Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Vom BronzeStar in den Pokerhimmel. Der Blog eines Anfängers

Alt
Standard
[Blog] Vom BronzeStar in den Pokerhimmel. Der Blog eines Anfängers - 05-09-2009, 05:06
(#1)
Benutzerbild von Qancho
Since: Nov 2008
Posts: 567
Ein BronzeStar auf dem Weg in den Pokerhimmel

Hallo liebe Pokergemeinde
Da ich hier und auch generell im Netz keinen wirklichen Blog von einem Anfänger und seinem Start in der online Pokercommunity gefunden hab, hab ich mir mal gedacht schreib ich doch einfach mal sowas.

Kurz zu mir: Mein Name ist Steffen, ich weile schon 20 Jahre auf dieser Welt, genauergesagt im Ruhrpott. Ich bin ein armer Student mit zu viel Zeit, welche ich jetzt einfach mal vermehrt ins online Pokerspielen investieren werde.
Soviel erstmal zu mir und nun auf zum eigentlichen Thema: Online Poker bei Pokerstars.com

Angefangen habe ich ca. vor 5 Monaten bei diesem Online-Service mit 10€, was zu diesem Zeitpunkt in etwa 14$ entsprach. Diese 14$ waren aufgrund von miesem Bankroll-Managment nach 3 Monaten auch schon wieder verzockt.
Nun habe ich mir mal gedacht ich fang mal komplett neu an und spiele mit strengem Bankroll-Managment und schau mal wie es sich entwickelt. Und genau das werde ich nun Zeit für Zeit niederschreiben.

Der Startschuss fiel am 1. September diesen Jahres mit einer Bankroll von 13,30$ und einem Ticket für ein 3,30$ Turnier. Mein verfügbares Kapital misst also 53 Buy-Ins für MTTs bzw SnGs der Klasse 0,25$ (und an diese Regel von ~50 Buy-Ins für das aktuelle Limit werde ich mich auch halten). Da ich kein Experte bin, was Multi-Tabling angeht, habe ich erstmal vorsichtig mit 2 Tischen parallel angefangen.

Los gings also dann mit 2 Tischen 0,25$ und 45 Mann. Das erste SnG lief unwahrscheinlich gut, während das Zweite schon nach 10 Minuten sein Ende fand, als ich mit QQ gegen A3 und geriverter Straight rausflog. Das Erste hingegen brachte mir direkt nach gut 90 Minuten den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1,86$ ein. Ein super Start also in mein Projekt.
Aktuell also +1,36$, was mir eine Bankroll von 14,66$ beschert. Da ich zwischenzeitlich aber aus Langeweile noch ein 0,10$ Turnier gestartet hab und direkt in Asse gelaufen bin, darf ich wieder 10 cent abziehen. Sprich: 14,56$

In der Nacht dann hab ich mich wieder drangesetzt und einfach mal 4 Tische gestartet. Zwei mal 45 Spieler und 2 mal 90 Spieler. Ich bin hier noch etwas unentschlossen, welches hier rentabler für mich ist. Das erste Turnier mal wieder konnte ich durchziehen bis auf Platz 7, wobei die anderen 3 leider frühzeitig ein Ende fanden.

Platz 7 im 90 Mann MTT bringt 0,95$, abzüglich der 4 Buy-Ins liege ich nun bei -0,05$ also 14,51$ insgesamt.
Danach noch kurz aus Jux und Tollerei nen 1 Cent Turnier gespielt, wo ich natürlich nichts gewonnen habe.
Bankroll also bei 14,50$

Neuer Tag, neues Glück. Nun hab ich mich einfach mal weiter vorgewagt und 6 Turniere gestartet. Drei 45 Mann und drei 90 Mann (ich bin immer noch unentschlossen) gestartet und ich wurde von Bad Beats und Donk Calls verfolgt. Kurz zusammengefasst: 1 mal Platz 12 im 90 Mann MTT und sonst nichts. Ergebnis: 0,55$ Gewinn und 1,50$ Buy-In, macht -0,95$ und eine aktuelle Bankroll von 13,55$.

Nach einer kurzen Pause nochmal 3 MTTs gestartet mit wieder nur einem 12. Platz was mal wieder -0,20$ von meiner Bankroll abzog (13,35$).

Aber der Tag sollte besser werden:
Mitten in der Nacht dann nochmal 6 Turniere gestartet (wieder 50/50 Aufteilung auf 45 und 90 Mann) und binnen kürzester Zeit aus zweien rausgeflogen. Also direkt neu angemeldet um einfach mal die 6 Tische parallel zu halten. Ich muss sagen, dass das für einen Multi Table Neuling schon ganz schön anstrengend ist sich einigermaßen auf alle Tische zu konzentrieren.
Insgesamt sprangen bei diesen 8 Turnieren 3 Gewinne raus:

Einmal 5. Platz im 45 Mann SnG, macht 1,01$
Einmal 2. Platz im 90 Mann MTT, macht 4,17$
Und einmal 7. Platz im 90 Mann MTT, macht 0,95$.

Das macht für diesen abend 8x Buy-In von 0,25$, also 2$ und ein Gewinn von 6,13$. Netto: 4,13$. Nach diesem Abend bin ich wirklich froh, keine höheren Limits gespielt zu haben, da mich die vielen Verluste wohl meine komplette Bankroll gekostet hätten.
Bankroll steht also nun bei 17,48$. Yeah nach 2 Tagen schon ein Gewinn von 3,18$. Naja jeder fängt mal klein an.

Am dritten Tag dann habe ich nur 5 Turniere gespielt, allerdings gleichzeitig den größten Gewinn bisher eingefahren. Es fing Mittags an mit 4 MTTs mit 90 Mann, wobei ich wieder nur ein einziges mal meinen Lieblingsplatz, die Nr. 12, einfahren konnte. Ergo wieder ein Verlust von 0,45$. Dann aber, ein paar Stunden bevor es zum gemütlichen Pokerabend zu den Kumpels ging hab ich dann mal mein 3,30$ Ticket eingelöst in einem 5000$ Guaranteed Turnier mit 4846 Männlein. Dort dann Platz 322 belegt nach einem pechvollen ausscheiden mit TT gegen AQ auf dem River. Aber hey, von 0$ Einsatz kamen nun 6,40$ schön oben drauf auf meine Bankroll.

Aktueller Stand nun 23,88$. Über 10$ Gewinn in 3 Tagen. Ich bin stolz auf mich

Am heutigen Tag hab ich dann aus Zeitgründen nahezu gar nicht gespielt. 4x 0,10$ Turbo mit einem einzigen finish im Geld. Stark, 0,20$ gewonnen und 0,40$ Buy-In. Ich bin einfach kein Freund von Turbo Turnieren.

Naja, am Ende der 4 Tage also nun eine Bankroll von 23,48$ und bisher bin ich recht zufrieden mit mir. Wenn ich jetzt auf „Kasse“ klicke bekomme ich eine Bankroll von 23,23$ angezeigt, d.h. ich hab mich irgendwo verrechnet oder etwas übersehen. Macht nix, fortan geht es weiter mit dem zuletzt genannten Wert.

Meine Ziele für die nächste Zukunft bzw bis Mitte Oktober:
- Mehr spielen
- 50$ Bankroll aufbauen um endlich in den 1$ Limits spielen zu können und von den doch recht eigenartigen Call-Gewohnheiten der 25 Cent Turnierspielern wegzukommen.


An dieser Stelle möchte ich mich fürs Lesen bedanken und anmerken, dass ich für jegliche Tips bezüglich meines Spiels (insbesondere ob eher 45 oder 90 Mann) offen bin. Wie gesagt, ich bin noch stark in der Lernphase. Wenn ich rausgefunden hab wie ich hier einzelne Hände mal posten kann, werd ich ein paar davon natürlich nachreichen.
Also erstmal ein schönes Wochenende euch allen und ich hoffe ich komm bis Sonntag wieder zum Spielen und Schreiben.


€: Stark, ich klick 3 mal auf Vorschau und er erstellt direkt 3 Mal das Thema. Ich hoffe die anderen beiden sind bald wieder weg. Tut mir leid

Geändert von Qancho (05-09-2009 um 05:10 Uhr).
 
Alt
Standard
05-09-2009, 05:17
(#2)
Benutzerbild von parte77
Since: Dec 2007
Posts: 138
Hi Qancho,

erstmal herzlich Willkommen hier bei Intelli. Schön mal zu sehen/verfolgen wie jemand hier einen Block erstellt, der wirklich ganz unten und scheinbar auch mit sehr wenig Erfahrung seinen Werdegang dokumentiert

Wünsche Dir auf jedenfall viel Glück!
 
Alt
Standard
05-09-2009, 08:42
(#3)
Benutzerbild von wohldemort
Since: Aug 2009
Posts: 695
Hallo Quancho

Schön das du auch einen Blog gestartet hast. Freut mich auch deshalb weil ich vor kurzem auch angefangen habe, mit ebendiesen 25ct 45er.

Bin dann aber relativ schnell umgestiegen auf die 1.10er Double or Nothings. Ich persönlich find die viel einfacher, es gibt viel weniger Donkcalls. Kann sie nur empfehlen. Mit Eingermassen thightem Spiel kommt man da normalerweise locker ITM.

Falls du deine BR mal genug gepusht hast, kann ich dir nur die 1.75er 18 Mann turbo empfehlen, die sind sehr schnell und einfach gespielt.

Aber jetzt auf jedenfall mal glück bei den 25ct.

gl und gute Hände


Zitat:
Wenn ich auch auf NL2 broke gehe, dann sollte ich mir ernsthaft überlegen ob ich nicht lieber Halma spiele oder vielleicht Tischfussball oder sowas...
 
Alt
Standard
05-09-2009, 09:26
(#4)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
Alles gute!!!
und viel Glück für deine Ziele, endlich mal jemand der schon vor 6 uhr auf ist.
 
Alt
Standard
05-09-2009, 11:09
(#5)
Benutzerbild von Phily88
Since: Sep 2007
Posts: 1.030
hey!

schöner erster blogpost, gefällt mir wie du schreibst, hoffe du steigst weiter auf und erklimst bald höhere gefilde

schön zu wissen wäre noch was du bisher so an pokerliteratur verinnerlicht hast, außerdem könntest du ein paar schwierige schlüsselhände posten, die wir dann mit dir analysieren können, das hilft auch immer sehr das eigene spiel zu verbessrn

ansonsten wünsch ich dir alles gute, man liest sich

lg
 
Alt
Standard
05-09-2009, 14:17
(#6)
Benutzerbild von Qancho
Since: Nov 2008
Posts: 567
An Pokerliteratur hab ich eigentlich momentag nur fast alles was es hier bei Intelli zu Hold'em gibt und die beiden Artikel zu STT und MTT durchgelesen. Ich habe eigentlich keine Probleme meine outs und somit meine Odds zu berechnen, allerdings erwisch ich mich immernoch viel zu oft dabei, dass ich einfach nach Bauchgefühl spiele.
Schwierige Hände such ich später liebend gern mal raus, allerdings sind die größten Probleme die Menschen für mich, die mir nen 7-fach preflop Raise mit Q7s callen und dann einfach immer wieder treffen

Bei den DoNs bin ich mir noch recht unsicher ob die sich lohnen. Irgendwo bei den Boku Challenge Blogs gab es doch jemanden der es damit versucht hat oder? Muss ich mir später mal genauer anschauen.
 
Alt
Standard
05-09-2009, 16:17
(#7)
Benutzerbild von Qancho
Since: Nov 2008
Posts: 567
So, auf Empfehlen von Wohldemort einfach mal ein 1,15$ DoN gestartet und was soll ich sagen? Nur Misthände. Einmal AQ und einmal AT, aber das wars auch. Aber was soll ich noch sagen? Ich hab trotzdem gecasht
Das war aber mal wieder eines dieser Runden wo ich hier sitz und Magenkrämpfe kriege. Ich versuch jetzt mal nen replay hier rienzuladen, also nicht böse sein wenns nicht klappt


Klappt sogar beim ersten Versuch. Aufgrund meiner schlechten Hände hab ich hier einfach mal angespielt, da ich sowieso das tighteste Image am tisch hatte und naja, die Conti hat dann den Rest erledigt.


Bei der Hand bin ich mir nicht so sicher ob ich nicht hätte callen sollen. Ich hab einfach mal aufgefüllt, da ich eh im sb gesessen hab. Hab mir aber dann gedacht das ich lieber auf Nummer sicher gehe.

Man kann in beiden Videos schön sehen das 2 Positionen hinter mir der Bigstack saß. Und anstatt mal schön Druck auf die beiden Smallstacks hinter sich zu machen foldet der selbst aus dem sb wenn keiner geraist hat, callt aber 2 Runden später nen All-In von einem ausm CO, währen er selbst 95 hält. Naja, wenigstens hat er den letzten Spieler dann immerhin rausgeschmissen.

Ich häng einfach mal den Graphen hintendran, da ich grad mal die Trial von PokerTracker ausprobier:

Geändert von Qancho (05-09-2009 um 16:22 Uhr).
 
Alt
Post
05-09-2009, 16:47
(#8)
Benutzerbild von wohldemort
Since: Aug 2009
Posts: 695
Zitat:
Zitat von Qancho Beitrag anzeigen
Bei den DoNs bin ich mir noch recht unsicher ob die sich lohnen.
Langfristig lohnen sich die sicher nicht, jedenfalls nicht auf den Limits. Zum BR-Building sind sie aber recht gut, wie ich finde.

Zitat:
Zitat von Qancho Beitrag anzeigen
...einfach mal ein 1,15$ DoN gestartet und was soll ich sagen? Nur Misthände. Einmal AQ und einmal AT, aber das wars auch. Aber was soll ich noch sagen? Ich hab trotzdem gecasht ...
Genau das find ich gut an denen oft reichen eine bis zwei gute Hände, und man wird voll ausbezahlt, und kann sich dann fast schon ITM folden.

Zitat:
Zitat von Qancho Beitrag anzeigen
Irgendwo bei den Boku Challenge Blogs gab es doch jemanden der es damit versucht hat oder? Muss ich mir später mal genauer anschauen.
Von so jemandem hab ich noch nie gelesen, hab mich aber auch nicht mit der Boku Challenge auseinandergesetzt...
Es gibt noch Syndrome1977's 54$ DoNs Blog. Er spielt auch ziemlich erfolgreich die DoNs aber wie gesagt auf höheren Limits...

Dann geb ich noch zu de Händen meinen Senf dazu


Nr.1: Da du ja wie gesagt einfach nicht mehr warten konntest, find ich die Hand gut gespielt, wenn er callt hast du immer noch ziemlich viele Outs (sagt wenn ich falsch liege )

2) Ich persönlich würde hier den SB nich auffüllen. Auch wenn du auf Flop den Flushdraw hast, jede Kreuz Kombination mit J+ schlägt dich. Und das hast du richtig gemacht, fold.

weiterhin gl


Zitat:
Wenn ich auch auf NL2 broke gehe, dann sollte ich mir ernsthaft überlegen ob ich nicht lieber Halma spiele oder vielleicht Tischfussball oder sowas...
 
Alt
Standard
05-09-2009, 17:25
(#9)
Benutzerbild von Qancho
Since: Nov 2008
Posts: 567
So, direkt nochmal eins drangehängt. Fühle mich aber definitiv noch nicht sicher genug hier um mehrere davon zu spielen, da man hier wirklich auch mit den letzten Dreckskarten gewinnen kann wenn man ein wenig die Spielweisen der anderen analysiert.
Die fragwürdigen Hände werde ich denk ich in Zukunft eher im dafür vorgesehenen Forum posten und euch hier mal die lustigen und schönen Hände lassen.

z.B.

Ich freue mich über den Laydown meinerseits. Das hätte böse ausgehen können
Ich muss dazu sagen das ich AJ eigentlich fast nie raise. Hat wohl mit Aberglaube zu tun, aber ich hab damit bisher nach fast jedem Raise ne Bauchlandung hingelegt.

Und noch die vorletzte Hand, die einfach mal ein wenig das Niveau zeigt. Der Kerl spielte so tight, da war es sowas von offensichtlich das er getroffen hatte.



Ich werd mal noch ein paar Ründchen spielen und schauen wie es sich entwickelt.

Geändert von Qancho (05-09-2009 um 17:42 Uhr).
 
Alt
Standard
07-09-2009, 18:15
(#10)
Benutzerbild von Qancho
Since: Nov 2008
Posts: 567
So, weiter gehts.
Am Wochenende nicht ganz so viel gespielt, aber fast ausschließlich Gewinne eingefahren

Ich fang mal zuerst an mit den beiden 0,50$ IPP Turnieren von Intelli:
Relativ schwach gespielt hier. Ich war viel zu tight und hab viel zu viel gefoldet. Abhaken und nächste Woche besser machen ist das einzige was mir hierzu noch einfällt
Einmal Platz 524 und einmal Platz 63, macht 0,67$ Gewinn und 1$ Buy in, ergo 0,33$ Verlust.

Dann gings aber los. Insgesamt am Wochenende 10 mal 1,15$ DoN gespielt und ne Spitzenquote von 9 Siegen und lediglich einer Niederlage vorzuweisen. Macht 11,50$ Buy in und 20$ Gewinn. Netto: 8,50$ jawoll

Damit steht die Bankroll nun bei 29,60$ und ich denke mein Ziel, die 50$ bis Ende des Monats zu erreichen sollte kein zu großes Problem mehr darstellen.

Ich fühl mich schon weitaus sicherer bei den DoNs, sodass ich mittlerweile 2 gleichzeitig spiele. Mehr trau ich mir ehrlich gesagt noch nicht zu, aber kommt Zeit kommt Rat

Dazu noch das 8-Game WCOOP Step1 Freeroll von Intelli gespielt und in den ersten 20 Minuten bei Limit HoldEm und Limit Omaha jeweils nen Vierling bekommen und mit dem dicken Polster dann locker in die Top 300 gespielt. Mal sehen wann ich das Step1 nun spielen werde und ob ich das MTT oder STT spiele.

Dadurch das ich nur DoNs gespielt habe, und das auch ziemlich tight, gibts aber leider auch keine wirklich interessanten Hände vorzuweisen.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls super happy über meine Bankroll


Anbei noch der aktuelle Graph:

Geändert von Qancho (07-09-2009 um 18:39 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Blog]Das Tagebuch eines Anfängers MelliMic Blogs, Berichte, Brags & Beats 8 19-06-2009 11:34
[Blog] Memoiren eines Anfängers Ricco88 Blogs, Berichte, Brags & Beats 8 22-03-2009 17:09
[Blog] SnG-Rally - der Aufstieg (?) eines Anfängers Neutronium²³ Blogs, Berichte, Brags & Beats 52 16-06-2008 14:46