Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Handranking auf dem Flop und/oder Turn

Alt
Standard
Handranking auf dem Flop und/oder Turn - 16-09-2009, 09:43
(#1)
Benutzerbild von NeulingDO
Since: Aug 2009
Posts: 10
Hallo!

Ich bin mir nicht ganz sicher, wenn es darum geht, die Stärke meiner Hand auf dem Flop und/oder Turn einzuschätzen (auf dem River fällt es mir oft einfacher, da es dort ja keine Draws mehr gibt). Daher habe ich mal eine Rangreihe aufgestellt und wäre dankbar für Korrekturen oder Hinweise, wo ich das nachlesen kann (speziell wie die Rangreihe der verschiedenen Two-Pair-Möglichkeiten sind).

- Royal Flush
- Straight Flush
- Vierling
- Full House
- Flush
- Straight
- Drilling
- zwei Paare - je 1 Hole Card mit 1 Board Card
- zwei Paare - eines davon Overpair, das andere im Board
- zwei Paare - eines davon Toppaar, das andere im Board
- Overpair
- Toppaar mit gutem Kicker
- Toppaar mit schlechtem Kicker
- zwei Paare - eines davon Nicht-Toppaar, das andere im Board
- zwei Paare - ein Pocket Pair, das andere im Board
- Open-ended Straight Flush Draw
- Flush Draw mit A und/oder K in den Hole Cards
- Flush Draw
- Open-ended Straight Draw bzw. Double Gutshot Draw
- Trash Hand (wozu ich auch Straight Draw "non-open-end" zähle)

Danke schonmal für Kommentare! :-)

Geändert von NeulingDO (16-09-2009 um 09:45 Uhr).
 
Alt
Standard
16-09-2009, 16:47
(#2)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
die stärke einer hand hängt auch von dem board und dem gegner ab. So pauschal kann man das nur am normalen ranking der hände machen. Gegen nen loosen spieler kann TPTK gut sein und gegen nen tighten kann 2Pair schlecht sein.
Welche hand in welcher situation wie stark ist lernt man nur durch spielen und erfahrung!
 
Alt
Standard
16-09-2009, 17:01
(#3)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
Hi, die Handstärke hängt von verschiedenen Faktoren ab, deshalb ist eine Beurteilung nur anhand der Rangfolge mitunter recht schwierig oder irreführend.

Eine recht gute Einführung in Holdem kannst du bei:

Ed Miller: Getting started in Hold'em

finden. Ist auf Englisch, aber trotzdem, wenn du dich mit den Grundbegriffen einigermassen auskennst, gut zu lesen. Überwiegend wird limit-holdem behandelt.

Sehr gut/detailliert bei den Postflop-Konzepten und der Beurteilung der Handstärke ist:

"Small Stakes Hold'em" von Miller/Sklansky/Malmuth.

Behandelt allerdings ausschliesslich limit-holdem.


Suckout-King -Mai 2010
 
Alt
Standard
16-09-2009, 22:13
(#4)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
zwei Paare - ein Pocket Pair, das andere im Board

Ist eingeltich wesentlich besser als du beschrieben hast. Die chance das einer was getroffen hat ist klein. Also ist n pocket schon recht gut!
 
Alt
Standard
16-09-2009, 22:51
(#5)
Benutzerbild von Moritz35
Since: Jun 2008
Posts: 126
Es wäre auch besser zwischen einer Made-Hand und einer Drawing- Hand zu unterscheiden. Dann kommt es noch auf die größe des Potes an und auf die Anzahl der Gegner und viele andere Faktoren.
Falls du Limit Hold'em spielst kann ich die Empfehlung "Small stakes Hold'em" von Sklansky und co. nur bestätigen. Da wird genau das was du wissen willst, also die stärke seiner Hand einschätzen zu können und entsprechend zu spielen, behandelt. Sind an die 300 Seiten. Schon allein daran sieht man, dass das Thema nicht so mal kurz erklährt werden kann.
 
Alt
Standard
17-09-2009, 00:42
(#6)
Benutzerbild von MrP90X
Since: Jan 2008
Posts: 503
open ended str8+flush draw is viel höher anzusetzen
man hat da drölf outs und is erst gegen nen set 40-60 hinten
 
Alt
Standard
18-09-2009, 10:45
(#7)
Benutzerbild von NeulingDO
Since: Aug 2009
Posts: 10
Okay, klar hängt es von vielen Faktoren ab wie Gegner, Position etc. Ich hatte nur überlegt, wie die Rangreihe zu bilden wäre, wenn es keine Informationen über den/die Gegner gibt.

Danke für die Buchtips. :-)

@bamboocha88: Der Grund, wieso ich "zwei Paare - ein Pocket Pair, das andere im Board" nicht weiter oben angesiedelt habe, ist, dass mein Pocket Pair ja kein Overpair ist, und wenn ich z.B. TT halte, und der Flop ist AAQ, dann muss ich bei tighten Gegnern davon ausgehen, dass Q gehalten wird - oder dass auf Turn oder River noch K oder J kommt und ich dagegen in den meisten Fällen alt aussehe. Ist aber nur meine Überlegung ohne Anspruch auf Korrektheit. :-)

@MrP90X: Danke für den Hinweis bzgl. Monsterdraw. Wo würdest du ihn ansetzen? Direkt unter "zwei Paare - je 1 Hole Card mit 1 Board Card"? Oder sogar direkt unter "Drilling"?
 
Alt
Standard
18-09-2009, 11:29
(#8)
Benutzerbild von Kauz7
Since: Aug 2007
Posts: 302
Es gibt viele "Wahrscheinlichkeiten"
Die Rangfolge des Auftretens von "Ereignissen" ist nicht das
wichtige, sondern die Wahrscheinlichkeit !
Man sollte versuchen dem Gegner eine Handrange zu geben und
auf dem Flop sehen wie gut der Gegner auf dem Flop getroffen haben
kann.
Lade dir mal Pokerstove runter.(Kostet nix)
"PokerStoveSetup123.exe"

www.pokerstove.com/download/

Player 1 anklicken "deine" Handkarten eingeben z.b. 7d7s (OK)
Player 2 anklicken
(Multiway-Pot Spieler 3,etc)

A) bestimmte Hand eingeben z.b. AcKd (OK)
oder
B) Player 2 anklicken, dann preflop anklicken
B1= Handrange% für Player2 eingeben (Regler unten benutzen,oder % von Hand) z.b. 15% (OK)

B2= verschiedene Hände anklicken z.b. AA,KK,AKs,AKo,AQs (OK)
(nochmal anklicken löscht die Hand)

Danach auf Evaluate klicken

Beispiel A
7d7s <> AcKd
vor dem Flop:
54%<>45%

Flop eingeben: (Board select)
z.b. 8d 8h Kh
Evaluate
7%<>92%

Beispiel B1:
7d7s<>Range15%
vor dem Flop: 45%<>54%
auf dem Flop: 32%<>67%

Mit Hilfe der Pot Odds kannst du z.b. berechnen ob du mit 32%
noch Geld in Pot investierst.(-EV oder +EV)

ggf. auf dem Flop die Range des Gegners einschränken.

Einen Gegner nicht immer nur auf eine bestimmte Hand setzen,
sondern versuchen auf eine Handrange zu setzen.
Ein tighter Gegner hat eine engere Range als ein looser Gegner.
Das kann man z.b. mit Hilfe des VPIP des Gegners eingrenzen.
Du kannst dir eine Trial-Version von Pokertracker oder Holdemmanager laden. PT3 60 Tage free/HM 14 Tage free

---------------
"Wahrscheinlichkeiten:"
---------------

pre-flop bis flop

pocket pair > set oder besser 11,8%
pocket pair > set 10,8%
pocket pair > full house 0,74%
pocket pair > Quads 0,25%
unpaired cards >pair(als hit) oder besser 32,4%
unpaired cards >pair(als hit) 29%
unpaired cards >Doppelpaar(als "doppelter hit") 2%
unpaired cards >Drilling(als hit) 1,35%
unpaired cards >full house 0,09%
unpaired cards >quads 0,01%
suited cards > flush 0,84%
suited cards > flush draw 10,9%
suited cards > backdoor flush draw 41,6%
connected Cards > Strasse 1,3%
connected Cards > open-ended straight draw 9,7%
connected Cards > backdoor straight draw 41,4%
--------------------------------------
Komination Anzahl Wahrscheinlichkeit in Prozent ...
Royal Flush 4 0,00015 %
Straight Flush 36 0,00135 %
Vierling / Four of A Kind 624 0,02 %
Full House 3744 0,14 %
Flush 5108 0,20 %
Strasse / Straight 10200 0,39 %
Drilling / Three of A Kind 54912 2,11 %
Doppelpaar / Two Pair 123552 4,75 %
Paar / Pair 1098240 42,25 %
Höchste Karte / High Card 1302540 50,13 %
---------------------------------------
Die Wahrscheinlichkeit, dass ... ausgedrückt in Prozent(%) ist ... Die Chancen dagegen sind ...
... man vor dem Flop ein Paar hat 5,88 16 zu 1
... man vor dem Flop gleichfarbige Karten hat 23,53 3,25 zu 1
... man vor dem Flop 2 Asse oder Könige hat 0,90 110 zu 1
... man vor dem Flop Ass-König hat 1,21 81,90 zu 1
... man vor dem Flop mindestens 1 Ass hat 14,93 5,70 zu 1
... man mit einem Flush Draw nach dem Flop am Ende ein Flush bildet 34,97 1,86 zu 1
... man bei einem open-ended Straight Flush Draw nach dem Flop am Ende ein Straight Flush bildet 8,42 10,90 zu 1
... man bei einem open-ended Straight Flush Draw nach dem Flop am Ende mindestens eine Straight bildet 54,12 0,85 zu 1
... man mit einem Doppelpaar nach dem Flop am Ende mindestens ein Full House bildet* 16,74 4,97 zu 1
... man mit einem Drilling nach dem Flop am Ende mindestens ein Full House bildet* 33,40 1,99 zu 1
... man mit einem gebildeten Paar nach dem Flop noch mindestens eine weitere dieser Karten bekommt 8,42 10,90 zu 1
... man mit einem Pocket-Paar im Flop auf eine weitere dieser Karten trifft 11,76 7,51 zu 1
... man mit dem Flop ein Paar bildet 32,43 2,08 zu 1
... man mit 2 gleichfarbigen Startkarten auf einen Flop mit mindestens 2 passenden Farben trifft 11,79 7,48 zu 1
... bei 2 gleichfarbigen Startkarten bis zum Ende noch 3 (aber nicht mehr) weitere dieser Farbe kommen 5,77 16,3 zu 1
... bei einem Pocket-Paar bis zum Ende noch eine weitere dieser Karten kommt 19,18 4,21 zu 1
----------------
Die Wahrscheinlichkeit, dass ... ausgedrückt in Prozent(%) ist ... Die Chancen dagegen sind ...
... man mit 2 gleichfarbigen Startkarten einen Flush flopped 0,84 118 zu 1
... man mit einem Pocket-Paar Vierlinge flopped 0,24 407 zu 1
... man mit 6-5 offsuit eine Straight flopped 1,31 75,6 zu 1
... man mit 7-5 offsuit eine Straight flopped 0,98 101 zu 1
... man mit 8-5 offsuit eine Straight flopped 0,65 152 zu 1
... man mit 9-5 offsuit eine Straight flopped 0,33 305 zu 1
... man mit 9-8 suited einen Straight Flush flopped 0,02 4.899 zu 1
... man mit 9-7 suited einen Straight Flush flopped 0,02 6.532 zu 1
... man mit 9-6 suited einen Straight Flush flopped 0,01 9.799 zu 1
... man mit 9-5 suited einen Straight Flush flopped 0,01 19.599 zu 1
... keiner von 10 Spielern ein Ass oder ein König hat 1,4 70,5 zu 1
... in einem Heads-up beide Spieler Ass-Paare haben 0,00037% 270.724 zu 1
... man die nächsten 20 Hände vor dem Flop kein Paar oder ein Ass hat 1,05 94,0 zu 1
... man die nächsten 50 Hände vor dem Flop kein Paar oder ein Ass hat 0,0011% 87.897 zu 1
... man die nächsten 4 Hände vor dem Flop 2 Asse hat 0,00000004% (2.385.443.280 zu 1)
----------------------
Wahrscheinlichkeit auf ein höheres Paar zu treffen bei x Gegner 1 2 3 4 5 6 7 8 9
KK 0.0049 0.0098 0.0147 0.0196 0.0244 0.0293 0.0342 0.0391 0.0439
QQ 0.0098 0.0195 0.0292 0.0388 0.0484 0.0579 0.0673 0.0766 0.0859
JJ 0.0147 0.0292 0.0436 0.0577 0.0717 0.0856 0.0992 0.1127 0.1259
TT 0.0196 0.0389 0.0578 0.0764 0.0946 0.1124 0.1299 0.1470 0.1637
99 0.0245 0.0484 0.0718 0.0946 0.1168 0.1384 0.1593 0.1795 0.1990
88 0.0294 0.0580 0.0857 0.1125 0.1384 0.1634 0.1873 0.2101 0.2318
77 0.0343 0.0674 0.0994 0.1301 0.1595 0.1874 0.2138 0.2387 0.2619
66 0.0392 0.0769 0.1130 0.1473 0.1799 0.2104 0.2389 0.2651 0.2890
55 0.0441 0.0862 0.1263 0.1642 0.1996 0.2324 0.2623 0.2892 0.3129
44 0.0490 0.0956 0.1395 0.1806 0.2186 0.2532 0.2841 0.3109 0.3334
33 0.0539 0.1048 0.1526 0.1967 0.2370 0.2729 0.3040 0.3300 0.3503
22 0.0588 0.1141 0.1654 0.2124 0.2546 0.2914 0.3222 0.3464 0.3633
----------
Die Wahrscheinlichkeit das niemand ein A hat.
Sp/%
2 84.5%
3 70.9%
4 59%
5 48.6%
6 39.7%
7 32.1%
8 25.6%
9 20.1%
10 15.6%

Die Wahrscheinlichkeit wenn man ein A hat das sonst keiner eins hat.
2 88.2%
3 77.5%
4 67.6%
5 58.6%
6 50.4%
7 43%
8 36.4%
9 30.5%
10 25.3%
-----------------
Für Freaks:

http://de.wikipedia.org/wiki/Poker

http://de.wikipedia.org/wiki/Hand_(Poker)
-----------------
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...s_in_poker.JPG

Geändert von Kauz7 (18-09-2009 um 13:23 Uhr).
 
Alt
Standard
18-09-2009, 13:34
(#9)
Benutzerbild von Mike$100481$
Since: May 2008
Posts: 3.848
BronzeStar
Wenn du mal hier im Ausbildungscenter Quiz 1 und 2 machen würdest.......
Gibt dort einige hilfreiche Tabellen auch was deine Fragen angeht......

Einfach mal die 2 Quizes machen,und deine Fragen erledigen sich durch viel spieln von ganz alleine

Gibt auch iwo im Ausbildungscenter alle Gegnertypen und wie man am besten gegen diese vorgeht.

Auf jeden Fall kannst dir da keine "feste" Tabelle machen und sagen nach der spiel ich jetzt!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KJo aus SB mit J im Flop und seltsamem Turn unfaehig26 Poker Handanalysen 8 03-09-2008 14:24
AQ flop und turn btownstar Poker Handanalysen 7 24-08-2008 15:24
Preflopaggressor auf dem Flop bzw Turn fm-g IntelliPoker Support 9 06-08-2008 19:23
TT -flop/turn btownstar Poker Handanalysen 4 18-07-2008 15:53