Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

WCOOP 1.050 $ 6-max FL, 24. Platz

Alt
Standard
WCOOP 1.050 $ 6-max FL, 24. Platz - 20-09-2009, 02:43
(#1)
Benutzerbild von Picasso25
Since: Dec 2007
Posts: 5.494
Supernova
In meinem Blog ist zwar das gleiche, aber da dies mehr ein bericht als blogeintrag ist dachte ich mir ist das hier auch gut aufgehoben.

hier die zusammenfassung mit keyhands

WCOOP 1050 $ FL 6-max zusammenfassung 24. Plaz von 437

Ja ich dachte mir ich schreib mal eine schöne zusammenfassung von dem bis dato spannendsten turnier in meiner karriere.

Welche taktik olegt man sich für som ein Turnier zurecht?
Da die games rakefree waren wollte ich generell deutlich looser als im cashgame agieren und hoffte auf 1-2 weakspots am tiusch die evtl zu tight oder scared sind.

mein 1. Tisch war gleich ein wirklicher schock.
zur linken DrArpadElo (highstakes cashgame FL rehular 30/60+), zur rechten otterkopf (einer der besten FL cashgame spieler weltweit), 2 zur rechten einen 2. platzierten der diesjä#hrigen Wsop aus einem Fl event. 2 zur linken Victorramdin (auf sitout) und der letze spieler am tisch war mir unknown.

Mir wurde relativ schnell bewusst, dass ich im sandwich zwischen den beiden spielern keinen super Lag style spielen werde, da ich postflop in zuvielen spots keine edge hätte.
Otterkopf hat wie nicht anders zu erwarten war mega aggro gespielt (deepstacked ca. 45/38 style).
Da er zur rechten war hatte ich gleich das problem, dass ich so ziemlich jede hand die ich spielen möcte pf 3-betten oder folden muss.
Also hab ich mir eine große 3-betting range zugelegt und angefangen otterkopf mit 3-bets zu bombadieren. (hatte zu der zeit am tisch einen 24/20 style mit 23% 3-bet).

2 Interessante Hände vs otterkopf:
43. hand im turnier:

otterkopf said, "nh sir"

Ich habe otterkopf bestimmt 10 mal ge 3-bettet in Händen in denen ich in Position und in denen er jeden pot oop am turn c/f gespielt hat nachdem er am turn gepeelt hatte. er war in dem spot also relativ fit or fold eingestellt und hatte postflop wenig gespwed.

Hand 164 vs otterkopf

es war bis dahin erst sein 2. capp oop HU. Und 3-4 mal zuvor hatte er premiums in oop situationen zuvor oop getrapped, also dachte ich hier, dass er bei einem cap eine große range hält, da ihm mein ge 3-bette nervt und er mit einem loose deception cap eine durchaus große range halten kann gegn die ich vorne bin mit AJ.


Zusammenfassung der ersten level:
Bei 20 Minuten blinderhöhung war viel raum zu spieolen und ich konnte gut und konstant meinen stack vergrößern und mt einem aggressiven 3-betting mit tun c-bet von 95% extrem viel pötte ohne showdown am turn mitnhemen.
generell war der tisch dann gut zu spielen.

Die 2. wichtige phase im turnier

Hier kam es, dass zu meiner linken ein weakspot saß mit 27/10 style und AF von1.
otterkopf war relativ short und konnte nicht mehr so loose agieren und da ich chipleader am tisch war konnte ich extremen druck auf die shortstacks ausüben.
In der phase konnte ich dann meinen stack sehr gut bis 50K chips ausbauen mit einem style von etwa 40/33, da ich fast anytwo stealen konnte, da die blinds bdacht ihre spots auswählen mussten und schon nur noch hände mit showdownvalue zum doubleup spielen konnten.
sehr schöne phase und sehr entspannend, da ich nie in gefahr geriet die kontrolle pber den tisch zu verlieren.

Ich hielt mmich durchgehend in der Top20 auf bis ich dann nach

Tischwechsel

das gab meinem spiel einen kurzen tiefpunkt.
mit 68K chips kam ich an einen neuen tisch und die stakes lagen bereits bei 1200/2400. gespielt hatte ich bis dato 553 Hände.
Auf den alten tisch hatte ich ein super feeling und die vollste kontrolle, da ich sehr gute reads angesammelt hatte.
Am neuen tisch ohne reads mit mehreren bigstacks war dann ziemlich blöd, da ich meine aggressives game nicht fortsetzen konnte, da die anderen bigstacks logischweise genügend chips hatten um dementsprechend zu adapten und auch mich unter druck zu setzen.
An dem Tisch saß tommey, ein deutscher der es schaffte mit einem maniac style zu meiner rechten sich als chipleader bei 10 plätze bis ITM noch oom zu katapultieren.
valesco war ebenfalls ein bigname am tisch, ein highroller auf stars an den hohen cashgame tischen.

Hier kam man dann auch in den bereich in dem die struktur relativ crappy wurde und 1-2 suckouits das aus bedeutet hätten. (avg stack so bei 15BB).

1. großer missplay bei 1200/2400 stakes
vom neuen tisch noch unwohl diese hand gegn valesco:

ich dachte er würde hier oft genug durch einen c/r versuchen den pot zu klauen und so war mein ziel ihn zu trappen und am turn zu raisen mit pure air obvs.
sein turn check hat mich dann so irritiert, dass i ch mich zu 2 bluffbets hab hinreißen lassen.
ehrlich gesagt wurmt es mich hier bisschen dass ich den river nicht ge 3-bet bluffed habe.
ich frage mich halt wirklich was er mit seiner line reppen will. evtl ein schlechtes Ax, ka, ich denke eine bluff 3-bet wäre ziemlich sick gewesen und etwas scared krz vor der bubble hab ich die hand gefoldet.

In der folge war der tisch ein disaster und meinen stack von 68K den ich an den tisch mitgebracht hatte ging weg wie butter und plötzlich war ich runter auf 30K chips bei stakes von 1600/3200 und ITM war noch nicht erreicht und ich befand mich urplötzlich unter den shortstacks im turnier, was sehr hart ist, da man plötzlich hart befeuert wird.

dann ein kurzer lichtblick, der mich vor dem endgültigen absturz bewahrt hat :

joa lucky turn, mit AQ wäre ich ohne hit wohl kaum aus der nhand rausgekommen, dann wäre es richtig eng geworden.

dann nochmal lucky:

normal würd ich die hand am turn betten oder as played am river raisen, aber da die stakes so hoch waren, hab ich hier adaptet und versucht in solchen spots vorsichtiger zu sein und nur gas zu geben wenn ich ziemlich hoher fav bin.
wenn ich die hand verliere hab ich noch einen stack zum verdoppeln.

erneut tischwechsel


dann wurd ich endlich von dem tisch weggesetzt.
am letzen tisch lief es halt schlecht und der gameflow passte nicht, so kam ich short an den neuen tisch mit vitapur, drarpadelo, t soprano und mit teamPro aakkari.
ich brachte 42K chips an den tisch und die stakes lagen bei 2K/4K, also nur noch 10BB behind und 636 Hände waren bis dato absolviert und ITM war erreicht.
66 Plätze waren bezahlt und zu dem zeitpunkt war ich im bereich 55-60.

wichtige hand die mich am leben ließ, 648, staes 2K/4K:


nur kurz später KK und leider bei dem stack kein guter ausgang für mich:

wie gesagt, da die games zu dem zeitpunkt eher postflop passiv und bedachter waren, ging ich davon aus, dass ich hier mehr value in einem turn behind check for bluffinduce habe.


Eine wegweisende phase
In dieser phase war kein spieler richtig gut dabei und hier musste man aufgrund der hohen stakes einen guten cardrun erwichen mit entsprechenden hittingskillz um weiter zukommen.
Spieler die in dieser phase unter den Top5 waren konnten 3 plätze später noch ausscheiden. 2-3 setups oder suzckouts und auch ein bigsdtack war dahingeschmolzen.
entsprechend konnten aber auch smallstacks mit 2-3 gewonnenen pötten sich schnell nach obne katapultieren.

Hand 691, einmal nicht hitten und fast halber stack weg:




staeks somit 2.5K/5K und ich hatte nur noch 5BB und war von knapp 40 spielern unter den letzen 3-4.


Hand 698, 4BB left und lucky double up




ich konnte dann durch paar kleine pötte meinen stack richtung 80K ausbauen und lag wieder solide im rennen mit position 20 von ca. 40 left.

hand 743, wenn man solche Hände gewinnen würde...

da hat dann das nötige glück gefehlt und meine riverbet war relativ schlecht muss ich gestehen. c/c wäre besser gewesen.

meinen stack konnte ich dann aber wieder richtung 85K erhöhen mit paar gespielten kleinen händen, sicke swings ftw

hand 760, stack über 100K gebracht, plötzlich gut dabei

diese hand war der auslöser:


tischwechsel

dann wurde ich für paar Hände mit meinem soliden stack umgesetzt und war kurzzeitig an position 13. von ca. 40.
An diesem tisch saß auch superspieler terrqance unassigned chan

lustiger chat:
Picasso25 said, "can i buy some shares for the next years?"
Unassigned said, "hehe i'd be curious to see what i could get for them"
Unassigned said, "way more than i'm worth, for sure"


in folge gab ich dann in standard spots in denen mir das glück fehlte meinen stack von 125K chips wieder weg und befand mich wieder richtung supershortstack :/

beinahe busto vs Chad brown, hand 791, stakes 4K/8K
he really pwnd me :/


Simit war mein stakes auf 2,5 BB gefallen mit 17K chips und ich war 37. von 37 spielern, leck das ging schnell in dieser phase.

Dann kam ein lucky double up pf allin mit A9 > AJ.

Dann wieder short und wieder double up mit trips > midpair.

In dieser phase war ich mehrfach allin, konnte mich aber immer wieder aus dem dreck ziehen^^


Die stakes lagen nun bei 4K/8K und mein stack hatte sich wieder im bereich von 7-12 BB eingependelt für eine längere zeit ohne großartig hände zu spielen.


Letzte Hand im Turnier, GAME OVER, Hand 861



Mit 4BB rest will ich natürlich schnell verdoppeln und mir gelingt der swuckout am river nicht


Fazit:
Ein super geiles Turnier mit turbostruktur zu ende hin, also ohne glück geht da nix.
Das teilnehmerfeld war bärenstark und noch nie hab ich gegen soviel spitzenspieler in einem turnier gespielt, wirklich erste sahne.
Zum ende hatte ich leider garkeine bigpairs als premiums und konnte keinen hotrun mehr erwischen.
so beendete ich das turnier nach knapp 8 stunden an 24. stelle und bekam 3.277$ an preisgeld

Glück gehörte auch dazu, dennoch wage ich es zu bezweifeln, dass sich ein schlechter spieler in so einem feld am ende durchsetzen könnte.
Richtige adapten an die gegner und die stakes waren superwichtig und ich denke ich habe großteils ohne große fehler gespielt und bin stolz am ende bester deutscher und 24. in so einem feld zu werden.

hoffe euch hats gefallen

cya
 
Alt
Standard
18-02-2010, 15:57
(#2)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
hach das waren noch zeiten


wieso hat hier eig. nie jemand was dazu gepostet^^
 
Alt
Standard
18-02-2010, 16:20
(#3)
Benutzerbild von JerryQ47
Since: Oct 2007
Posts: 297
Anscheinend hatten damals schon einige das Wissen von Heute!

btw. Broke sein ist keine Schande
 
Alt
Thumbs up
nice - 18-02-2010, 17:03
(#4)
Benutzerbild von HaiPoker
Since: Sep 2007
Posts: 3.449
erst mal graz schöne leistung bei dem feld

und danke fürs reinstellen

war sehr interessant

deine spielweise


gruss haipoker



Ich kaufe ständig T$ - Angebote könnt ihr mir gerne per PM schicken

 
Alt
Standard
18-02-2010, 17:05
(#5)
Benutzerbild von kampfpoker
Since: Jul 2008
Posts: 2.304
Zitat:
Zitat von HaiPoker Beitrag anzeigen
erst mal graz schöne leistung bei dem feld

und danke fürs reinstellen

war sehr interessant

deine spielweise


gruss haipoker
 
Alt
Standard
18-02-2010, 17:08
(#6)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
wow 8h spielen und grade mal etwas über3faches buy in :-S
 
Alt
Standard
18-02-2010, 18:02
(#7)
Benutzerbild von Bisasam0815
Since: Feb 2009
Posts: 339
Zitat:
Zitat von PillePalle63 Beitrag anzeigen
wow 8h spielen und grade mal etwas über3faches buy in :-S
Is n Stundenlohn von knapp 280$


Zitat:
Ich vermute, daß Platinum-Stars auf NL2 ihren Status bewußt einsetzen, um leichter stealen bzw. restealen zu können.
 
Alt
Standard
18-02-2010, 19:11
(#8)
Benutzerbild von Egomanie
Since: Feb 2009
Posts: 1.441
BronzeStar
Zitat:
Zitat von PillePalle63 Beitrag anzeigen
wow 8h spielen und grade mal etwas über3faches buy in :-S

2227 $

dafür arbeitest du wahrscheinlich einen monat und bist maybe noch drunter





aber generell haste schon recht....gerade mal 3x BI für 8h is nicht prickelnd.....
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Tunierticket/Platz übertragen brianjones12 IntelliPoker Support 11 25-08-2008 12:37
Platz wechseln? MYC87 Poker Talk & Community 15 25-12-2007 01:53