Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE 6-max $0,25/$0,50] Hero- oder Donkcall auf drawy Board am River?

Alt
Standard
[NLHE 6-max $0,25/$0,50] Hero- oder Donkcall auf drawy Board am River? - 28-09-2009, 19:19
(#1)
Benutzerbild von GodofPoker92
Since: Feb 2009
Posts: 1
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($55.45)
Button ($47.70)
SB ($50)
BB ($52.30)
Hero (UTG) ($96.20)
MP ($68.10)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $2, 2 folds, Button calls $2, 2 folds

Flop: ($4.75) , , (2 players)
Hero bets $3.50, Button calls $3.50

Turn: ($11.75) (2 players)
Hero bets $7, Button calls $7

River: ($25.75) (2 players)
Hero bets $10.95, Button raises to $35.20 (All-In), Hero calls $24.25

Total pot: $96.15 | Rake: $3

Wir hatten ca. 60 Hände zusammen gespielt, er hatte angefangen mich nach einer seiner Meinung nach von mir schlecht gespielten Hand im Chat zu beleidigen und callte mittlerweile jedes meiner Openraises. Ich sah ihn auf einem busted Draw, eine Made Hand würde er selten so spielen, da er durch seine passive Line kein Geld reinbekommt und es genug Scarecards gibt, Z.B. 4. Diamond
Der River sollte eigentlich eine Blockingbet sein, könnte, gerade bei dieser History, aber auch einen Bluff inducen.
Was sagt ihr zu meiner Line?

Geändert von GodofPoker92 (28-09-2009 um 19:23 Uhr).
 
Alt
Standard
29-09-2009, 09:31
(#2)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Moin,

bin zwar für FR zuständig, da aber hier vermehrt 6max-Hände gpostet werden, greife ich meinem Kollegen flixx mal etwas unter die Arme:

Preflop:

Standard


Flop:

mit dem kleinsten Overpair auf dem wet board bei nem SPR von 10 oop solltest Du einen kleinen bis mittleren Pot anpeilen und vermehrt Infos über Deinen Gegner in Deine Entscheidungen einfließen lassen.
Cbet von 3/4 Pot ist völlig ok, am Turn dann je nach Karte neu evaluieren.


Turn:

Nervige Karte, seine Range besteht hier häufig aus FDs, slowgeplayten Monstern, MPs, TPs oder scwachen Draws, mit denen er floatet.
Du bist oop und hast imho 2 hauptsächliche Möglichkeiten:

1) eine Showdown-Strategie mit check/call Turn und Bbet oder Check am am River

2) eine Non-Showdown-Strategie mit Bet/Fold Turn oder Bet Turn und Check/Fold River

Andere Lines wie check/Fold Turn oder check/raise Turn sind für die Hand nicht sehr Vorteilhaft, da Du mit dem MP ShowdownValue besitzt.

Finde auf 50nl Bet/Fold völlig ok, auf höheren Limits kann diese 2.Barrel von guten Gegnern sehr gut ausgenutzt werden, gerade wenn so eine scare Card wie Kd kommt.

Wenn er hier am Turn callt, solltest Du nicht mehr viel riskieren, der Flush ist angekommen, und gebustete Draws kann er hier eigentlich nur in Form eines GSSDs+ haben, z. B. 87 oder 67, möglich, machen aber einen kleinen Bereich seiner Range aus, ohne weitere Infos über den Gegner würde ich hier eher konservativer verfahren.


River:

Gute Karte für Deine Hand, im Pot sind gerundet 25$ und der effektive Stack sind 35$, hier checken und eine moderate Bet callen halte ich für sehr loose aber gegen einen aggro Gegner vertretbar, check/fold ist aber ohne weitere Infos Standard.

Die Bbet macht hier für mich keinen großen Sinn, wenn sollte sie kleiner ausfallen, 1/4 bis max 1/3 Pot, denn sie gibt einem aggressiven Gegner die Gelegenheit zu bluffen, und Du spielst plötzlich um den gesamten Stack, was zumindest im Plan am Flop nicht vorgesehen war.

Gruß
Ecke
 
Alt
Standard
. - 29-09-2009, 10:56
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Da hat der Thomas mir tatsächlich schon alle Arbeit abgenommen

Aber die Hand finde ich recht interessant, daher schreibe ich nochmal meine ersten eigenen Gedanken dazu:

Preflop und Flop absolut standard. Diesen Turn würde ich gegen die meisten Gegner sehr oft betten wollen, sowohl mit meiner Air Range (weil er eine schöne Scarecard in zwei Richtungen ist), als auch mit Flushes, , usw., d.h. unsere Range ist damit hier sehr gut gebalanced wenn wir betten. Der Bet mit einem Medium Pair macht es zudem einfacher, die Hand weiterzuspielen, weil wir unsere Handstärke zu leicht verraten, wenn wir c/c Turn spielen und zeigen, dass wir möglichst günstig zum SD wollen. Das macht uns bluffbarer als in der Bet Line.

Nachdem er nun zweimal callt, hat er in meinen Augen in seiner Range:

1. SD Value Hände, eine 8, 66, 77, TT, JJ, (QQ)
2. Flushes
3. Busted straightdraws

1 finde ich ehrlich gesagt extrem wahrscheinlich (vor allem, wenn er noch einen single Diamond dabei hatte und deshalb auch nochmal den Turn callt). Diese Range wird er sicher nicht mehr betten, sondern checken wollen. Range Teil 3 hat zudem oft auch SD Value (68, 78).

Das führt mich zu der Annahme, dass, sofern er bettet, wir oft beat sein werden, und c/f spielen sollten. Zu diesem Ergebnis ist ja auch Thomas gekommen.

Deine Line ist etwas seltsam, denn ich denke, dass er deine Bet nicht mehr häufig mit einer 8 callen wird, sondern eben vielmehr noch deinen kleinen Bet als bluffbar ansehen könnte - Wenn du hier die Zähne zusammenbeissen kannst und aufgrund deiner Reads bzw . History glaubst, dass er dich hier so oft bluffen wird, so kann man sicher nicht hergehen und dein Spiel kritisieren .



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NLHE 25 Trips am Turn gegen push auf drawy board PillePalle63 Poker Handanalysen 3 20-08-2009 18:17
NL5 KK drawy Board JayEs88 Poker Handanalysen 4 12-05-2009 16:02
Valuebet mit Trips am River auf drawy Board gegen Fisch? JurassicDan Poker Handanalysen 7 12-05-2009 16:00
nl 25 river callen mit 2pair auf drawy board Jallabar Poker Handanalysen 3 16-09-2008 11:15
Hero-Call mit AKhoch am River? unfaehig26 Poker Handanalysen 4 09-09-2008 22:48