Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Was ist sinnvoller? Odds / Pot Odds oder prozentuale Werte?

Alt
Standard
Was ist sinnvoller? Odds / Pot Odds oder prozentuale Werte? - 12-08-2009, 19:57
(#1)
Benutzerbild von oAAxs0uLxAAo
Since: Sep 2008
Posts: 5
Hallo Leute!

Also ich habe die Board-Suchfunktion benutzt und auch einige Threads zum Thema Odds und prozentuale Werte gelesen. Allerdings habe ich keine wirkliche Antwort auf meine Frage gefunden.

Ich frage mich, wozu ich lerne in Odds bzw. Pot Odds zu rechnen. Ich meine, die Odds in ein Verhältnis von x:1 zu bekommen ist ja noch relativ simpel. Aber wenn man die Pot Odds berechnet und der Pot z.B. 2,85 $ beträgt und mein call 0,70 $ , ist es schon recht schwierig dies auf ein Verhältnis in der Form x:1 zu bekommen. Gibt es da eine sinnvolle Möglichkeit das umzuformen? Oder sollte man da lieber gleich bei der Prozentrechnung bleiben? Die Wahrscheinlichkeit der Outs zu berechnen ist ja Dank der Faustregeln wirklich einfach. Und wenn ich wie in obigem Beispiel den prozentualen Anteil meines calls am Pot berechnen möchte, ist das mit 0,70 / 3,55 auch noch im Kopf gut machbar. Also meine eigentliche Frage ist, was haben die Odds für einen Vorteil im Vergleich zu den Prozentwerten?
 
Alt
Standard
12-08-2009, 20:02
(#2)
Benutzerbild von StAernenklar
Since: Nov 2008
Posts: 99
bei diesem fall sinds dann 4:1
für deinen call erhältst du also 4x soviel--wennste gewinnst
besser software overlayen-- da steht alles drauf und musst nix rechnen

zusammenhängend mit der wahrscheinlichkeit die HAND xxx zu bekommen und dazu der mathematische wert, der aussagt, ob ein call oder was immer noch rentabel ist!
SO ist der call bei pot odds von 5:1 für eine gutshot falsch( benötigt werden dafür mindestens 10,8:1)

Geändert von StAernenklar (12-08-2009 um 20:20 Uhr).
 
Alt
Standard
12-08-2009, 21:45
(#3)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Willkommen im Forum.

Zuerst die "pure" Antwort: ob du die Odds verhältnismäßig oder prozentual berechnest, ist beliebig. M. E. gibt es weder für die eine noch für die andere Variante einen Vorteil.


Jetzt der persönliche Touch: Ich weis zwar nicht, wie dein Hirn arbeitet (einige Menschen haben photographische Gedächtnisse, andere ein absolutes Gehör), aber ich komme mit der Verhältnisrechnung schneller zu einem Ergebnis als einen Prozentsatz zu bestimmen. Wieviel Prozent sind bspw. $0,87 für einen $2,34 Pot?
Rechne einfach mal 50 zufällige Beispiele und entscheide dich für eine Variante.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
27-08-2009, 16:52
(#4)
Benutzerbild von Lichtii
Since: Jun 2009
Posts: 2
ich rechne auch prozentual. ist einfacher.
man sieht ja ob es sich lohnt um einen pot mitzuspielen. da muss man doch nicht ewig rumrechnen.
 
Alt
Standard
27-08-2009, 22:27
(#5)
Benutzerbild von Toxic-Sonic
Since: May 2008
Posts: 394
Zitat:
Zitat von oAAxs0uLxAAo Beitrag anzeigen
Also meine eigentliche Frage ist, was haben die Odds für einen Vorteil im Vergleich zu den Prozentwerten?
Ganz einfach .. Odds/Verhältnisrechung ist normalerweise, in der Praxis, einfacher als Protzentrechungen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pot odds werte Setosun Poker Handanalysen 25 09-07-2009 15:04
Odds und pot odds kaum zu schaffen wegen zeitbegrenzung kampfpoker IntelliPoker Support 41 04-08-2008 17:44