Alt
Standard
pokerpros? - 28-07-2009, 10:43
(#1)
Benutzerbild von ALI III
Since: Mar 2008
Posts: 287
ich habe in letzter zeit mal recherchiert über die sogenannten pokerpros.

ich weiß, dass die ganzen tracking-seiten nicht sonderlich genau sind, aber sie geben immerhin eine tendenz vor.

ein pokerprofi ist für mich jemand, der poker hauptberuflich zum lebensunterhalt betreibt.

wie kann es sein, dass katja thater online, lifetime-winnings im cashgame von minus 22k und tourney-winnings von minus 90k hat?

von was lebt sie bitte? soweit ich weiß, hat sie in letzter zeit auch live nicht mehr viel gewonnen.

meiner meinung nach, ist hier auch viel marketing dahinter.
da werden viele menschen als pokerprofis hingestellt, die dies definitiv nicht sind.

ich denke, dass viele der sogenannten pokerprofis schon vor ihrer pokerkarriere über viel geld verfügt haben und so als poker groß wurde, eben als pokerprofis wahrgenommen wurden, da sie es sich leisten konnten die großen turniere zu spielen.

ich denke, dass mindestens die hälfte der sogenannten shooting stars/team pro germany gar keine pokerprofis im eigentlichen sinne sind, schaut man sich mal deren lifetimne-winnings(wenn überhaupt)im niedrigen vierstelligen bereich an.
viele haben einmal was gewonnen und erfüllen eher die aufgabe als sympathieträger bzw. identifikationsfigur:
jung, deutsch, student und so weiter.
 
Alt
Standard
28-07-2009, 10:49
(#2)
Benutzerbild von snize07
Since: Sep 2007
Posts: 587
hört doch mal auf über katja zu lästern... ausserdem wird die gesponsort !

Geändert von snize07 (28-07-2009 um 10:56 Uhr).
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:30
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
David Backham ist kein Fussballprofi, weil er weder die Werbeverträge noch das MLS Engagement in erster Linie auf Grund seiner fussballerischen Fähigkeiten hat?

90% der weiblichen "Popstars" sind hauptberuflich keine Sängerinnen, weil sie nicht wegen ihrer musikalischen Fähigkeiten berühmt sind sondern in erster Linie weil sie gut aussehn oder in ein Konzept passen?

Mir ist vollkommen unverständlich, wie Leute von denen man eigentlich annehmen müsste sie sind in der Lage einigermassen rational zu denken, so weltfremd sein können.

Natürlich ist auch im Poker viel Marketing usw. dabei. Aber ohne einen initialen Erfolg (der bei Frauen oftmals deutlich kleiner sein darf als bei Männern) hätte keine der genannten Personen ihre aktuellen Sponsoringverträge. Ständig darüber zu lästern o.ä. ist sowohl kindisch als auch absolute Zeitverschwendung. Jeder der Lust hat kann nächstes Jahr nach Vegas fahren und da dann versuchen ein Bracelet zu gewinnen, dann sind die Chancen nen Sponsor zu finden gar nicht so schlecht.

Aber bevor du dir um Katja Thater persönlich Sorgen machst: Als ich unlängst in Vegas an ihr vorbeigelaufen bin, sah sie eigentlich nicht so aus als wäre sie mittlerweile komplett verarmt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (28-07-2009 um 11:32 Uhr).
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:42
(#4)
Benutzerbild von ALI III
Since: Mar 2008
Posts: 287
mir geht es hier in keinster weise darum jemanden zu diffamieren.

mir ist lediglich aufgefallen, dass es im allgemeinen eine diskrepanz zwischen der definition von "professionell" und der realität im pokerbusiness gibt.

ich sagte ja bereits, dass personen wie beispielsweise katja thater bereits vor ihrer pokerkarriere über viel geld verfügt haben.
also mache ich mir auch keine sorgen um sie, aber vom poker leben nun mal die wenigsten sogenannten profis, was allein die definition eines profis konterkariert.
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:44
(#5)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
lal, ich finds immerwieder witzig, dass irgendwelche Pros an ihren online-winnings in Turnieren gemessen werden...

So Leute, wie Katja Thater spielen live sicherlich recht hohe Limits und Onlinepoker nur, weil das Teil ihres Vertrags mit Pokerstars ist. Für die sind online-Limits meistens viel zu niedrig, als das sie das überhaupt motivieren könnte...

Und wenn jemand Live-CGs tracken würde(was praktisch halt nicht möglich ist), dann würden die meisten sicherlich riesen Augen machen, was Katja Thater schon so an winnings hat.^^
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:45
(#6)
Benutzerbild von snize07
Since: Sep 2007
Posts: 587
Johnny lodden is auch team pokerstars pro obwohl er ca. 2 mill im cashgame HU ver"donkt" hat
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:51
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Für die sind online-Limits meistens viel zu niedrig, als das sie das überhaupt motivieren könnte...
Ohne jetzt Live-Pros irgendwas wegnehmen zu wollen, die meissten von ihnen würden in nur halb so hohen Limits online gecrushed werden. Die Competition ist um ein vielfaches härter.

Bzgl. Tracking von Cashgame Ergebnissen: Die sind für NL/FL auf den höheren Limits sogar ziemlich genau (zumindest laut Auskunft der Leute die dort spielen) aber eben nur für manche Seiten und für keine anderen Games. Ich denke z.B. nicht, dass Katja Thater jemals behauptet hat, eine herausragende No Limit Hold'em Spielerin zu sein.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-07-2009, 11:58
(#8)
Benutzerbild von ALI III
Since: Mar 2008
Posts: 287
also online gibt es doch viel höhere limits, als dies in jedem deutschen casino angeboten werden.
das höchste angebotene limit in einem deutschen casino ist, wenn überhaupt, nl 2k.
 
Alt
Standard
28-07-2009, 13:14
(#9)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Ohne jetzt Live-Pros irgendwas wegnehmen zu wollen, die meissten von ihnen würden in nur halb so hohen Limits online gecrushed werden. Die Competition ist um ein vielfaches härter.
Klar, das hab cih auch niemals behauptet, aber wenn Pros zB live FLHL-30/60-fr spielen, dann werden sie online kaum Tische finden, die spielbar sind und müssen 5/10 oder sowas spielen, was nicht unbedingt Spaß macht, wenn man sonst viel höher spielt...

Zitat:
also online gibt es doch viel höhere limits, als dies in jedem deutschen casino angeboten werden.
das höchste angebotene limit in einem deutschen casino ist, wenn überhaupt, nl 2k.
Nur weil es höhere Games gibt, heißt das noch lang nciht, dass die genauso profitabel zu spielen sind...
Live ist das Niveau um ein vielfaches niedriger. Online NL1k+ ist kaum schlagbar, während du in Live-Partien teilweise reiche Leute zu Hauf hast, deren Hobby ist in den höchsten Partien Geld zu versprühen...
 
Alt
Standard
29-07-2009, 13:52
(#10)
Benutzerbild von achiles79
Since: Mar 2008
Posts: 1.497
Zitat:
Zitat von Zycho_flo Beitrag anzeigen
Und wenn jemand Live-CGs tracken würde(was praktisch halt nicht möglich ist), dann würden die meisten sicherlich riesen Augen machen, was Katja Thater schon so an winnings hat.^^




Katja ist ein Fish, schaut euch die Wartelisten bei Stars an wenn sie sich an die Highstakestische setzt.
Die Regs reißen sich darum wer sie als erste zur Schlachbank führen darf, in live CGs wird das nicht anders sein.


The Downswingers - Sieger Teambattle Feb, März,Juni,Sept u. Dez.09
Feb, Juli und August 2010
KEEP ON ROCKING !!!

Geändert von achiles79 (29-07-2009 um 19:48 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pokerpros mit Hilfe? Patrick_tt_ Poker Talk & Community 9 22-01-2008 15:53
Welche deutschen "Pokerpros" kennt ihr?? lilkfa Poker Talk & Community 49 01-12-2007 16:50