Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

KK gegen 64s ausgeschieden

Alt
Standard
KK gegen 64s ausgeschieden - 07-10-2009, 08:21
(#1)
Benutzerbild von PRESTIGE_DE
Since: Dec 2008
Posts: 15
Ich habe ein Paar Tickets durch das Quiz erhalten und wollte nach langem Training in Mikro-SnG's mal den Versuch wagen beim Turnier mit 3,3 BI zu spielen.(habe allerdings schon vorher an größeren Turnieren teilgenommen).

Habe mich ziemlich gut gehalten, so in der mittleren Phase wo die BB's etwas höher waren, mein Stack sah ziemlich gut aus. Habe schon anderen turnieren mit AA's gegen marginale Hände verloren, aber naja so schlimm wie heute war's noch nie. UTG erhöht mit 3x BB's, ich halte KK und gehe 3 mal drüber. Alle passen der UTG callt. Der Flop sah für mich bombastisch aus (K44), also flopte ich einen Fullhouse. Der UTG betet 1000$, ich slowplaye und nach kurzer Überlegung calle ich. Nach dem Turn (10) setzt der UTG 5000$ und ich muss All-In gehen. Er hält 64s (Drilling), der River kommt--> die 4 (Vierling). Ich könnte fast ausrasten. Ich habe den Spieler (wip3, bei PS) schon vorher beobachtet, der spielte ziemlich loose. Den Turnier habe ich nachher verfolgt, der hatte mehr Glück als Verstand, einer ist gegen ihn mit AA ausgeschieden.

Das musste ich hier unbedingt los werden! Der Typ ist viele Runden später herausgeflogen. Das hat mich bissl aufgebaut, hab dann noch mit den anderen am table gechatet, die waren auch heil froh, dass der Typ/in rausgeflogen ist. Aber nützt alles nix. Er hatte erst mit QQ gegen 99 (Drilling auf dem Flop) und dann mit total marginalen hand 76 (two pair) die selbe Gegnerin hatte auch twopair allerdings Q9!
 
Alt
Standard
07-10-2009, 09:09
(#2)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von PRESTIGE_DE Beitrag anzeigen
...UTG erhöht mit 3x BB's, ich halte KK und gehe 3 mal drüber. Alle passen der UTG callt...
Da hast du deinen Fehler. Ich gehe davon aus das Villian hier Chipleader (oder 2.-3.) am Tisch war.
Da du keine Stacks und Blinds angiebst aber deinen Gegner als loose einstufst hast du eigentlich nur die Möglichkeit sein Raise zu callen oder selbst zu pushen.
Auch wenn du Villian auf dem Flop normalerweise nicht mehr aus dem Pot bekommst - ein sehr looser Gegner hätte ein Reraise auf dem Flop von dir auch mit Ax gecallt.
Ein push auf dem Flop von dir währe die einzige Option gewesen hier den Pot eventl. noch zu gewinnen.

Wie auch immer. Es war von Villian nicht gut gespielt und du warst halt der Leidtragende.
Allerdings sind solche Moves in den Micros nichts neues, daher kann ich dich beruhigen - das wird dir noch öfter passieren.
 
Alt
Standard
07-10-2009, 09:44
(#3)
Benutzerbild von PRESTIGE_DE
Since: Dec 2008
Posts: 15
Hallo, danke für die Antwort!

Der hatte nen Drilling getroffen, der hätte mein All-In auf dem Flop so und so gecallt. Vor dem flop hatte ich ja seinen Rais von 300 auf 900 erhöht. Und auf dem Flop hatte ich so gesehen die Nuts!Wenn der mit 64s den 3x Raise nachzahlt, warum liegt der Fehler bei mir? Ich hatte etwas mehr als 5000$ er hatte knapp 10.000$. Ich war MP3. Die Blinds bei 50/100$.

Ich spiele nur slow wenn ich der Überzeugung bin ich halte die beste Hand. Villian heißt der Spieler oder was meinst Du?
 
Alt
Standard
07-10-2009, 10:29
(#4)
Benutzerbild von CarlosMuch
Since: Aug 2007
Posts: 972
Natürlich bescheuert von dem gespielt und lucky getroffen, aber ich hatte vor kurzem auch so einem in nem kleinen Turnier. Man merkte gleich das er durch ein freeroll reingekommen ist.
Spielte echt 100 % der Hände und war eigentlich nie aus dem Pot zu bekommen. Ich flog mit AA gegen ihn raus. Er limpt wie immer, einer raist ich reraise, er callt mit 24o!!! der andere foldet. Flop K104 ich potbet, er callt natürlich!! Hat ja lowpair mit lowkicker lol, Turn 2 , ich shove, er callt und gewinnt.
Er hats dann echt mit so ähnlichen Gechichten noch ein Stück weiter gebracht aber dann wars aus. Ist dann in 3 Händen rausgeflogen weil er trotz gutem Stack wieder mit dreck mit ist und sich irgendwann halt nix mehr gutkaufte.

Ist halt immer Pech wenn man gegen so einen in seiner "luckphase" antreten muss, aber weit kommen die meist auch ned.

Geändert von CarlosMuch (07-10-2009 um 10:35 Uhr).
 
Alt
Standard
07-10-2009, 10:31
(#5)
Benutzerbild von Bisasam0815
Since: Feb 2009
Posts: 339
Hi.

sowas passiert natürlich immermal. Den Raise vorm Flop hättest Du evtl etwas höher ansetzen können, aber ich hätte es wahrscheinlich ähnlich gespielt.
Der Flop ist natürlich ein Traum. Natürlich könnte es sein, dass er 4en hat, aber wenn, dann ist es ebend Pech. Slowplay geht mMn in Ordnung. Mit großer Wahrscheinlichkeit hälst Du die beste Hand.
Die letzte 4 ist dann natürlich pech und da kann man dann auch nichts gegen machen.
Langfristig gewinnst Du gegen solche Spieler, daran solltest Du immer denken (auch wenn's schwerfällt )

Villian ist Dein Gegner.

Und noch ein Tipp: Bei solchen Situationen möglichst die HandHistorie posten, dann kann man die Situation besser analysieren

Viel Erfolg!


Zitat:
Ich vermute, daß Platinum-Stars auf NL2 ihren Status bewußt einsetzen, um leichter stealen bzw. restealen zu können.
 
Alt
Standard
07-10-2009, 10:42
(#6)
Benutzerbild von PRESTIGE_DE
Since: Dec 2008
Posts: 15
Zitat:
Zitat von CarlosMuch Beitrag anzeigen
Was den nu? wenn der nen drilling am Flop hat, dann hast du sicher nicht die Nuts mit KK.
Er hatte 3x4 ich hatte einen Fullhouse 3xK + 4! Auf dem Turn setzte er so hoch, dass ich all-In musste, aber das war ja von mir gewollt! Auf dem River hat er dann die 4e 4 gekriegt.



Gibt es irgendwo eine Anleitung wie ich die Handhistory poste? Ist eine gute Idee, habe damit allerdings noch nicht gearbeitet...
 
Alt
Standard
07-10-2009, 11:11
(#7)
Benutzerbild von CarlosMuch
Since: Aug 2007
Posts: 972
Jo, sorry habs zuerst nicht genau gelesen
Habs deswegen ja auch wieder rausgenommen.

Einfach die HH aus dem Ordner nehmen wo Sie abgelgt ist und die spezielle Hand hier reinposten.
 
Alt
Standard
07-10-2009, 11:55
(#8)
Benutzerbild von PRESTIGE_DE
Since: Dec 2008
Posts: 15
Oh, im ganzen Ordner? Müsste mich mal damit beschäftigen... Habe bis her noch nie meine Hände irgendwie besprochen.

Hatte nämlich im Selben Turnier eine Runde mit KTs gegen QQ gewonnen. Der Gegner hat mich sonst wie beschimpft, ich wäre ein Fish und weiß weiß ich alles. Also ich war am Button, der mit QQ raist aus UTG1 auf 120$ (BB waren 15/30). Weil alle gelimpt haben, hatte ich ja so sehr gute PotOdds, dass ich mit KTs limpte. Ich hatte einen flushdraw, er setzt wieder 120 $ in einen Pot von ca. 1100$. Ein Limper ich calle ebenfalls, am Turn setzt er 240$ in den Pot von über 1500$ und beschwert sich weil ich dann am River nen König bekomme. Ich habe versucht ihm zu erklären, dass er seine Monsterhände besser schützen soll, würde er wenigsten 1/3 des Pots setzen würde, würde ich ja gar nicht mit gehen, aber wenn der mir so günstig die Karten verkauft. Ich meine, ich kann seinen Ärger nachvollziehen, aber der will sich keine 5 Minuten dafür nehmen um seine gespielte Hand zu analysieren...Aber da haben ihm auch Spieler geschrieben er solle nicht weinen, wenn er sich so blöd anstellt.
 
Alt
Standard
07-10-2009, 12:03
(#9)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von PRESTIGE_DE Beitrag anzeigen
Hallo, danke für die Antwort!

Der hatte nen Drilling getroffen, der hätte mein All-In auf dem Flop so und so gecallt. Vor dem flop hatte ich ja seinen Rais von 300 auf 900 erhöht. Und auf dem Flop hatte ich so gesehen die Nuts!Wenn der mit 64s den 3x Raise nachzahlt, warum liegt der Fehler bei mir? Ich hatte etwas mehr als 5000$ er hatte knapp 10.000$. Ich war MP3. Die Blinds bei 50/100$.

Ich spiele nur slow wenn ich der Überzeugung bin ich halte die beste Hand. Villian heißt der Spieler oder was meinst Du?
Nehmen wir mal an wir würden nur deine Karten kennen.

Dein Fehler war PF nur auf 9BB zu raisen. Speziell SB und BB bekommen ordentliche Odds für eine weite Calling-Range. Wenn beide callen würden hättest du 3 Gegner. Das solltest du mit KK vermeiden. Ausserdem bist du dann committed und kannst die Hand nur schwer spielen wenn kein König aber ein Ass oder ein Paar auf dem Flop kommt.

Auf dem Flop hast du die second Nutz, nur 44 schlägt dich. Option 1: Slowplay
Option 2: Reraise
Option 3: Shove

Slowplay bietet sich hier an, allerdings gibst du dem Gegner damit kostenlose Freecards und hast immer die Gefahr von runner runner noch geschlagen zu werden. Sehr unwahrscheinlich, ok.

Reraise hat viele Vorteile. Du machst den Pot größer und siehst wo du stehst. Da Villian seiner Range entsprechend AA oder AK halten könnte wird er die Bet bezahlen oder sogar ein RE-Reraise machen. Wenn er foldet hast du keinen Nachteil gegenüber dem Slowplay sondern nur Vorteile.

Shoven ist hier meiner Meinung nach gegen einen loosen Spieler die beste Option. Zum einen impliziert das einen Stealversuch, zum anderen wirst du normalerweise von AA, AK eventl. sogar von AQ, AJ, KQ, QQ, JJ gecallt und hast max. Auszahlung.

Auf dem Turn callst du seine Bet richtigerweise. Da die Nutz (44) eher unwahrscheinlich sind hast du alles richtig gemacht.


Fazit: Du hast PF einen Fehler gemacht indem du mit deinem Raise und den daraus resultierenden Odds viele Gegner eingeladen hast. Ein push hätte dir mit hoher Wahrscheinlichkeit den Pot gesichert.
Wohlgemerkt, wir reden über die von dir beschriebene Situation.
 
Alt
Standard
07-10-2009, 12:14
(#10)
Benutzerbild von PRESTIGE_DE
Since: Dec 2008
Posts: 15
Ok, wenn ich aber pushen würde, würde ich meinen ganzen Stack riskieren falls er doch AA hält(PF). Somit habe ich seinen raise verdreifacht. Hatte es sonst für eine gute Größe gehalten. Oder sollte man mit Monsterhänden 4x oder 5x mal drüber gehen. Wo die BB's noch nicht so groß sind, möchte ich lieber solche All-In Situationen vermeiden, da man unnötiges Risiko hat, verglichen mit der eigenen Stackgröße (bei mir war der Stack zu diesem Zeitpunkt 50x BB's groß). Es sei denn, ich halte wirklich AA oder KK und der Gegner lässt mir nichts anderes übrig.

Die Option Shove verstehe ich nicht. Habe den Begriff leider noch nicht gehört. Habe ich mich jetzt damit blamiert, mit Theorie habe ich mich ja schon ziemlich intensiv beschäftigt, hier bei Intelli und sonst paar Bücher gelesen.

Achso, auf dem Flop waren wir HeadsUp. Da ich mir aber sicher war, dass er setzen würde bin ich mit Slowplay gefahren. Ich bin davon ausgegangen er hält so AK, AQ, AJ (Höchstfall, da er sehr loose spielte). Obwohl ich mit AJ oder AQ den 3x Reraise höchstwahrscheinlich folden würde.

Geändert von PRESTIGE_DE (07-10-2009 um 12:18 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
QQ gegen Donk und QQ gegen SSSler Mike$100481$ Poker Handanalysen 5 24-09-2009 16:19
warum ist es manchmal eifnach gegen profis zu spieln als gegen anfänger? peacypeace Poker Talk & Community 38 23-08-2008 19:31