Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

7-Card Stud Spielstil von Regs auf 1/2 $

Alt
Standard
7-Card Stud Spielstil von Regs auf 1/2 $ - 15-09-2009, 09:22
(#1)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
ich habe nun schon einige Zeit an den 1/2 $ Tischen verbracht.
neben den vorübergehenden und stetig wechselnden Spielern gibt es auch welche die sich ständig dort aufhalten. Diese werden auch gern als Regulars auf einem Level bezeichnet. Zum Glück gibts nicht zu viele davon im Stud
Mir ist aufgefallen, dass es im Gegensatz zu Leveln darunter relativ viele Nits unter den regulars auf dem Level gibt, also extrem tighte Spieler.
Ich habe eher selten mit diesen Spielern zu tun weil sie eh meist folden, bzw. ich folde wenn sie tatsächlich raisen...

Die Stats sehen dann ungefähr so aus:
VPIP 11-14%
3rd raise 6-9%
aggr. 1,5 - 3,0 je nachdem...
Went to Showdown 23 - 26% !
Moves oder Bluffs gibts praktisch keine.
Da ich die Spieler mit einem Reraise oft direkt vertreibe spiel ich bessere Karten auch öfters slow gegen solche Spieler, oft genug wird auf c/r on 5th street immer noch gefoldet...
Die Mehrzahl dieser Spieler gewinnt auf 1/2, vermutlich auch weil neue bzw. nicht regelmäßig spielende Spieler sie nicht kennen bzw. die Spieler auf dem Level allgemein noch nicht gut genug aufpassen.
Ich finde das jedoch extrem tight und ziemlich durchschaubar, glaube auch nicht dass man bei mehr kompetenten Gegnern auf höheren Leveln mit so einem Stil langfristig +EV spielen kann.

Ich halte mein Spiel daher bei passenden Gelegenheiten/Gegnern etwas looser, versuche gezielt tightes und etwas looseres Spiel zu mixen und damit - so hoffe ich - weniger offensichtlich und durchschaubar für Gegner zu sein.
aktuelle Stats:
VPIP 20%
3rd raise 12%
aggr. 2,00
Went to Showdown 30%, Won SD 52,5%

So weit meine Idee, hat nach Startproblemen auch ganz gut funktioniert auf dem Level.
Was denkt ihr, ist das eine sinnvolle Strategie mit der man sich Stück für Stück fit machen kann auch für höhere Level?
Gibt es Dinge die man dabei beachten sollte bzw. offensichtliche Fehler in den Überlegungen?
 
Alt
Standard
15-09-2009, 10:48
(#2)
Benutzerbild von plaggi88
Since: Dec 2007
Posts: 10.432
(Moderator)
Hi,

Zu 1/2$ muss man sagen das es das VPP grinding Level beim stud ist. Viele Regulars dort sind dort nur wg. den VPPs und masstablen dieses Limit extrem. An guten Tagen hast dort 8-10 Tische und wenn man dann an allen hockt dann muss man sein Spiel anpassen sprich deutlich tighter spielen da du ja keine Chance hast alle infos zu behalten bzw. überhaupt erstmal mitzubekommen.

Ich selber habe versucht mit einem etwas looseren Spielstil zu masstabeln und es ist nicht wirklich in die Hose gegangen, aber war doch nicht profitabel. Seitdem versuche ich tighter zu agieren und verzichte z.B. auch mal darauf Drwas zu spielen wenn ich ein paar offene Karten der Gegner nicht mitkriege.

Auf den höheren Leveln ist das schon ein ganz anderes Niveau...diese Nits gibts da nicht mehr da die meisten Spieler dort auf weniger Tischen gleichzeitig spielen. Generell wird dort bis zur 5th street immer recht viel gecallt, sodass man imemr schnell multiways Pots hat. Gibt dort dann auch einige Spezialisten (vorallem Spieler aus Fuzou und changle ) die dich gerne mal mit z.b. kleinen Paaren durchcallen.
Also generell ist es dort ein bischen looser in den ersten Setzrunden und ab 5th Street wird dann tighter agiert.

Bei den höheren LEveln konnte ich noch keinen Eindruck gewinnen, da ich dort nur wenige Hände bisjetzt gespielt habe.


Team IntelliPoker - Dennis - Moderator


 
Alt
Standard
15-09-2009, 12:45
(#3)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
lohnt sich grinden im Stud überhaupt??
nen SNE wird man damit ja wohl kaum hinkriegen, wenn doch fang ich vllt. morgen noch damit an

ich kenne einige der von dir beschriebenen Chinesen schon recht gut, die gleichen von 2/4, 3/6 und 5/10 findest du teilweise auch auf 1/2.
Im Grunde hatte ich fast alle schon am Tisch und hab mich ganz gut auf ihr Spiel eingestellt. Kann man ja auch ganz hervorragend ausnutzen wenn der Gegner nicht folden kann und für Stud-Verhältnisse astronomische 45% WtSD hat..

Ich versuche statt zu grinden lieber an meinem Spiel zu feilen und ggf. in den Leveln aufzusteigen.
Bis 10/20 ist die Ante-Struktur ja allgemein ziemlich tight, so dass die Spielstile sich sicher etwas daran anpassen.
30/60 ist natürlich weit von meiner BR entfernt, aber dort wird die Struktur deutlich looser.
Über 1/2 hab ich aber bisher jedoch noch nicht gespielt, ich denke aber dass ein zu tighter Spielstil ab einem gewissen Level nichts mehr bringt.

btw: ich hab dich noch nie an den Stud-Tischen sitzen sehen, zu welchen Tageszeiten spielst du denn da (wenn du dort spielst)?
 
Alt
Standard
15-09-2009, 13:05
(#4)
Benutzerbild von plaggi88
Since: Dec 2007
Posts: 10.432
(Moderator)
SNE wird aufgrund von zu wenig traffic und das man nicht ganz soviele Tische spielen kann fast unmöglich, aber war wohl eher ein Scherz von dir.

Zu den Chinesen...die sind wirklich auf allen Limits dort vertstreut. Teilweise sind das nur reine Luckboxen die glaube ich alle gegen mich im plus sind , weil die mich permanent aussucken..ich könnte dir HHs zeigen da wirst staunen.

Das grinden habe ich beim stud inzwischen auch aufgegeben, da es einfach bnicht profitabel genug ist. Spiele meistens nurnoch 4-5 Tische und das istb bei den Fishen dort recht profitabel.

Bin momentan nicht sehr oft an den stud Tischen zu finden(komme vlt. auf 4K Hände diesen Monat)...wenn dann kann man mich eigentlich immer zwischen 15.00Uhr und 24.00Uhr dort antreffen. Meistens aber doch ab 20.00Uhr.


Team IntelliPoker - Dennis - Moderator


 
Alt
Standard
15-09-2009, 14:22
(#5)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
logisch wars nen Scherz mit dem SNE
Nach wie vor ist Poker Hobby für mich und nicht Beruf, falls ich aus eigener Kraft an die 20$-Tische komme überleg ichs mir vielleicht noch mal
ist glaub ich ziemlich ausgewogen mittlerweile mit den Chinesen, eher gewinn ich. Einige sind jedoch mit großer Vorsicht zu geniessen.
Ab 1/2 spielen sie auch nicht mehr so loose wie teilweise auf 0.50/1.00 noch, vermutlich weil der durchschnittliche Gegner halt doch besser wird und sich nicht mehr alles weis machen lässt.
BackhamCull hab ich zb. 37 BB plus bisher, josonplays +46, hab schon mehrere tausend Hände mit den beiden gespielt. Den ersten davon findest du z.b. auch auf 5/10 und 10/20. Beide raisen dich teilweise auf 6th street noch mit flushdraws, wobei die vierte Flushkarte dann on 6th street kam etc....
farsightedme ist auch so ein Held der das bringt.
Da muss man dann manchmal schon taufrisch und fern der Heimat sein hab einen schon mit Paar Aces on 6th 3-bet und sogar Cap gespielt um dann 7th behind zu checken. War super-obv was er hatte...vermutlich gehen die mir deswegen auch etwas aus dem Weg in letzter Zeit, gab lange keine richtigen Battles mehr mit ihnen.
Schlechte Bilanzen hab ich eher gegen andere semiloose und loose Spieler, die auf den Streets unberechenbarer spielen.
Spiel selber aktuell bis drei Tische auf 1/2, das klappt ganz gut weil ich reads auf die meisten der gort sitzenden Gegner hab.

Abends werden wir uns an den Tischen nur selten treffen, um 22 Uhr ist Bettzeit und abends ist ohnehin eher keine Gametime für mich, meistens direkt früh morgens.
 
Alt
Standard
16-09-2009, 08:49
(#6)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
apropos Chinesen... how about this...
wofür reads manchmal doch gut sind
Gegenspieler war BackhamCull...

PokerStars Limit 7 Card Stud, ($/$) (7 handed) Hand History Converter Tool from triple-t
(Format: PokerForums.org)

saw 4th Street|saw showdown

PLR1 ($40.65)
Hero ($40)
PLR3 ($48.80)
PLR4 ($10.70)
PLR5 ($42.50)
PLR6 ($32.90)
PLR8 ($59.10)
Hero is PLR2.
3rd Street: (Pot=SB)
PLR1: :back: :back:
Hero:
PLR3: :back: :back:
PLR4: :back: :back:
PLR5: :back: :back:
PLR6: :back: :back:
PLR8: :back: :back:
PLR5 brings in, 3 folds, Hero completes, PLR3 calls, 1 folds, PLR5 calls.

4th Street: (Pot=SB) (3 players)
Hero:
PLR3: :back: :back:
PLR5: :back: :back:
PLR3 checks, PLR5 checks, Hero bets, PLR3 calls, PLR5 folds.

5th Street: (Pot=BB) (2 players)
Hero:
PLR3: :back: :back:
Hero bets, PLR3 raises, Hero calls.

6th Street: (Pot=BB) (2 players)
Hero:
PLR3: :back: :back:
PLR3 bets, Hero calls.

River: (Pot=BB) (2 players)
Hero:
PLR3 bets, Hero raises, PLR3 calls.

Klicken, um Text anzuzeigen


Meine Gedanken dazu:
Der Spieler macht Cold-Call on 3rd
1. Möglichkeit, Pair T,T,x
2. Möglichkeit, Hohes Pocket ==> würde er reraisen um mich zu isolieren
3. Möglichkeit, Highcards evtl. auch Flushdraw ==> meist raise or fold
4. Möglichkeit, Trap mit Trips

4th street: die Highcard ist nicht schön, wenn er nen King hält wird er mir das mitteilen und Iso-raisen.
5th street: das Checkraise kann hier viel bedeuten
1. Trap mit Trips (vernachlässigbar, wenns so ist hab ich Pech gehabt
2. Str8, möglich aber unwahrscheinlich da er J und Q brhalten müsste
3. hidden trips.. möglich
4. Kings... hätte er wohl früher geraist, zudem hab ich selber einen
4. Pair tens mit Raise für Foldequity, die Hand auf die ich ihn setze

6th street: ganz besch.... Karte, egal was er hatte, er schlägt mich jetzt, Trap mit trips ist nicht mehr möglich ich hab ne T, call auf Potodds für Flushdraw und openender, hab sehr viele Outs, gezählt hatte ich nicht
7th street raise ich gegen diesen Spieler in dem Spot immer, egal ob der Spieler nun trips oder 2-pair hält...

Geändert von hagenvers (16-09-2009 um 09:13 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BRM 7-card-stud pokernoob112 Poker Handanalysen 19 18-08-2008 01:22
7 card stud TREPPEN Poker Handanalysen 1 15-05-2008 12:32
7 Card Stud qwerter IntelliPoker Support 13 05-01-2008 19:17
5 Card Stud DaPrOfTiM Poker Handanalysen 3 26-11-2007 08:03