Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Spielbarkeit spekulativer Hände

Alt
Standard
Spielbarkeit spekulativer Hände - 25-09-2009, 12:26
(#1)
Benutzerbild von NeilThunder
Since: Jan 2008
Posts: 622
Da ich ja grad erst mit FL angefangen habe (und bisher eigentlich nur auf die Fresse bekommen habe) würd ich gern mal wissen wie es generell mit der Spielbarkeit von spekulativen Händen (Damit meine ich Geschichten wie suited Connectors 87s und suited One-Gappers 86s) beim Fixed Limit aussieht - speziell in den Micros da ich mich hier noch rumtummel.

Es erschliesst sich mir das ich nach einer Horde Limper bzw. einem Raiser und ner Horde caller profitabel mitlimpen bzw. callen kann.

Aber wie sieht es aus wenn zu mir am Cutoff gefoldet wird (als Beispiel, von mir aus auch Button)? Kann ich damit in den Micros profitabel raisen mit dem Wissen das die Blinds auf dem Level sehr loose callen und mich vermutlich noch mit 3rd Pair bis zum River callen? Eignen sich solche Hände um Heads Up seinen Blind zu verteidigen? Oder packt man die erst an wenn man mal die Micros verlassen hat und das Gegnerfeld etwas tighter wird und sollte sich in den Micros stumpf auf die Starthandtabelle verlassen? usw. usf.

Mag sein das die Frage relativ allgemein ist, über ein paar Anregungen wär ich trotzdem sehr dankbar da ich solche Hände bei meinen Ausflügen zum No Limit Cashgame ziemlich gerne spiele aber keine Ahnung habe wie ich sie beim FL behandeln soll...


[Blog]Ein bisschen von allem...

The Downswingers - Sieger Teambattle Feb, März,Juni,Sept u. Dez.09
Feb, Juli und August 2010
 
Alt
Standard
25-09-2009, 17:46
(#2)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Dass das Thema recht komplex ist, hast du schon gut erkannt ;-)

Mittlere/kleine suited Connectors und one-gapper leben von ihren Implied Odds und "rechnen" sich daher nur in Multiway-Pötten.
Gegen mehrere Caller in später Position mitlimpen und wenn der Flop passt, fleißig value betten / raisen.

Für einen Steal sind solche Hände in den Micros eher ungeeignet. Wenn du davon ausgehst, HU gegen den BB zu spielen und der wohlmöglich auch noch sehr showdown-bound ist, solltest du eine Hand mit Showdown Value besitzen. Da eignen sich Ass-Kombos und Pocket Pairs deutlich besser. Außerdem bekommst du HU i.d.R. nicht die nötigen Implied Odds.

Folden die Blinds viel weg, kann man solche Hände natürlich zum Stehlen nehmen, aber wie du schon schreibst - ist auf dem Limit recht unwahrscheinlich.

Bei der Verteidigung des BB gegen einen Gegner empfehlen die SHCs für Anfänger einen Fold. Man muss postflop schon recht gut sein und den Gegner ausspielen können, ansonsten ist es auf Dauer nicht profitabel (wegen der schon erwähnten Implied Odds).

Ich empfehle dir auf jeden Fall das Buch "Small Stakes Holdem" von Miller, Sklansky und Malmuth (Bücherthread ist leider noch nicht fertig).
 
Alt
Standard
25-09-2009, 20:07
(#3)
Benutzerbild von NeilThunder
Since: Jan 2008
Posts: 622
Zitat:
Zitat von Moni1971 Beitrag anzeigen
Ich empfehle dir auf jeden Fall das Buch "Small Stakes Holdem" von Miller, Sklansky und Malmuth (Bücherthread ist leider noch nicht fertig).
Ist schon bestellt


[Blog]Ein bisschen von allem...

The Downswingers - Sieger Teambattle Feb, März,Juni,Sept u. Dez.09
Feb, Juli und August 2010
 
Alt
Standard
25-09-2009, 21:19
(#4)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
das wollt ich mir auch schon längst bestellt haben, und dann kam der direct-cash Bonus
naja, passiert noch
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VPP / 100 Hände LuckotR IntelliPoker Support 45 09-04-2012 21:29
"Gewinne" low-Hände, "verliere" high-Hände dNáa IntelliPoker Support 11 07-04-2009 01:24
NL-SSS All-in Hände der SHC SradGixxer75 IntelliPoker Support 16 14-11-2008 10:55
NL 50: 3 Hände moelmer Poker Handanalysen 3 11-08-2008 17:32
3 Hände - 10$ SNG kyanto Poker Handanalysen 10 04-07-2008 02:38