Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wie spielt ihr AK nach dem flop ...

Alt
Standard
Wie spielt ihr AK nach dem flop ... - 20-12-2007, 18:34
(#1)
Benutzerbild von DannyCoy
Since: Aug 2007
Posts: 703
mich würde mal folgende situation interessieren wie ihr diese spielt.

ihr habt sagen wir in der mittleren position AKo und erhöht auf den 4 bis 5 fachen BB.

Zitat:
variante 1:
mehr als 1 caller nach euch und der flop bringt zb. 10 5 2 rainbow.
ihr seit als erster dran und ???

variante 2:
mehr als 1 caller nach euch und der flop bringt zb. 10 5 2 rainbow.
ihr seit als letzter dran und ???

variante 3:
1 caller nach euch und der flop bringt zb. 10 5 2 rainbow.
ihr seit als erster dran und ???

variante 4:
1 caller nach euch und der flop bringt zb. 10 5 2 rainbow.
ihr seit als letzter dran und ???
bin mal gespannt ob ihr es auch so spielen würdet wie ich. habe mit dieser hand in der letzten zeit einiges verloren und mich würde es interessieren ob ich es falsch gespielt habe oder ich einfach pech hatte. danke an alle
 
Alt
Standard
20-12-2007, 18:49
(#2)
Benutzerbild von Scugalen
Since: Sep 2007
Posts: 49
also ich spiele SH NL und würde bei:

Variante 1
80% Checken / 20% Setzen

Variante 2
90% Setzten-> 2/3 Pot, wenn jemand Callt die Situation aufn Turn neu bewerten und je nach Gegnertyp nochmal setzten bzw. check behind

Variante 3
90% Setzten-> 2/3 Pot, wenn jemand Callt die Situation aufn Turn neu bewerten und je nach Gegnertyp nochmal setzten bzw. checken

Variante 4
100% Setzten-> 2/3 Pot, wenn jemand Callt die Situation aufn Turn neu bewerten und je nach Gegnertyp nochmal setzten bzw. checken

Wenn die/der Gegner Callingstations sind mit hohem Call-CBet-Wert check ich auch mal den Flop. Allgemein darf man AKo nicht überbewerten. Würde jemand meinen CBet erhöhen folde ich zu 90%.
 
Alt
Standard
20-12-2007, 18:50
(#3)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
HALO,

variante 1: c/f

variante 2: du meinst wohl, mehr als ein caller und ich bin als letzter dran mit setzen?! je nachdem was für spieler das sind, wenn sie tight sind contibet machen und setzen, wenn alle checken heisst das sie haben ja auch nichts, und AK ist noch das bessere nichts, ausserdem könnte ich ja auch ein overpair haben. danach spiele ich c/f falls ich nichts treffe bzw folde auf einen raise eines tighten spielers. ist es so jemand, der gerne setzt udn blufft, call/raise ich das auch mal.

variante 3: wie bei 2 ne contibet, es sei denn der gegner ist sehr loose und ich kann davon ausgehn dass der mit any2 called (preflop und auch jetzt), dann check ich das.

variante 4: keine frage, hier wird gesetzt. du meinst wahrscheinlich auch hier, ein caller aber ich sitze hinter ihm.

ich spiel fullring.


miau miauerle
 
Alt
Standard
20-12-2007, 19:50
(#4)
Benutzerbild von DannyCoy
Since: Aug 2007
Posts: 703
also ich spiele FR NL und gehe die hände genau so an wie scugalen.
nur die letzten 3 tage hatte ich anscheinend sehr viel pech da ich fast immer mindestens einen caller hatte der dann mit irgend einem trash ein paar geflopt hat und mich dann hinunter gecallt hat.

eigentlich habe ich die ganze woche schon kein glück da ich ein limit abgsteigen musste auf 0,10/0,25 obwohl ich schon kurz vor einem aufstieg auf 0,50/1,00 war. und selbst auf dem unteren limit sucke ich total. naja jetzt kommen die feiertage und die werde ich meiner familie witmen eventuell geht es dann wieder besser.
 
Alt
Standard
21-12-2007, 10:40
(#5)
Benutzerbild von osk5
Since: Dec 2007
Posts: 44
sehe das insgesamt genauso, aber bei Variante 1 kann man durchaus setzen. Kommt eben auf die Gegner drauf an. Wenn es calling stations sind, dann will ich nicht unnötig Geld verbrennen, aber gegen weak-tighte Spieler lohnt es sich auch noch zu setzen, bekommt insgesamt noch mehr value als beim c/f.
Das bezieht sich jetzt drauf, daß zwei andere Spieler noch in der Hand sind, bei einem weiteren würde ich auch c/f spielen.
 
Alt
Standard
21-12-2007, 10:59
(#6)
Benutzerbild von commisario
Since: Aug 2007
Posts: 216
BronzeStar
Variante 1: Meistens c/f

Variante 3: Auf jeden Fall Contibet, da ich am Anfang davon ausgehen muss, dass der andere auch Karten höher als 10 hat. Vielleich glaubt er mir dann auch beim weiteren Spiel ein AA. Schwierig wird's dann aber, wenn er z.B. TT auf der Hand hat.

Variante 2 & 4: Da muss man unterscheiden, ob die Spieler vor einem bereits ein Bet oder gar Re-Raise gemacht haben. Das fehlt leider bei deiner Übersicht.

Bei Var. 4 & Re-Raise vor dir auf jeden Fall ein Fold. Ansonsten ist mein Verhalten stark abhängig von deinen Mitspielern.
 
Alt
Standard
21-12-2007, 16:38
(#7)
Benutzerbild von Mariohana22
Since: Oct 2007
Posts: 245
Ist Gegner abhängig, bei z.B. callingstations wird Conti-bet auch mal weggelassen, aber grundsätzlich gilt:

Variante1: c/f
Variante2: bet
Variante3: bet
Variante4: bet

 
Alt
Standard
26-12-2007, 07:44
(#8)
Benutzerbild von Racer10000
Since: Dec 2007
Posts: 3
BronzeStar
ich feuer auch bei bis zu zwei callern ne contibet IP zu 100%.
OOP mach ich das eher Gegnerabhängig, also weniger bei CS.
 
Alt
Standard
26-12-2007, 11:41
(#9)
Benutzerbild von Ger-CeSp
Since: Nov 2007
Posts: 303
ich würde anspielen um zu sehen was die anderen machn!bei reraise denke ich mal fold! kommt aber auf den gegner drauf an
 
Alt
Standard
26-12-2007, 12:08
(#10)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Ich würd auch anspieln... relativ niedrig. Wenn du nen raise bekommst, einfach folden (man muss ja nich sinnlos rumgamblen).
Danach muss man halt schaun. Turn evtl. checkken um zu sehn ob der Gegner wirklich was hat. Vielleicht auch checkraisen. Hängt natürlich auch alles von deinem Stack ab!