Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SSS NL10: ATo auf small blind

Alt
Standard
SSS NL10: ATo auf small blind - 26-09-2009, 11:46
(#1)
Benutzerbild von Lomyr
Since: Apr 2008
Posts: 49
gut gespielt oder glueck gehabt?

Meine ueberlegung: ATo auf SB nicht erhoet -> raise
flop : preflop agressor -> raise (all in)

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($2.50)
UTG+1 ($14.80)
MP1 ($3)
MP2 ($14.65)
CO ($10.80)
Button ($10.25)
Hero (SB) ($1.90)
BB ($3.20)

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, UTG+1 calls $0.10, 2 folds, CO calls $0.10, 1 fold, Hero bets $0.60, BB calls $0.50, 1 fold, CO calls $0.50

Flop: ($1.90) , , (3 players)
Hero bets $1.30 (All-In), BB calls $1.30, CO raises to $4, BB calls $1.30 (All-In)

Turn: ($8.40) (3 players, 2 all-in)

River: ($8.40) (3 players, 2 all-in)

Total pot: $8.40 | Rake: $0.40

(die vilains hatten 33 und 44)
 
Alt
Standard
26-09-2009, 12:00
(#2)
Benutzerbild von Vigil
Since: Oct 2007
Posts: 662
Schlecht gespielt und Glück gehabt. Und nochmal ab ins Ausbildungscenter und lesen!

Preflop sauber gespielt mit ATo 4BB+2BB pro Limper, ist ok, kann man nix sagen, grundsätzlich.

Aber dann kommt genau das Problem, das SSS-Anfängern Probleme bereitet und auf Dauer viel Geld kostet:

Du sitzt mit Nichts out of Position auf ´nem Flop, der nur weh tut. Gerade auf NL10 bekommst du für eine Flop-Contibet NULL Respekt. Schon gar nicht ohne eine Karte am Board die du representieren kannst, schon gar nicht mit einem Overpush der laut schreit: "Haut alle ab, ich hab nur Scheiße auf der Hand!" und erst recht nicht gegen mehr als einen Gegner. Die einzige sinnige Variante an der Stelle ist check/fold in der Hoffnung, das die Restpfeifen auch nix auf der Hand haben und du für lau nen Showdown siehst.

An der Stelle lässt sich deutlich Geld sparen und aus gegenbenem Anlass zum wiederholten Mal der Hinweis: wenn man mit SSS ein Limit DAUERHAFT mit 2-3BB/100 Hände schlägt, dann ist man schon sehr gut. Wenn man also 2 oder mehr BB durch marginale Fehler, wie in diesem Spot verschenkt, muss man mindestens 100 Hände fehlerfreies und varianzarmes Poker spielen um wieder Break Even zu sein.

Tip für die Zukuft: Finger weg von AT und vielleicht auch AJ im SB. Ich kenne einige SSSler, die diese Hände an der Position komlett rauslassen, um ekligen Entscheidungen am Flop zu entgehen, mit Händen die zu oft dominiert werden. Oder aber, wenn man den Wert dieser Hände, und den haben sie ja durchaus, nicht aufgeben will, dann direkt Preflop pushen, Fold-Equity ausnutzen und eklige Entscheidungen gleich vermeiden.

Gruß

Vigi


Wolle Rose kaufe?
 
Alt
Standard
27-09-2009, 15:53
(#3)
Benutzerbild von Lomyr
Since: Apr 2008
Posts: 49
aeh ja

ausserdem steht im ausbildungszentrum, dass man trashhaende (was ich auff dem flop ja halt) nie gegen mehrere spieler weiter spielen soll....
 
Alt
Standard
27-09-2009, 16:07
(#4)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Was für ein Overpush? Er setzt 1,30 in einen 1,90 Pot - für mich sind das 68% des Pots.
OK, ich habe nicht so viel Erfahrung auf NL10, aber auf NL25 ist das für mich ein ganz klarer Push, denn:
- kaum ein Gegner wird auf so einem Board was getroffen haben
- mit einer 68% All-In-Contibet hat man noch (etwas) Foldequity
- viele Gegner overplayen hier kleine Asse, oder Hände KT+, QT+

So noch eine kurze Rechnung dazu:
Richtig Ekelhaft wird es nur gegen Monster (JJ+ und in dem Fall auch noch TT) die slowgeplayed wurden und in dem Fall hier gegen 2X, T6 und A6 (alles sehr unwahrscheinlich). Diese Situationen werde aber durch Schwachsinns-Bluff-Calls auf solch kleinen Limits mehr als ausgeglichen.
Gegen kleine Paare, auf die man hier auch bei NL25 häufig trifft, hat man ca. 27% Gewinnwahrscheinlichkeit (ähnliches gilt für Hände wie AQo oder AJo). Diese bringt man Pi mal Daumen in 40% zum Folden - gegen zwei Gegner heißt dass, dass beide in 15% der Fälle folden, dass einer in 49% der Fälle called und dass beide in 36% der Fälle callen.
Im Falle eines Callers verliert Hero zu 74%, im Falle von 2 Callern zwischen 74% und 85% (im Mittel 80%).
So nun rechnen wir:
0,15*1,9+0,49*(0,74*(-1,30)+0,26*3,2)+0,36*(0,80*(-1,30)+0,20*4,5)=+0,17
Bei jeden All-In sind es also 1,7BB Gewinn, für mich ist das mehr als ausreichend.
So, ich hoffe ich habe mich auf die schnelle nicht verrechnet, alle Angaben ohne Gewähr.
 
Alt
Standard
30-09-2009, 16:34
(#5)
Benutzerbild von ErsterAlles
Since: Aug 2007
Posts: 401
Also für mich kommen preflop eigentlich nur zwei Alternativen in Betracht:

1) Push und hoffen, dass man den Flip gewinnt oder

2) Fold. Nach zwei limpern ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mindestens ein Limper die Erhöhung callt. Und um mit ATo oop auf einem Random-Flop weiterspielen zu können muss man entweder blind reinstellen und hoffen, dass man vorne liegt (nach der Preflop-Action kann man davon ausgehen, dass mindestens ein Call kommt), ein Monster treffen (zB. KQJ) oder folden.

Auf NL10 macht man nach zwei Limpern mit ATo mit einem Fold nichts falsch, auf höheren Limits würde ich dagegen auch mal einen Push einbauen.

Ach ja, grundsätzlich stimme ich Vigil zu, allerdings kann man gerne mal einen Overpush, insbesondere auf diesem Limit und besonders gerne mit Monstern, einbauen

Geändert von ErsterAlles (30-09-2009 um 16:37 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FR Stat -BB/100 im Small und Big Blind AxAx Poker Handanalysen 8 28-04-2009 17:53
Small Blind LiL_Fist IntelliPoker Support 31 10-07-2008 01:52
spielen aus dem Small Blind in der SSS!? TrueAbility Poker Handanalysen 5 14-04-2008 13:18
2/4 SH JTs im small blind rip77111 Poker Handanalysen 5 30-01-2008 13:52