Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

Vienna calling (Juli 2009)

Alt
Standard
Vienna calling (Juli 2009) - 28-07-2009, 15:35
(#1)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Vorwort

Der Bericht ist diesmal in "Urlaub" und "Casino" unterteilt, wen also nur Hände etc. interessieren, der blättert einfach nach unten. Wen keine interessieren, der hört einfach in der Mitte auf. Der Rest darf gern alles lesen.



Kapitel 1

Das dritte mal steht Wien-Urlaub mit dem Team TTHPG für mich an. Und auch diesmal freue ich mich wieder wie ein Schneekönig auf ne gute, dekadente Zeit mit den Donks.

Dienstag, 21. Juli 2009

11:18 Uhr Reisestart – denkste. Deutsche Bahn hat natürlich Verspätung, wenn man schon einmal im Leben pünktlich ist. Trotzdem geht es gegen halb 12 von Gotha aus los nach Dresden. Nach fünf Minuten hat Marita Hunger. Und isst das erste Brötchen, was eigentlich als Abendbrot gedacht war. Egal. Kurz nach 14 Uhr sind wir am Hauptbahnhof der sächsischen Hauptstadt, auch wenn der Zugführer behauptet, wir seien in Dresden Neustadt. Da wir ein paar Minuten Zeit und Hunger haben gehen wir superballa in den nächsten Burgerking. Schnell was gegessen und die gekachelten Nebenräume besucht und dann ging auch schon weiter Richtung Prag. Endlich ein Abteil, natürlich sind unsere Plätze von zwei jungen Italienern besetzt, aber egal, ist noch genug Platz. Setzen uns gegenüber, damit wir die Beine hochlegen können. In Prag steigen die beiden aus, dafür eine junge, blonde Tschechin ein und dazu noch ein mitteljunges Pärchen. Nur noch 4 Stunden und wir sind in Wien. Dort trifft uns beim Aussteigen fast der Schlag. Es ist 22:15 Uhr und die Temperatur liegt locker noch bei circa 30 Grad. Das kann ja was werden. Schnell ins Taxi und ab zur Pillergasse. Sachen ins Apartment gebracht und runter in die Kneipe, deren Wirt freundlicherweise für uns eine halbe Stunde länger geöffnet lässt. Das erste Gösser ist schnell getrunken, das zweite wird zur Pizza versenkt. Das tut echt gut. Wieder hoch ins Apartment und duschen. Irgendwann ist es mitten in der Nacht und Simon kommt heim. Wir begrüßen uns schnell und dann geht es erstmal pennen.


Mittwoch, 22. Juli 2009

Tobi kommt gerade aus dem Casino, als wir am Morgen gegen 10 Uhr aufstehen. Wir sagen ihm kurz hallo und fragen, wie es so läuft, dann geht er erstmal schlafen und wir machen uns auf den Weg in die Innenstadt. Als erstes eine Sonnenbrille für Ri kaufen und Sonnenschutz. Laufen dann ein bisschen sinnlos und verwirrt umher und machen dann Mittag in einer Sushibar. Anschließend machen wir uns auf die Suche nach dem Hundertwasserhaus und werden auch fündig.



Schnell ein paar Fotos geschossen und erstmal zurück ins Apartment – duschen. Ri legt sich für eine Stunde aufs Ohr und ich chille mit Simon auf dem riesigen Sofa im Wohnzimmer.



Anschließend geht es ab ins CCC. Dort lernen wir ein paar junge deutsche Pokerspieler, Johannes und Timo, kennen und verabreden uns für den nächsten Tag. Die Casinoaction könnt ihr im „Casinobericht 1“ unten nachlesen. Kurz vor 4 Uhr machen wir uns auf den Heimweg.


Donnerstag, 23. Juli 2009

Wir stehen kurz vor um 12 auf, weil wir für 1 Uhr mit den Deutschen von gestern verabredet sind. Sie kommen allerdings erst halb 2, weil sie erst ein neues Navi kaufen musste, da ihres aus dem Auto geklaut wurde (so mit Scheibe einschlagen und so weiter). Holen dann noch einen Wiener ab und fahren ins Waldbad. Parken wird schwierig, bei 35 Grad im Schatten ist halb Wien auf die Idee gekommen ins Waldbad zu fahren. Wir parken also in einer Kurve und schlendern dann ein paar hundert Meter zurück und zack sind wir auch schon da. Schwimmen geht hier allerdings gar nicht, weil die Leute eigentlich nur am Beckenrand sitzen um entweder ihre Bikinifigur oder ihr Sixpack zu präsentieren.



Dafür ist die Aussicht atemberaubend. Man kann von hier oben ganz Wien überblicken und zwar sogar von einem der drei Schwimmbecken aus.



Anschließend fahren wir noch ein bisschen in Hannes' Cabrio durch Wien und zurück zum Apartment um uns umzuziehen. Dann zu den Jungs, damit die sich duschen und umziehen können. Mit einer grandiosen Verspätung von circa 45 Minuten kommen wir dann zu unserem bestellten Tisch im „Jolly Ox“ an und bekommen das beste Steak von ganz Österreich auf den Teller. Wirklich vorzüglich! Während wir essen, geht draußen die Welt unter. Straßen werden überflutet, es blitzt und donnert die ganze Zeit, Äste werden heruntergerissen. Kleines Sommergewitter nennt man so etwas wohl.


Freitag, 24. Juli 2009

Wir schlafen heute wieder aus. Simon und Tobi haben gestern im CCC beide über 3 Stacks plus gemacht. Damn, warum war ich nicht mit? Egal, war trotzdem großartig gestern. Marita und ich gehen Mittags erstmal was essen in dem Restaurant gegenüber vom Renaissance-Hotel. Wir bekommen einen Anruf von Andrej und verabreden uns für später. Dann gehe ich mit Simon erstmal was einkaufen, Wasser und Süßes und natürlich Gösser-Bier. Anschließend fahren Marita und ich in die Strandbar um mit dem Russen ne Runde zu chillen.



Von dort aus geht es ins Concorde. Jetzt bitte wieder den „Casinobericht 2“ lesen. Nachdem wir bis fast 7 Uhr warten mussten bis Marita die Kohle für ihre Highhand bekommen hat, gings in Taxi nach Hause. Ab ins Bett und pennen bis um 2 Uhr. Zumindest Marita und ich sind dann aufgestanden. Tobi und Simon brauchen offensichtlich mehr Schlaf.


Samstag, 25. Juli 2009

Wir stehen gegen halb 4 auf und hauen die Glotze an. Dann machen wir erstmal nix, fahren eben um 6 los ins Montesino. Siehe „Casinobericht 3“. Gegen 2 machen wir uns dann auch schon wieder auf dem Heimweg, tierisch gut gelaunt, finden wir direkt ein Taxi und lassen uns erstmal zu Burger King fahren um uns was zu Essen zu kaufen. Ship ship. Im Taxi noch viel Spaß gehabt mit dem Fahrer und über die Spieler im Montesino gelacht. In der Wohnung angekommen, zischen wir noch ein Bierchen und essen gemütlich unseren Burgerfrass. Außerdem läuft ein Horrorfilm, der mich, weil ich nicht aufpasse, aber irgendwie nicht vom Hocker reißt. Wir amüsieren uns allerdings dennoch köstlich und gehen dann irgendwann gegen halb 5 schlafen.


Sonntag, 26. Juli 2009

Heute schlafen wir nicht ganz so lange und Marita bringt die Wohnung ganz vorbildlich auf Vordermann. Mit Tobi gehen wir türkisch Essen und anschließend wird geduscht und es geht wieder ins CCC. Allerdings ohne Tobi, der sich noch mal hinlegt und später nachkommt.



Marita vor dem CCC.

Marita bleibt allerdings auch nicht all zu lange, sondern geht mit Gerhard in die Oper zu „Eugen Ogenin“ von Pjotre Tschaikovski.



Rathaus

Hier „Casinobericht 4“ einfügen. Als wir später nach Hause kommen, gehen wir direkt ins Bett, wir gehen nicht über Los und ziehen keine 4.000 Mark ein. Natürlich verabschieden wir Simon noch, der am nächsten Morgen schon 8:30 Uhr losfliegt. Sind aber auch total kaputt von der doch recht anstrengenden Woche.


Montag, 27. Juli 2009

Aufstehen, einpacken, von Tobi verabschieden und los geht’s mit der U4 bzw. U6 zum Westbahnhof. Wir essen flott noch was beim Chinesen und treffen Hannes, der uns ganz lieb am Bahnsteig verabschiedet. Mit dem ICE geht’s dann erstmal nach Würzburg. Dort essen wir ne kleine Pizza und ein Croissant und steigen um in den ICE nach Fulda. Von da aus ist es nur noch ne Stunde bis Gotha, wo wir dann abgeholt werden und 21:45 Uhr sind wird wieder daheim. War ein total schöner Urlaub, besser als wir uns vorstellen konnten. Dachte ja erst, das wird das letzte Mal Wien sein, aber ich lasse mich ja immer gern belehren. Wir kommen sicher wieder.


Kapitel 2

„Casinobericht 1“

Simon und ich sitzen an einem Tisch und er sitzt links von mir, hat also Position. Ich steige am Cutoff ein und kriege erstmal nix spielbares bis ich im Big Blind sitze und Simon vor mir einen Straddel setzt. Ich sage ihm, dass ich ihm den sowieso klauen werde. Er meint, er callt auf jeden Fall. Zum Smallblind wird gefoldet, der füllt die 3 Euro auf und ich gucke meine Holecards an. Kings. Raise die auf 16 und Simon callt wie versprochen, genau wie der Smallblind. Der Flop kommt wie üblich hässlich mit 5 7 8 rainbow. Der SB checkt mich an und ich bette 35 in den 48er Pott. Simon callt, der SB foldet. Okay, Simon hat entweder 66 oder 56, 67 oder 68 (aber eher selten). Turn ist 4 und meine Hand ist done. Checke Simon an, er checkt behind. River ist ein König (ja vielen Dank auch). Ich checke und Simon bettet 70 und ich frage den Dealer, ob ich ihm meine Hand zeigen darf. Der verneint. Ich weiß, dass ich beat bin, calle aber trotzdem. Simon zeigt 67o. Was'n dummer Call von mir, obwohl ich es weiß... Nächster nicht ganz so guter Call eine Runde später. Ein Limp vor mir, ich hab K9o am Button und raise auf 10. Limper callt, der Rest hat gefoldet. Flop kommt A39, alles in Herz. Er checkt, ich mache ne Conti von 15. Er callt mich, ich setze ihn auf nen Flushdraw. Turn checkt er, ich behind. River ist Karo König und er bettet 30 von vorn. Ich bezahle und er dreht Ad3d um. Darauf konnte ich ihn jetzt wirklich nicht setzen. Kann dann ein paar kleinere Pötte gewinnen und finde dann im BB wieder Kings, Simon openraist UTG auf 10 und bekommt einen Call von nem Fisch. Ich mache wie üblich 35, der Fisch spielt nur knapp nen halben Stack. Simon foldet, er callt wie erwartet. Der Flop ist K T 9 mit zwei Karo und ich setze eine Conti von 40. Er foldet. Bisschen später hab ich AhQc in irgendeiner mittleren Position. Ein Fisch callt und der Flop kommt Jh 9x 3h. Turn ist Herz Dame. Er bettet von vorn sehr klein und statt zu raisen, calle ich nur. River ist n Ass und er checkt, ich setze recht klein an und er checkraist mich, ich openfolde und er zeigt KhTd. Zu dem Zeitpunkt bin ich dann 250 hinten und beschließe erstmal zu pausieren. Essen lecker was und Simon zahlt die Rechnung. Weiter geht es an nem anderen Tisch. Wenig Action hier und am Ende bin ich break even an dem Tisch, also ingesamt 250 down. Eine Hand war recht interessant, Asiate limpt, SB limpt, ich im BB mit KK raise auf 10 (der Asiate is recht short), er macht 30 drauß. Ich überlege wie ich weiter spielen soll und pushe dann. Er foldet 77.


„Casinobericht 2“

Zuerst spielen wir mal das MTT. Etwas über 300 Leute und unendlich viele Rebuys. Spiele A-Game und bin recht gut dabei, muss dann leider 3 Pötte aufgeben, einmal davon Top Pair gegen 2. Mein Kicker war halt der schlechteste überhaupt und auf nem A349 Board spielt der vom Gegner sicherlich auch. Shove dann irgendwann AQ in MP und hinter mir wird natürlich eine Asiatin mit Kings wach. Also hab ich erstmal Pause gemacht und habe Marita 50 Euro fürs Cashgame gegeben. Als ich nach 10 Minuten zu ihr gehe, hat sie schon vervierfacht. Leider verliert sie dann nen riesigen Pott mit AK auf AxxK, weil am River der Flush für die zwei Gegenspieler ankommt. Bei mir läuft es am Anfang auch eher schlecht, der Tisch ist ziemlicher Beton, also fange ich an Crap zu raisen, was dennoch nichts bringt, wie halt immer im CCC. Nachdem noch mal auf Fullstacked nachgekauft habe, droppe ich noch mal 50 und wechsle dann den Tisch. Sitze jetzt neben Simon und er gibt mir flott alle Reads auf die Spieler. Nach einem Orbit droppe ich direkt 70 mit AK gegen KK, aber gegen nen 1/3 Stack folde ich das einfach nicht, sondern schiebe rein. Ich dümple vor mich hin und warte auf ne Hand gegen den Maniac, der mir gegenüber sitzt oder gegen den betrunkenen Typ, auf den ich Position habe. Irgendwann finde ich A7s und mache nach zwei Limps und dem Maniac im Straddel ein Raise auf 24. Der Maniac callt natürlich, der erste Limper foldet und Timo callt. Flop kommt Q T T, ich mache ne Conti von 35 oder so und beide folden. Etwas später finde ich QQ, mittlerweile ist ein junger Regular, den ich recht gut vom letzten Mal kenne aufgekreuzt und sitzt zwei links von mir (und einen Platz links von Simon). Er ist allerdings total betrunken. Ich raise auf 10, er und der Maniac im BB callen. Der Flop kommt JsJc7h, der BB checkt, ich checke, Regular checkt behind. Turn ist blank und BB spielt 20, wir callen beide. River ist Q und der BB feuert 50, ich pushe und er callt JT. Endlich bin ich wieder vorn... haha. Ein paar Hände später limpt wieder fast der ganze Tisch und der besoffene Typ macht 10, Timo im SB foldet, ich finde im BB A2 in Pik und calle genau wie 5 andere Leute, zu 7 sehen wir den A33 Flop und checken durch. Turn ist ne 5, keine Action, River 5, alle checken bis zum besoffenen Button, der 50 anspielt. Ich bezahle und der Rest foldet, er zeigt 64o. Auch n recht anständiger Pott gewesen. Ich beschließe dann wegen meiner extremen Müdigkeit die Session zu beenden und Marita macht in dem Moment einen Str8 Flush K hoch an ihrem Tisch. Kassiert damit einen 170 Euro Pott und insgesamt 300 Euro für die Highhand. Geht doch. Die Hälfte geht jedoch an Hannes mit dem sie einen Deal hatte.


„Casinobericht 3“

Zuerst spielen wir das €46,- Minibigstackturnier. Ich mache am Anfang gleich nen miesen Call und verliere einen Flip und bin auf 3,5k unten. Großartig. Schiebe dann einmal mit 99 nach Raise und Call rein und bin wieder auf 5.000 oben. Dann passiert nichts bis ich Jacks finde und nach 2 Limpern so raise, dass ich auf jedem Flop committed bin. Der kommt natürlich Queen high und der Limpcaller zeigt obv AQ. Bei den anderen läuft es besser, Andrej ist noch gut dabei und Simon auch. Marita hat sogar weit über 40.000 in Chips und leaded am Tisch. Danach wird sie allerdings carddead und blindet langsam runter, wie Andrej auch scheidet sie kurz vorm Geld aus. Simon dagegen shipt das Turnier wiedermal und dank unseres Shares gehen jeweils 20% an Marita und mich. Nachdem ich Tobi zum Sushi-Essen begleitet hatte, ging's an den Cashtisch. Mein Tisch war monsterschlecht. Beispiele gefällig? Trölf Leute limpen, Flop kommt T 6 6, alle checken bis zum Button, der wirft 10 Euro rein, alle folden und der Cutoff raist auf 20 und der Button haut weg. Der CO zeigt Aces. Weiter geht es: es gibt zwei Limper, der CO macht FÜNF und der Button (ist der Cutoff von eben) „raist“ auf 10. Erster Limper hat weg, zweiter bezahlt und CO bezahlt. Flop, Turn und River werden auf AKxxx durchgecheckt. Limper muckt direkt, der Button zeigt Q5 und der CO gewinnt mit TT. Olé olé. Auch geil, 3 Limper, ich mache aus dem BB mit TT 13 Euro, der erste Limper geht drüber für sein all-in mit 16 Euro. Der andere Limper bezahlt und ich lege die 3 Euro auch nach. Flop ist 336, ich bette raus, Limper foldet. Der andere hat KJ und trifft am River den Jack. Well played Sir. Bin irgendwann 50 down und will nachkaufen, mache es dann aber nicht, weil hier keiner über 130 spielt. Später gibt es wieder ein paar Limps und ich mache 12 mit A7s. Bekomme Calls vom BB und vom Limper Nr. 2. Flop kommt J high mit zwei Herz, ich entscheide mich zum Check. Turn ist ne 7, juhu Showdownvalue, keine Bet vor mir und keine von mir. River ist T und wir checken runter. BB muckt, ich zeige meine A7 und der Limper zeigt ganz verärgert AQ in Herz. Geil gespielt Dude. Nach zwei Limps finde ich am Button 53s und limpe hinterher. Der Flop kommt geil mit 42Q. Die junge Kellnerin im SB spielt von vorn 5 und ein Typ hinter hier macht 15. Ich lasse mir Zeit und sehe, dass sie callen wird und bezahle auch. Turn blankt und er spielt jetzt 10 in den 55er Pott. Snapcall von mir und der Kellnerin. Turn ist 6, der Typ macht 20 und ich raise auf 70. Die Kellnerin überlegt und foldet 2 Paar, aber nur weil sie mich auf ein Set setzt. Verdammt noch mal, die Str8 sieht keiner, aber es zahlt auch keiner aus. Dachte allerdings das der Flopraiser stärker ist und außerdem dumm genug um mit AQ oder so zahlen wird. Am Ende bin ich ein bisschen im Plus und hatte viel zu lachen. Im CCC hätte man allerdings in der Zeit wohl mehr verdienen können.


„Casinobericht 4“

Als wir kurz vor 6 im CCC ankommen, ist noch nicht viel los. Simon und ich setzen uns trotzdem an einen Tisch und spielen, weil es so langweilig ist rot-schwarz. Simon wählte rot und ich dann halt schwarz und je nachdem in welcher Farbe der Flop runterkommt, bekommt der eine vom anderen einen Euro. Ich bin am Ende als ein Dealer unser Treiben unterbindet, mit 3 Euro vorn. Das war auch so ca. mein gesamter Gewinn nach der ersten Stunde Cashgame. Ich war allerdings schon 100 unten, weil Flips mir einfach nicht liegen. Ich muss halt preflop die 23 Euro nachzahlen, wenn ich mit TT am CO nach zwei limpern auf 13 raise. Der SB hat natürlich AK und hittet. Gegen den Fish am Tisch mache ich dann aber mit AJ gegen sein offensichtliches KJ einen 200 Euro Pott. Simon gewinnt dann noch einen Stack gegen nen Typen, der offensichtlich sehr viel Ahnung hat und wohl online hohe Limits shorthanded spielt. Wir haben zwar nicht mit ihm geredet, aber so was merkt man ja recht flott. Allein an seinen Preflopraises auf 7. Er hatte auch seine Freundin hinter sich sitzen, die in einem superkurzem Kleidchen die Daumen drückte. Wir waren etwas abgelenkt von der jungen Dame. Ach ja zu Simons Hand: Er raist nach nem Limper am Button 11 und der Typ repopt auf 32. Simon instacallt, ich denke mir in dem Moment das er JJ oder QQ hat. Der Flop kommt J 8 3 und der Initialreraiser checkt, Simon bettet 35 und snapcallt den Shove. Simon zeigt das Topset und es hält gegen T9 vom BB. Der Tisch ist trotzdem recht langweilig und wir beschließen erstmal die Mails zu checken und ein bisschen online zu donken. Wie üblich werd ich nur weggebumst, weil sie meine Pushes mit 69o für ihren kompletten Stack callen. Also wieder ab zum Cashgame, nachdem ein neuer Tisch eröffnet wurde. Ich setze mich auf Seat 1, Seat 2 hat Tobi, auf Seat 3 eine preflop recht loose Frau, die aber postflop ziemlich tight spielte. Seat 4 war noch frei, später setzte sich da so ne relativ reiche, loose Tussi hin, die mit der Frau auf Seat 3 befreundet war (man kennt sich wohl aus dem CCC). Auf Seat 5 ein semitighter, älterer Asiate und neben ihm ein etwas jüngerer mit ähnlicher Spielweise. Sie spielten gegeneinander nicht wirklich Poker, sondern checkten ihren Nutflush gegen des anderen Full House einfach runter. Daneben kamen zwei aggressive junge Spieler und auf den letzten Seat setzte sich dann irgendwann ein junger Engländer mit Kurzhaarfrisur, der zum ersten Mal im CCC war. Seine Freundin direkt hinter ihm. Da es doch recht tight zu geht, klaue ich ein paar mal die Blinds bzw. die Limps und die Blinds, aber muss dann auch mit KT auf 885 mal aufgeben, als ich geminreraist werde und der Asiate auf Platz 5 natürlich QQ offen zeigt. Ich sage dem Tisch, dass ich mich verguckt habe und dachte ich hätte die 8. Ab dann wird etwas mehr gesprochen und ich versuche den Tisch etwas zu unterhalten. Das klappt und es wird endlich etwas looser. Allerdings kann ich jetzt keine Hände mehr finden, die ansatzweise spielbar wären. Also raise ich KQ UTG auf 9 und nur die Dame callt. Am Flop foldet sie auf die Contibet. Etwas später finde ich TT, es gibt nen Limp und ich mache 11. Die Frau callt und der Limper callt. Der Flop kommt AKQ und der limper pusht von vorn für 45. Ja nee, is klar. Mein Stack ist etwas unten durch ein paar kleine, aber günstige Manöver, da finde ich 99 in MP, raise wie so oft auf 9 und die neue Dame reraist auf 20. Ich bezahle, weil ich ja nich folden kann. Der Flop is nicht so übel mit 9 7 3. Ich checke sie an und sie stellt 57 rein, ich fastcalle und zeige auch direkt. Mag dieses Slowrollingkackscheisszeug überhaupt nicht. Sie muckt ihre Hand, vermutlich AQ oder AK. Sie kauft nach und donkt sich wieder runter auf 30 oder so. Dann kommt endlich mal ein richtig nettes Setup. Der Asiate auf Seat 5 limpt UTG, ihm folgen 2 weitere Limper und ich raise auf 12 mit Aces am CO, die Frau callt und ihre Freundin, die mittlerweile da ist callt auch. UTG macht 37, alle folden zu mir und ich gehe erstmal in den Tank und rechne aus, wie groß meine 4bet ausfallen muss. Ich beschließe, dass 67 perfekt sind, weil das den Pott ungefähr so aufbaut, dass ich any Flop shoveln kann. Die erste Frau foldet, die zweite legt ihre letzten 20 Euro noch nach und UTG callt auch wie erwartet mit seinem Monster. Der Flop kommt 633 mit zwei Karo. UTG checkt, ich pushe und er callt mit den Königen. Das Board bringt noch ein Karo, aber das ist natürlich recht egal. Der Pott geht für 460 Euro an mich. Auf Aces warten ist einfach Nutz. Ich spiele dann noch KJ in Herz, aber mein Nutflushdraw verwirklicht sich nicht gegen den KK-Asiaten von davor, der mit AJ nen kleinen Pott gewinnt, weil meine Reads einfach wieder mal gold sind. Auch mit AQ verpasse ich meinen Openender und mein Lieblingsgegner gewinnt oop mit KJ einen ebenso großen Pott wie davor. Simon spielt der weilen Limit 3/6 und wird natürlich böse wegge****t. Ich raile ihn ca. ne halbe Stunde und er hat entweder gar nichts getroffen oder er trifft Top Pair + good kicker gegen 2 Pair. Aber Limit ist eh n sickes Game und kostet viel zu viel Rake. Wir verlassen das Casino gegen halb 2, weil es morgen Richtung Heimat gehen soll.





tl;dr

Andreas


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
30-07-2009, 18:10
(#2)
Benutzerbild von Narloxon
Since: Nov 2007
Posts: 1.408
Gibts im CCC auch 6Max Tische?


Zitat:
Zitat von Mart83
Viele Leute fahren gut mit einem VPIP von 0%.
 
Alt
Standard
30-07-2009, 19:47
(#3)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von Narloxon Beitrag anzeigen
Gibts im CCC auch 6Max Tische?
Nur wenn sich einer auflöst oder neu aufgemacht wurde.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
01-08-2009, 12:22
(#4)
Benutzerbild von \iceman XII/
Since: Jan 2008
Posts: 1.546
Sehr cooler Bericht - Mehr davon wenn du mal wieder im Urlaub bist


[CENTER]"Growth comes from putting yourself into situations that aren't always comfortable!"
 
Alt
Standard
02-08-2009, 13:53
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von \iceman XII/ Beitrag anzeigen
Sehr cooler Bericht - Mehr davon wenn du mal wieder im Urlaub bist
Danke schön.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
03-08-2009, 14:00
(#6)
Benutzerbild von BorussiaTim
Since: Jan 2008
Posts: 528
Ich schließe mich an: geiler Bericht und sehr schön geschrieben!!! Der Ausblick vom Waldbad ist wirklich ein Hammer, wird nur vom Park Güell in Barcelona getopt - aber da gibts keinen Pool

Mehr davon

Greets,
Tim
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pokerstars Bonus für Juli 2009 SStralka IntelliPoker Support 4 29-06-2009 01:41
calling with nothing eduardo1410 Poker Handanalysen 4 09-02-2009 18:30
K-K vs Calling Station freshcard2 Poker Handanalysen 6 28-08-2008 13:10