Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

ABC-Poker vs Anpassung

Alt
Standard
ABC-Poker vs Anpassung - 23-07-2009, 21:09
(#1)
Benutzerbild von dNáa
Since: Mar 2009
Posts: 290
Hi@all

Typisches ABC-Poker ist ja , was man hier lernt, am besten tight-aggro zu spielen.
Wenn ich aber jetzt an einen Tisch komme, an dem zeitlich begrenzt gespielt wird, zB im Kneipenpoker (also looses Spiel und gamble), sollte ich da mein tightes Spiel aufgeben, weil ich eben "nicht die Zeit hab um auf gute Hände zu warten" und mich anpassen, also auch looser spielen, oder einfach, basierend auf der Mathematik, mein gelerntes Poker weiterspielen?

Hoffe man versteht so halbwegs was ich meine^^
 
Alt
Standard
. - 23-07-2009, 21:13
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Jo, verstehe sehr gut was du meinst. Livepoker spielt sich generell immer anders als online Poker. Die meisten der loosen Leute im Livegame sind sehr auszahlungsfreudig und lassen nicht gerne los. Das kannst du ausnutzen, indem du selber auch etwas looser wirst. Ich nenne das aber kontrollierte "looseness", heisst dass ich mir öfter (vor allem in position, CO, BU) mit einer breiten Range an Händen den Flop anschaue, auch gegen Raises vor mir, um meine Gegner zu outfloppen. Da die meisten weder OVerpair, Top Pair oder Draws nicht so oft loslassen können, hast du meist alle IMplied Odds der Welt. Allerdings benötigt das schon eine gewisse Postflop "Vorsicht", du musst besser einschätzen können wo du stehst bzw wo dein Gegner steht (Reads, Boardtextur verstehen etc).



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
24-07-2009, 21:15
(#3)
Benutzerbild von groschi007
Since: Feb 2009
Posts: 2
BronzeStar
ich weis ganz genau was du meinst ^^ also ich würde die empfehlen ein mittelding aus den von dir genannten varianten zu finden. hört sich zwar einfach gesagt an ist aber nicht so einfach. ich würde anfangs eher etwas tighter spielen um die herauszufinden wer wie loose ist. sobald du das herausgefunden hast kannst du dein spiel sehr gut an den jeweiligen spieler anpassen. allerdings solltest du probieren nicht jedem spieler ein spielmuster zugeben dass du immer auf ihn anwendest. alles in allem würde ich sagen dass du ruhig etwas looser sein kannst allerdings das auch kontrolliert einsetzen musst wie mein vorredner schon gesagt hat "kontrollierte looseness"
 
Alt
Standard
28-07-2009, 15:51
(#4)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Jau, ich spiele live auch pre looser und post dafür tighter. Online ist es eher umgekehrt. Und ich limpe öfter hinterher oder mit Händen wie AJ auch mal von vorn. Allgemein kann man es gar nicht vergleichen imo und es ist jedesmal ne Umstellung, wenn ich wieder mal live grinde...


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
28-07-2009, 18:30
(#5)
Benutzerbild von Narloxon
Since: Nov 2007
Posts: 1.408
Das ist ein interessantes Thema.

Online spiele ich ausschließlich Fullring. Live kann ich allerdings nur noch 6Max spielen. Live Fullring bin ich auf NL50 (Und hier müsste ich aufgrund meines Onlinepokerwissens zu den gefährlichen Spielern gehören) der Uberfisch weil ich nicht geduldig genug bin bzw. mir die Strategie fehlt.
Hat jemand Content über das Thema? Gerne auch per PN!


Zitat:
Zitat von Mart83
Viele Leute fahren gut mit einem VPIP von 0%.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anpassung am Spiel auf 0.5/1 Hansey_GER Poker Handanalysen 4 17-05-2009 20:42
Anpassung der Spielweise, bei hohen Blinds Gamberone IntelliPoker Support 21 18-06-2008 22:12
Betrifft German Poker League Division 3 und 2 - Frage ans Poker Team - WICHTIG!!! Sir Moten IntelliPoker Support 6 11-03-2008 10:48
Anpassung der sss auf höheren limits? Augepaul Poker Handanalysen 17 26-12-2007 18:33