Alt
Standard
pot odds - 03-09-2009, 23:09
(#1)
Benutzerbild von Calanetics
Since: Dec 2007
Posts: 9
hi,

ich habe mal eine frage...

vorm flop muss ich 10 bezahlne und 15 zu bekommen...das sind odds von 2 zu 3

jetzt steht in meinem buch ich brauch um das zu callen eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 39%..

wie kann ich das errechnen bzw. aus den odds umrechnen?

lg
 
Alt
Standard
04-09-2009, 00:02
(#2)
Benutzerbild von khisana
Since: Apr 2008
Posts: 210
Bin mir nicht sicher ob das jetzt ne Antwort auf Deine Frage ist, aber ich schreib einfach mal.

Die Pot Odds, die Du hast, vergleichst Du mit der Wahrscheinlichkeit, Deine vermeintliche Gewinnerhand zu bekommen.

Beispiel:
Du bist am Turn (dh es kommt noch eine Karte, der River) und hast nen Flushdraw. Damit hast Du Odds von 4:1, dh in 1 von 5 Fällen bekommst Du nen Flush (=20% Wahrscheinlichkeit).

Der Pot ist 2$ groß und Dein Gegner bettet 1$. Du musst jetzt 1$ callen um 3$ zu gewinnen. Daher sind Deine Pot Odds 3:1. Nehmen wir an, Du spielst diese Situation jetzt 5 mal und gewinnst einmal davon. Du callst 5 Mal, bezahlst also insgesamt 5$. Einmal gewinnst Du 4$ (Den 3$ Pot plus Deinen Call von 1$). Auf lange Sicht verlierst Du so also 1$. Du solltest deshalb nicht callen, wenn Deine Pot Odds (Verhältnis von möglichem Gewinn zum Einsatz) kleiner sind als die Odds (Deine Gewinnwahrscheinlichkeit).

Gleiches Beispiel, der Pot ist aber 4$ groß und Dein Gegner bettet 1$. Deine Pot Odds sind jetzt 5:1. Du callst wie im vorigen Beispiel 5 Mal für insgesamt 5$. Einmal gewinnst Du einen 6$-Pot (Die 4$ im pot plus den 1$ bet des Gegners plus Deinen 1$ call). Dh du gewinnst auf lange Sicht 1$.
Du kannst also callen, wenn die Pot Odds größer sind als Deine Odds für die Gewinnerhand.

Ist der Pot 3$ groß und Dein Gegner bettet 1$, bekommst Du pot odds von 4:1. Du callst wieder 5 Mal für insgesamt 5$. Einmal gewinnst Du 5$ (3$ pot + 1$ bet + 1$ call). Das gleicht sich also aus und es spielt mathematisch gesehen keine Rolle ob Du callst oder foldest.

Das ist jetzt eigentlich keine Antwort auf Deine Frage, weil Du da von preflop redest und da ist ne Gewinnwahrscheinlichkeit bzw. ein Vergleich von Pot Odds und Odds ein bisschen schwierig.

Geändert von khisana (04-09-2009 um 00:06 Uhr).
 
Alt
Standard
04-09-2009, 02:28
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Alles zum Thema Odds/Outs/Wahrscheinlickeiten findest du hier:
http://www.intellipoker.com/articles/?id=564


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
04-09-2009, 03:28
(#4)
Benutzerbild von Lyccess
Since: Jan 2008
Posts: 537
odds von 2 zu 3 kann man ja auch anders ausdrücken.

2 zu 3 entspricht 2/(2+3) = 2/5 = 40%, d.h. 40% wäre der Anteil deines Calls am Gesamtpot am Ende der Setzrunde.
Damit der Call nun einen nicht negativen Erwartungswert hat, muss deine Gewinnchance demnach auch mindestens 40% betragen.

Zitat:
jetzt steht in meinem buch ich brauch um das zu callen eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 39%..
Steht da vielleicht, dass du eine Gewinnwahrscheinlichkeit von größer als 39% benötigst?

Sonst versteh ich auch nicht, wie der grad auf 39% kommt.

Geändert von Lyccess (04-09-2009 um 03:31 Uhr).
 
Alt
Standard
04-09-2009, 11:48
(#5)
Benutzerbild von TZ-222
Since: Jun 2009
Posts: 1.038
Darf ich mal kurz zwischen Fragen wie das Buch heißt?
 
Alt
Standard
04-09-2009, 15:49
(#6)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zitat:
Zitat von Calanetics Beitrag anzeigen
wie kann ich das errechnen bzw. aus den odds umrechnen?
Umrechnung von Odds (und Angabe der Odds zu den Outs)


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
... - 05-09-2009, 10:33
(#7)
Benutzerbild von Calanetics
Since: Dec 2007
Posts: 9
hi,

danke...die umrechnung 2 zu 3 in die pozente ist genau was ich gesucht habe...sehr gut ..danke...nagut es standen ca. 39 % somit kommt es hin....ich lese gerad hand für hand von ganz hansen...sher agressiv der mann vorm flop aber mathematisch sinvoll (oft)....

lg