Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

kein großer Turniererfolg, obwohl gute ergebnisse

Alt
Standard
kein großer Turniererfolg, obwohl gute ergebnisse - 31-07-2009, 03:56
(#1)
Benutzerbild von Don Bene
Since: Nov 2007
Posts: 5
Hallo, ich weiß nicht was ich spielen soll und wieso es bei den Turnieren nicht klappt.
Cashgamme gefällt mir nicht. Turnierergebnisse sind gut (nur oft ins geld) leider nicht in die gut ausbezahlten plätze......

Live hatte ich schon einige sehr schöne Turniererfolge....und viele Finaltische, darunter auch erste Plätze. Meistens sind das dann etwa 100 bis 300 Spieler gewesen.

Online habe ich allerdings noch viel mehr Zeit investiert aber nicht sehr viel raus geholt.
Es passiert so oft, dass ich ein Turnier solide spiele und auch sehr weit komme....oft bei Tausenden Spielern in die top 100 und auch einige male auf den vorletzten tisch zB bei 4000 spielern 11$ 16. platz ....manchmal denke ich man will mich verarschen weil ich dann stundenlang umsonst gesessen bin. Ich kann es einfach nicht fassen warum ich immmer wenn ich mal weiter in einem turnier bin also ich meine damit wirklich weit ( top 5%) irgendwie dann doch noch raus fliegen muss. Es ist wie verflucht. JEEEEEDEEES MAL!! Wieso will es mir einfach nicht gelingen. Auch wenns mal mit den Chips richtig gut aussieht....irgendwie bekomme ich dann meine Bad Beats und dann meistens gleich 2 hintereinander.

Meine Nerven machen das nicht mehr lange mit, und alles in mir sagt "hör auf solche turniere zu spielen". Aber wieso sollte ich aufhören wenn ich eigentlich im schnitt immer sehr weit komme.

und außerdem wollte ich auch noch ein Thema zum besprechen beifügen...es ist ja auch so ein großer glücksfaktor am ende...es ist dann am ende fast egal wie gut oder schlecht man sich während des turniers gehalten hat..im endeffekt gibt es am schluss die überlebenden die dann mit coinflips entscheiden wer die große kohle kassiert....natürlich werden die schlechten spieler langfristig verlieren.und von den guten ein paar mit einem ganz fetten+ aussteigen. aber auch ein schlechter Spieler kommt manchmal an den Finaltable...wieso kann es mir nicht auch mal passieren. Ich bin ganz sicher kein schlechter Spieler und ich möchte ständig dazu lernen.

Soll ich dran bleiben und es noch versuchen oder sollte ich etwas anderes spielen.

Ich habs mit Pausen probiert aber das hat leider nichts gebracht.. es ist immer das gleiche!!!
Bin sogar schon fast der Meinung das ich auf Pokerstars nicht gewinnen kann...die lassen mich absichtlich stundenlang sitzen und machen mir große hoffnung um am ende dann so schirch raus zu fliegen dass ich manchmal am liebsten irgendwas kaput machen will. Ich versuche auch nicht Aberglaubisch zu sein...aber die Realität schockiert mich.

Danke für jede Antwort.
Vielleicht habt ihr auch Buchempfehlungen.....

mfg benny
 
Alt
Standard
31-07-2009, 06:39
(#2)
Benutzerbild von Keeley the 1
Since: Jan 2008
Posts: 1.461
Zitat:
oft bei Tausenden Spielern in die top 100 und auch einige male auf den vorletzten tisch zB bei 4000 spielern 11$ 16. platz ....
Hi, und willkommen bei uns, also was du erreicht hast ist doch Toll, ich glaub du hast das gleiche Phänomen wie ich, wenn ich nicht gewinne bin ich schlecht...
auch ich hab u.a. von 35k Spielern den 194 Platz belegt und dacht sone Scheisse...
aber denk mal um, wen hast du alles rausgeschmissen...
bleib so, und denk dran "zum Sieg braucht man auch Glück"
in diesem Sinne GL...

solid 1st Post[x]

Geändert von Keeley the 1 (31-07-2009 um 06:41 Uhr).
 
Alt
Standard
31-07-2009, 12:08
(#3)
Benutzerbild von faltpferd
Since: Dec 2008
Posts: 59
Dieses Phänomen ist mir auch ziemlich bekannt. Dank fürchterlicher Donks komme ich sehr oft ziemlich weit im Turnier. Dann bist du bei 2000 Spielern unter den ersten 30-40, und schwupps sitzt der wichtige Coinflip nicht, oder du gehst als 80/20 Favorit baden, oder führst am Flop deutlich, protectest deine Hand, und irgendeiner trifft einen seiner wenigen Outs. Dann machst du aus 1 Dollar 5 oder 6 und sowas lohn sich nicht wirklich. So lief es bei mir meistens bei den wenigen von mir gespielten MTT´s. Nun habe ich dann doch noch bei den 2,20-er diese Woche mit 57 Dollar gecasht. Mit ein wenig Glück hätte ich den Stealversuch vom Chipleader mit meinen beiden Buben abgewehrt. Leider krüppelte er mit K6 schon am Turn seine Strasse. Vielleicht liegt auch dein Problem bei fehlender Aggressivität in der mittleren Phase. Damit kannst du keinen Bad-Beat mehr verkraften, und fliegst raus. Oder du hast einfach Pech im wichtigen Momenten. Das kann ich nicht beurteilen. Grundsätzlich braucht man jede Menge Glück um an das richtige Geld zu kommen. Und wenn du so oft ziemlich weit in Turnieren kommst, dann bist du irgendwann mal selbst dran und kannst richtig Geld machen. Spiele das Limit, das du schlagen kannst, und sei geduldig, dann wird das schon.
 
Alt
Standard
31-07-2009, 15:01
(#4)
Gelöschter Benutzer
Hi,

da es sich hier um etwas spielstrategisches handelt, *Move* ins Turnierforum.
 
Alt
Standard
31-07-2009, 15:19
(#5)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
vielleicht darf ich auch etwas dazu sagen:
dass man bei nem riesen turnier an den ft kommt, dazu braucht man sehr gute skills und noch mehr glück.
ich denke aber, dass du dann das endspiel uU noch etwas verbessern kannst, wenn du ziemlich weit kommst, aber dann kurz vorm bigmoney rausfliegst. (dass OPR diese 16.platz bei 4K teilnehmer story sowie anderes nicht anzeigt, is eine andere geschichte)

ich würde die raten, wenn ich mir so deine stats anseh, entweder bei den kleineren buyins zu bleiben (bis 5$ hast ja einen positiven ROI)
und ich bin bei gott kein solides-BRM-verehrer
oder eben auf satelliten turniere umzusatteln, da hast weniger hohe gewinnchancen, dafür bist aber sozusagen schneller ITM.

bücher, die empfehlenswert sind:
Harrington on Hold´em
Kill everyone
Turnierhandbuch (von einem mitbewerber^^)
 
Alt
Standard
Mir geht`s auch so - 01-08-2009, 11:12
(#6)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Ich habe bis vor einer Woche etwa 3 Wochen lang sehr viele MTTS gespielt und hatte das auch oft. Ich kann einfach keins gewinnen.
Ich war einmal am FT Sieger hätte 14k gekriegt ich war richtig gut dabei aber dann gings los. Bei 6 Spielern verliere ich erst A9 gegen A6 wenn ich gewonnne hätte hätte ich doppelten Avergae gehabt. Dann pushe ich A7 vom Button lauf gegen AT flop KJ7 turn Q . Und in anderen hatte ich auch oft kurz vorm FT gute Stacks um dann die entscheidenen flips zu verlieren. Man gewinnt eben nicht so leicht ein Turnier mit deutlich über 1000 Spielern. Das wichtigste ist das man extrem aggressiv spielt um so ein Teil zu gewinnne . Wenn 360 Leute itm kommn kriegt der 36. vllcht das doppelte von nur itm. Der Sieger aber das 200-fache, also ist es extrem wichtig auf Sieg zu spielen. Am FT kann es manchmal richtig sein sich zurückzuhalten wenn du zum Beispiel halbem Average hast und es 2 Shorties mit nur noch 3BB gibt oder so.

Aber am sonsten immer auf Sieg speilen.

Das wird schon noch bei dir und allen anderen
 
Alt
Standard
03-08-2009, 19:02
(#7)
Benutzerbild von esperanto81
Since: Apr 2008
Posts: 321
BronzeStar
was beschwert ihr euch?
wenn ihr in der phase die initiative übernehmt ists doch kein wunder das mal einer rumluckt
das freut mich immer wenn ich mal ein turnier spiele und weit komme ich sitz da und schau zu wie sich die gegner raushaun bis ich im HU sitze

klar ich hab nich viel erfahrung aber es hat mir viel gebracht in der phase nur sichere hände zu spielen und den rest weg

dann brauchste halt alle 9-14 hände ne all in hand

hoffe konnt helfen
 
Alt
Standard
07-08-2009, 11:04
(#8)
Benutzerbild von ocke79
Since: Oct 2007
Posts: 4
Ich kenne das Problem auch, hatte letztens auch zwei Deep Cashes, wo Aufwand und Gewinn in keiner guten Relation standen. Ist schon frustrierend wenn man 7-8 Stunden an einem Turnier sitz und "nur" um die 100 $ bekommt.

Natürlich sollte man versuchen aggressiv und auf Sieg zu spielen, aber manchmal ist es auch ratsam etwas wie AK wegzuschmeißen, wenn man sich sicher ist, dass es ein Coinflip wird, besonders wenn es um einen großteil deiner Chips geht. Im Laufe eines Turniers kommen bessere Spots um sich aufzudoppeln.

Sonst kann ich auch nur sagen, dass man es weiterversuchen soll, irgendwann klappt es schon mit dem Hauptgewinn.

Und wenn man von 5000 Spielern unter die ersten 50 kommt, ist es auch schon eine Leistung, die man nicht immer am Geld messen sollte.
 
Alt
Standard
08-08-2009, 10:10
(#9)
Benutzerbild von kslate89
Since: Oct 2008
Posts: 663
Jaja die guten trügerischen MTT's
OP du musst auch ma bedenken das man meistens 2-3 Hände positiv flippt und dann durch 1-2 Flips busted ist.
Im Enteffekt ärgert es einen natürlich, aber das ist ganz normale Varianz bei den MTT's.
bei MTT's mit >1000 Spieler benötigt man halt eine Samplesize von gut 50k MTT's um die Varianz larm zu legen.
Zeig mir mal einen der auf ein Limit 50k MTT's gespielt hat .
 
Alt
Standard
09-08-2009, 18:44
(#10)
Benutzerbild von Jimknopf17
Since: Aug 2008
Posts: 64
SilverStar
@ "lissi stinkt" ich denke mal das es besser wäre auf den 3ten Platz zu spielen und dort einen deal zu machen... finde es auch extrem wichtig dort einen deal zu machen auch wenn man der Meihnung ist man hat eine edge gegen die 2 andren spieler... weil diese edge dann sicher nicht so groß ist wie das geld was man gewinnen kann durch einen deal...
Joa bin einmal 3ter platz gewurden in einem 3 dollar tunier, gab aber auch nur 740 dollar dafür und es gab leider keinen deal weil der andre nicht geantwortet hat obwohl es von den chips ausgeglichen war und er sich mit sicherheit keine edge geben konnte sowie er gespielt hat...
ansonsten in einem 6 max mit 44 dollar buy in einmal 7 gewurden für 240 dollar oder so... war aber mehr drin ^^ waren aber auch nur 300 mitspieler
und einmal in einem 5 dollar tunier 19 gewurden... und das war sehr ärgerlich... keine ahnung aber ich war gut in chips und wurde ziehmlich oft gemoved... bis ich angefangen habe zu tilten ^^ Hand A7 button und rais... beide callen flop A58 zwei karten in karo... bb donkt ein ich reraise und sb foldet nach langem überlegen... angeblich AQ
joo bb insta callt... turn keine ahnung flush kommt an... check check river kommt noch eine karte in karo und der bb macht eine kleine bet was ich als blocking bet sah also einem kleinen flush eher und ich war mit ziehmlich sicher das seine line bet fold ist, also rerais ich ihn sehr stark... wenn er callt wäre er sehr short also er spielt um sein tunierleben, wenn er foldet ist er noch ein midstack mit einem m von 14... naja 5sek reichen aus um mit 34 zu callen und der 4 in karo ^^ naja
wollt mich auch mal ausheulen... zumal ich den flop call schon nicht verstand und preflop aber wahrscheinlich bin ich einfach ein zu großer nit um das zu verstehen...
was man rausnehmen kann ist das man auf kleinen limits nicht rum moven sollte... weil das alle andren schon machen lieber auf was warten und sie dann moven lassen...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auszahlung obwohl kein eigenes Geld einbezahlt banouwse IntelliPoker Support 16 19-05-2009 16:43
Turnieranmelden, obwohl Status angekündigt The EL Paso IntelliPoker Support 8 01-10-2008 10:16
Straight Flush gefloppt aber natürlich kein großer pot -.- Thod89 Poker Handanalysen 19 25-08-2008 02:01