Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AKs push an der bubble?

Alt
Standard
AKs push an der bubble? - 04-10-2009, 14:10
(#1)
Benutzerbild von MrCavity
Since: Oct 2007
Posts: 44
habe gestern ein live-deepstack turnier gespielt. nach 14 stunden poker wurde am finaletable der bubbleboy ausgespielt und der bin ich tja, leider ist es so... ich habe aber auch im nachhinein keinen anderen weg gefunden diese hand zu spielen und ich würde es wohl wieder so spielen.

mal eure meinung dazu:

vorgeschichte: blinds 10000/5000 ante 1000, 9 spieler und 8 kommen ins geld. mein gegner hat 2 hände zuvor mit AQ auf 25000 gereist und einen caller bekommen. er hat dann einen dicken pot gewonnen und ist an mir vorbei gezogen. er ist also mit 230000 chipleader, ich mit 214000 zweiter. er hatte keine reads auf mich, ich keine auf ihn, er kam von einem anderen tisch.

hand: er raist utg+2 auf 35000. ich sitze im cutoff mit AKs. ich habe ihn auf TT/JJ/QQ/AK/AQ gesetzt. KK und AA war eher unwahrscheinlich, da ich AKs halte. da er höher raist als mit AQ möchte er wahrscheinlich keinen flop sehen und nur die blinds und antes einsammeln. was also tun? fold kommt nicht in frage und callen und hoffen den flop zu treffen kommt für mich eigentlich auch nicht in frage, dafür ist mir AKs zu stark. es kommt also nur ein raise in frage. ich dachte mir also, wenn ich auf 90000 raise und einen call bekomme hält er JJ oder QQ. wenn ich dann den flop nicht treffe, wovon ich erstmal ausgehe, hab ich ein problem. der pot ist dann mit antes und blinds ca. 200000 groß. kommte eine contiebet von ihm, setzt er mich damit quasi allin und ich muss folden. macht er keine contibet, muss ich eine machen und muss allin gehen, da ich dann ja nur noch 120000 habe. wenn der flop dann kein A oder K enthält wird er diese bet mit QQ oder JJ callen. egal welches szenario ich mir ausmahlte, auf jedenfall ist mein stack auf dem flop drin, weshalb ich auch preflop allin gehen kann. dazu sind wir an der bubble und ich habe auf QQ und JJ ne menge foldequity. ich pushe also allin. er überlegt lange, zählt und sieht das er noch 20000 überbehalten würde. er überlegt weiter und callt dann schließlich. er zeigt KK und das board verbesserte meine hand nicht weiter. die tatsache, dass er so lange überlegte, bestätigte mir meine gedankengänge über die foldequity... leider hielt er eine der beiden hände, die mich klar dominieren.
gibt es eine möglichkeit die hand anders zu spielen? was meint ihr? sicher hätte ich call/fold spielen können, aber kann ich mit einer derart passiven spielweise das turnier gewinnen?
 
Alt
Standard
04-10-2009, 14:17
(#2)
Benutzerbild von dNLnized
Since: Feb 2009
Posts: 1.335
Ich hätte call/fold gespielt den warum sollte ich mich vor ende der bubbel mit dem Chipleader auseinander setzten vorallem wenns nicht unbedingt nötig ist bzw. du noch mehr als 20 bb hast.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
War der Push in der Bubble Phase richtig? Flushmaker89 Poker Handanalysen 12 11-08-2009 08:33
22$ SnG Push an der Bubble als Bigstack flocen Poker Handanalysen 16 20-07-2009 19:18
SH t SNG Bubble Push or Fold? TheKillerAD Poker Handanalysen 12 17-07-2009 00:06
[Homegame] Bubble, push or fold masafake Poker Handanalysen 7 21-11-2008 22:02
Fast Bubble, Push or Call? sven_da_man Poker Handanalysen 11 11-12-2007 14:47