 04:54
(#4)
Benutzerbild von Muellfreak
Since: Aug 2007
Posts: 178
Preflop korrekt gespielt.
Am Flop ist die Bet zu klein fuer TPTK. Du kannst hier erstmal davon ausgehen, dass du vorne liegst, also kannst du schonmal mehr for Value betten. Hinzu kommt, dass du gegen einen evtl. FlushDraw protecten solltest. Mit der Bet von halber PotSize gibst du deinem Gegner Odds von 3:1, und mit den implied Odds kann er theoretisch einigermassen profitabel mit einem Draw callen. Das moechtest du ja nicht. Also wuerde ich hier eher drei Viertel des Pots setzen. Wenn nicht sogar den Pot. Was soll dich in diesem Augenblick schlagen? AA, KK haette er preflop erneut geraist. KT halte ich fuer unwahrscheinlich, dass er callt, noch unwahrscheinlicher ist K2 oder T2. Die einzige Hand, die seinen preflop Call nachvollziehbar machen wuerde waere TT, wobei das auch schon eher an das unwahrscheinliche grenzt. Also liegst du hier vorne. Die Hand ist aber nicht unverwundbar. Also musst du protecten.
Haette Villain den Flop gepusht, haette ich vermutlich gefoldet. In so einem Fall gehe ich erstmal davon aus, dass er AA oder ein Set hat. Und wie sagt ein alter Spruch doch so schoen: "Don't risk your Stack with only one Pair".
Die TurnBet ist denke ich auch etwas zu klein. Auch hier kannst du etwas mehr betten. Der Turn hat ja vieles, aber deinem Gegner zu 95% nicht geholfen. Also liegst du in der Regel auch hier vorne.
Der Fold ist natuerlich gut. Setze ihn letztendlich auf QTs oder so, und es wurde ihm zu teuer.
Sollte er den Turn pushen, haette ich vermutlich erneut gefoldet. Auch hier moechte ich mit einem Pair nicht broke gehen. Er koennte tatsaechlich sowas wie 22, TT oder 44 halten, und auf SetValue preflop gecallt haben, und den Flop dann entweder mit einem Set slow gespielt um am Turn zu attackieren. Oder er hat als Beispiel 44 und hat deine FlopBet als ContiBet erachtet, und gecallt mit der Absicht zu floaten. Dass er dann sein Set trifft, macht seine Hand natuerlich extrem stark.
Also wie gesagt, solange dein Gegner keine Staerke zeigt, bette ich hier mehr, wenn er sich aber wehrt, muss ich vorsichtig werden, und evtl. check/call spielen. Wenn er pusht, schmeisse ich in der Regel weg.
 
Alt
Standard
14-12-2007, 13:29
(#5)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
wow muellfreak,vielen dank für die lange analyse.
wenn ich am flop etwas mehr geboten hätte hätte ich auf einen turnpush des gegners wahrscheinlich gecalled da die odds dann noch besser gewesen wären und man hier gelegentlich TPNK sieht