Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

wieviel ist eine 10 wert?

Alt
Standard
wieviel ist eine 10 wert? - 15-12-2007, 11:42
(#1)
Benutzerbild von mmuuuuhh
Since: Dec 2007
Posts: 88
BronzeStar
für eine straight braucht man ja immer entweder eine 5 oder eine 10! ist deshalb die 10, wenn man sie auf die hand gedealt bekommt mehr wert, als z.b ein bube. besser als eine 9 ist klar, wegen der "highcard". aber durch die 10 gibt man sich ja auch die chance auf einen straight. wenn man noch ne gute beikarte hat (z.b. 10,j) könnte ich mir vorstellen, dass die villeicht etwas mehr wert ist, als eine andere kombination, die vill auf den ersten blick besser erscheint!

stimmt meine theory?
 
Alt
Standard
15-12-2007, 11:48
(#2)
Benutzerbild von RoyalAce66
Since: Nov 2007
Posts: 16
BronzeStar
Naja so würde ich die Sache nicht gerade betrachten, denn du spielst ja beim Pokern nicht nur auf eine Straight! Und daher sind viele andere Karten und Kartencombos einfach besser!
 
Alt
Standard
15-12-2007, 11:51
(#3)
Benutzerbild von FrRe23
Since: Nov 2007
Posts: 263
BronzeStar
ja die zehn kannste so sehen odoer so etweder kriegste einen straight oder nicht...
man kann auch straight von 5 bis 9 haben oder so....
naja es gibt aber noch viele andere bessere combos mit karten...wie full house vierling etc.
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:04
(#4)
Benutzerbild von mmuuuuhh
Since: Dec 2007
Posts: 88
BronzeStar
Zitat:
Zitat von FrRe23 Beitrag anzeigen
ja die zehn kannste so sehen odoer so etweder kriegste einen straight oder nicht...
man kann auch straight von 5 bis 9 haben oder so....
ja mann kann eine straight von 5-9 haben! dann ist aber die 5 dabei!

5dabei: a-5 5-9
10dabei: 6-10 10-A

also eine der beiden karten MUSS dabei sein! klar ist die 5 weniger wert als die 10 das bestreite ich ja nicht! darum habe ich aber meine theory nur auf die 10 beschränkt!



Zitat:
naja es gibt aber noch viele andere bessere combos mit karten...wie full house vierling etc.
jo klar, aber ich gehe ja nur von minimal "auf den ersten blick" (weiß noch net was das heißen soll^^) bessern combos aus! die würde ich vergleichen! klar ist a,a besser als 10,J
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:07
(#5)
Benutzerbild von FrRe23
Since: Nov 2007
Posts: 263
BronzeStar
Zitat:
Zitat von mmuuuuhh Beitrag anzeigen

jo klar, aber ich gehe ja nur von minimal "auf den ersten blick" (weiß noch net was das heißen soll^^) bessern combos aus! die würde ich vergleichen! klar ist a,a besser als 10,J
Naja,
AA muss net besser sein al 10J mit 10J kannste schnell straights kriegen...und mit AA naja,
kannste vllt nen drilling krigen,
bei full house mehr glück...
Naja ich habe mit AA schon oft geloost.
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:12
(#6)
Benutzerbild von kingmilo34
Since: Oct 2007
Posts: 281
BronzeStar
Zitat:
Zitat von FrRe23 Beitrag anzeigen
Naja,
AA muss net besser sein al 10J mit 10J kannste schnell straights kriegen...und mit AA naja,
kannste vllt nen drilling krigen,
bei full house mehr glück...
Naja ich habe mit AA schon oft geloost.
AA ist natürlich klarer Favorit, denn in den meißten Fällen gewinnt man mit AA gegen 10J. Klar kommt es auch mal vor das man mit AA verliert, aber das ist nunmal poker.
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:36
(#7)
Benutzerbild von RoyalAce66
Since: Nov 2007
Posts: 16
BronzeStar
Man kann ja beim Pokern außerdem nicht immer nur auf eine Straight spekulieren, es gibt doch noch so viele andere Kartenkombinationen. Und die Asse oder Ass König sind klarer Favouritgegen z.B. Bube 10!
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:41
(#8)
Benutzerbild von mmuuuuhh
Since: Dec 2007
Posts: 88
BronzeStar
Zitat:
Zitat von RoyalAce66 Beitrag anzeigen
Man kann ja beim Pokern außerdem nicht immer nur auf eine Straight spekulieren, es gibt doch noch so viele andere Kartenkombinationen. Und die Asse oder Ass König sind klarer Favouritgegen z.B. Bube 10!
ouhh man! ich will doch garnicht bestreiten, dass es (viel) bessere hände gibt, als 10,X ... aber wird eine hand nicht automatisch besser, wenn eine 10dabei ist?! also rutscht sie in einer tabelle dr besten starthände, deshalb villeicht 1ode2 plätze nach oben?
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:41
(#9)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Der Gedankengang bzw. die Frage ist grundsätzlich nicht schlecht.

In den gängigen Starthand-Empfehlungen (Slansky / Hutchinson o.ä.) denke ich ist das aber alles berücksichtigt.

Man kann bei dem Potential einer Karte nicht von einer bestimmten Hand ausgehen, da sich das Board ja vielfältig entwickeln kann.

Dazu kann ich das Programm Pokerstove bzw. den Chancenrechner hier bei Intelli empfehlen. Wenn man hier mögliche Starthandkombis durchspielt, kann man deren Potential berechnen lassen.
 
Alt
Standard
15-12-2007, 12:55
(#10)
Benutzerbild von SimS11187
Since: Aug 2007
Posts: 626
Allein die Häufigkeit mit der man eine Straight bekommt erübrigt schon die Frage, da die Prozente so niedrig sind, dass man sich es egal ob im Turnier oder Cashgame nicht leisten kann jedesmal eine 10 zu spielen.
Desweiteren ist der Gedanke zwar grundsätzlich richtig den du hast, aber es kommt nicht nur auf die 10 sondern auch die Beikarte. Denn ich würde nicht sagen, dass man mit T2 eine besonders hohe Straightwahrscheinlichkeit hat....