Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Grundlegende Frage zum ICM

Alt
Standard
Grundlegende Frage zum ICM - 04-08-2009, 01:14
(#1)
Benutzerbild von heddlein
Since: Nov 2007
Posts: 264
Guten Abend,

Ich bin hier grad dabei das ICM zu verstehen und anzuwenden.
Versuche jetzt mit dem ICM Trainer die ranges gut abzuschätzen mit denen ich pushen kann und lerne die dann halt auswendig sind ja oft gleich.
Oder wie versucht ihr das euch das ICM beizubringen.?

Aber ich verstehe nicht was z.B Stefan karlhamer(oder wie er heißt) im Interview vorrechnet.
Also die Rechnung schon, aber nicht was das für Push or Fold bringt.
Man Berechnet ja die Equity für jeden Spieler, aber was bedeutet das jetzt genau für die Ranges mit denen man pushen/folden sollte.

Danke für nette Antworten;-)
 
Alt
Standard
04-08-2009, 12:33
(#2)
Benutzerbild von Maaddi
Since: Jul 2008
Posts: 245
BronzeStar
die calling ranges sind doch häufig sehr revelant, um zu ermitteln, ob ein push jetzt +Ev oder -Ev ist.

gegen ne absolute calling station sind manche hände z.b. ein fold.
Währendessen man gegen nits/rocks jene hände ggf. wieder +Ev pushen kann.

poste doch auch mal hierzu hände, wenn weitere fragen aufkommen.

Achja, lad dir fürs erste SNGEGT herunter, kosrenlos plus du wirst lernen wie die anpassung von ranges deine icm entscheoidung beeinflussen wird.
 
Alt
Standard
04-08-2009, 15:27
(#3)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Zitat:
Zitat von Maaddi Beitrag anzeigen
Achja, lad dir fürs erste SNGEGT herunter, kosrenlos plus du wirst lernen wie die anpassung von ranges deine icm entscheoidung beeinflussen wird.
Das Programm ist ja voll leiwand

Aber den HU-Trainer finde ich rigged, und verbuggt ist er auch...
 
Alt
Standard
04-08-2009, 15:41
(#4)
Benutzerbild von Chestal
Since: Apr 2008
Posts: 110
ICM selbst ist ja erst einmal nur eine Methode, um den Wert deiner Chips in Turnieren zu bestimmen. Die Anzahl deiner Chips wird in Preisgeld umgerechnet. Also etwa $EV = ICM(Chips) (abhängig von Chipständen der Mitspieler und Auszahlungsstruktur).

ICM kann man dann als Komponente in spieltheoretischen Betrachtungen verwenden, am einfachsten in Preflop-Push/Fold-Situationen. Genau das machen ICM-Trainer und Co. Die berechnen deinen $EV für die Fälle Fold (mehr oder weniger trivial) und Push (abhängig von Callingrange des Gegners) und vergleichen dann. Für den Push-Fall muss deine Equity für die drei möglichen Fälle (mehr bei Split-Pot oder Multiway) a) Fold des Gegners, b) Call des Gegners + Gewinn, c) Call des Gegeners + Verlust berechnet und mit den jeweiligen Wahrscheinlichkeiten gewichtet werden.

Mit so einem Trainer kannst du deine Push-Ranges für eine bestimmte Situation (z.B. Bubble in 9er-SNGs) gut trainieren. Spielst du aber stattdessen z.B. ein Satellite, ändert sich die ICM-Berechnung wegen der völlig anderen Auszahlungsstruktur so stark, dass auch die Ranges ganz andere sein können.

Die Theorie hinter ICM zu verstehen, kann nicht schaden. Anwenden kannst du sie direkt aber nicht, es sei denn, du willst deinen eigenen ICM-Calculator schreiben oder irgendwelche spieltheoretischen Konzepte entwickeln :-)
 
Alt
Standard
04-08-2009, 18:57
(#5)
Benutzerbild von heddlein
Since: Nov 2007
Posts: 264
@ Chestal: Dankeschön genau das war die Antwort auf mein Frage.=)
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AI mit OESD + Grundlegende Fragen zur Mathematik^^ dNáa Poker Handanalysen 5 18-07-2009 21:19
Grundlegende Fragen zu Fixed Limit Hold'em PokerMafia66 IntelliPoker Support 11 04-07-2009 15:20
Grundlegende Fragen BunkerGamble IntelliPoker Support 2 02-05-2008 17:58