Alt
Standard
Privatstunden? - 08-10-2009, 10:31
(#1)
Benutzerbild von Patronisa
Since: Apr 2009
Posts: 57
Hallo Ihr Lieben,

ich stelle meine Frage bewusst im FL-Forum, da mich a) andere Varianten kaum ansprechen und b) ich Angst habe, woanders nicht gehört zu werden.

Ist es überhaupt möglich, eine Art Privatunterricht von den FL-Experten zu bekommen? Würde das Sinn machen? Früher oder später träfe man sich am Tisch - dann könnte der Lehrer ja von seinen eigenen Waffen geschlagen werden. Aber ich finde die Idee spannend, auch weil ich glaube, mein Spiel trotz Dauerberieselung durch Fachliteratur noch immer nicht auf den Level gehoben zu haben, den ich anstrebe.

Ich glaube, in den Beiträgen von Moni mal irgendwas darüber gelesen zu haben. Leider finde ich das nicht mehr und auch die Suchfunktion spuckt nichts Brauchbares aus.

Bin sehr gespannt!
 
Alt
Standard
08-10-2009, 11:18
(#2)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Hallo Patronisa,

zunächst erst mal herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß bei uns! Schön, dass sich auch einige ganz neue FL-Spieler hier einfinden.

Konkrete Informationen zu Unterricht oder Einzelcoachungs kann ich dir leider nicht geben, aber du kannst z.B. den FL-Vorstellungsthread (KLICK) nutzen, dich dort mit Angabe deines aktuellen Limits vorstellen und Kontakt zu anderen Spielern aufnehmen.

Mit Spielern des gleichen Limits kann man sich schon gut austauschen und gegenseitig weiterbringen. Ein Privatcoaching von einem erfahrenen Spieler kostet schon einiges und ist daher erst ab einem gewissen Limit sinnvoll.

Nützliche Infos findest auch über unseren FL-Einsteiger-Thread, siehe unterster Link in meiner Signatur.
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:21
(#3)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Zitat:
Zitat von Patronisa Beitrag anzeigen
Ist es überhaupt möglich, eine Art Privatunterricht von den FL-Experten zu bekommen? Würde das Sinn machen? Früher oder später träfe man sich am Tisch - dann könnte der Lehrer ja von seinen eigenen Waffen geschlagen werden.
Also ich geb Coachings abhängig vom Limit ab 35$/h ( viel günstiger wirst du es nirgends finden) , wirklich Sinn macht das erst ab 0,50/1 , auf niedrigeren Limits kannst du dich noch durch Strategieartikel , Bücher und Videos leicht selbst verbessern .

Zitat:
Zitat von Patronisa Beitrag anzeigen
Früher oder später träfe man sich am Tisch - dann könnte der Lehrer ja von seinen eigenen Waffen geschlagen werden.

Der Coach spielt idr deutlich höhere Limits als du , die Chance den irgendwann mal am Tisch zu treffen ist recht gering . Und falls doch solltest eher Angst vor ihm haben , immerhin hat er dir mehrere Stunden lang beim Spielen zugesehen , weiß also wo deine schwächen liegen ...

Zitat:
Zitat von Moni1971 Beitrag anzeigen
Mit Spielern des gleichen Limits kann man sich schon gut austauschen und gegenseitig weiterbringen.
Würde unter 2/4 empfehlen AUF KEINEN FALL u2u Coachings zu machen und wenn dann nur in ner größeren Gruppe !
Problem ist das wenn beide Leute nicht soviel Ahnung haben was bei Leuten auf niedrigeren Limits quasi immer der Fall ist , das man sich nciht nur positiv sondern auch negativ beeinflusst ---> das eigene Leaks auch an den anderen weitergegeben werden und umgekehrt ...
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:27
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Tzare Beitrag anzeigen
Also ich geb Coachings abhängig vom Limit ab 35$/h
Du gibst Coachings für 25€/h? Hört sich imo super günstig an, wo ist der Haken?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:27
(#5)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Du gibst Coachings für 25€/h? Hört sich imo super günstig an, wo ist der Haken?
du müßtest als noob erstmal fl lernen.


Get on your bike
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:38
(#6)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Du gibst Coachings für 25€/h? Hört sich imo super günstig an, wo ist der Haken?

Da steht ab 35

--> bis 1/2 würd ich die 35$ nehmen auf höheren Stakes dann halt mehr . Bei mehreren Stunden gäbs eventuell ncoh Rabatt.

Höchstes Limit das ich Coachen würde wäre 5/10.


Haken an der Sache gibts nicht , das einzige was ich noch dazusagen muss ist das ich nicht wirklich Erfahrung als Coach habe , mache zwar sehr häufig u2u mit einigen 10/20 regs , aber privat Coachings hab ich bis jetzt erst eins gegeben , hier war der Schüler (JackXone) aber mit meiner arbeit sehr zufrieden.
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:45
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Todde1972 Beitrag anzeigen
du müßtest als noob erstmal fl lernen.
Wenn ich Interesse daran hätte FL zu spielen (was in erster Linie auch damit zu tun hätte wieviel Zeit ich zukünftig insgesamt in Poker investieren möchte) würde ich vermutlich auf 0.5/1 anfangen um mir das mal näher anzuschauen und mir ziemlich direkt nen Coach nehmen wenn die so günstig zu haben sind, bevor ich sinnlos x-tausend Hände Microstakes spiele.
Zitat:
Zitat von Tzare Beitrag anzeigen
Da steht ab 35
Ich hatte aus deinen 35$/h zum besseren Verständnis für mich 25€/h gemacht, kommt im Endeffekt aufs gleiche raus nehme ich an.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
08-10-2009, 14:49
(#8)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Hab das € zeichen übersehen , wer rechnet denn heutzutage noch in Euro ^^

Der Grund warum ich so "wenig" nehme ist das mehr für nen 0,50/1 Spieler einfach nicht bezahlbar ist bzw. Das Preis/Leistungs Verhältnis für ihn da einfach nicht stimmt .
Liegt zwar n gutes Stück unter meiner hourly , ist aber halt varianzfreies Geld und ehrlich gesagt auch deutlich weniger Anstrengend als ne Stunde 4tabeling 10/20+ .
 
Alt
Standard
08-10-2009, 19:06
(#9)
Benutzerbild von JackXone
Since: Aug 2008
Posts: 137
Hey Patronisa,

Wenn du dich coachen lassen willst ist Tzare genau der richtige, er weiß wirklich wovon er spricht.
Allerdings gibt es 2 Dinge die ich dir rate zu beachten:

1. überleg dir wann du damit anfagen willst, auf den Mikros must du schon ein paar Hände spielen um 35$ wieder rein zu holen.

2. bereite dich auf das coaching gut vor.

Ich hab den Fehler gemacht und es erstmal auf mich zu kommen lassen, nach dem Motto mal sehen was er so erzählt. Wir haben viele Hände besprochen, und alles unterschiedliche spots. War alles super intressant und aufschlußreich was er sagte, allerdings viel zu viel input auf ein mal.
Ich werd mich nächstes mal wahrscheinlich auf 1-2 Themen beschränken und die dafür ins Detail zerlegen, und dem entsprechend Hände raus suchen. (aber erstmal ist möglichst viel spielen angesagt)
Für die Basics brauchst du obv kein coach, überleg wo du Wissendurst hast. Tzare weiß was du, ich und vermutlich viele andere wissen wollen, und wir sollten uns überlegen wie wir daran kommen bzw wie wir es am besten aufnehmen.

Hoffe ich konnte dir ein paar Anregungen für dein Vorhaben geben...
 
Alt
Standard
08-10-2009, 22:21
(#10)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Meine Erfahrung ist, dass einzelne Stunden (ergo Live Sweating) mega uneffektiv ist. Wenn, dann sollte man mehrere Stunden buchen und Sweating ist dabei keine gute Option.

Ich habe es mit meinen privaten Pokerschülern immer so gemacht, dass sie mir 400 Hände zuschicken, ich daraus 10-20 Hände auswähle und ein Video produziere und/oder es mit ihnen über Handreviewer/Skype bespreche. Dafür habe ich bisher immer so 3 Stunden gebraucht.

Wer daran Interesse hat, kann mich gerne anfragen per PM. Meine Schüler fandens eigentlich alle ganz gut und sind definitiv vorangekommen.