Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AK in MTT preflop folden?

Alt
Cool
AK in MTT preflop folden? - 22-12-2007, 22:32
(#1)
Benutzerbild von Schwaelmer31
Since: Nov 2007
Posts: 124
BronzeStar
Hallo, hatte heute abend wieder eine ordentliche und hitzige Diskussion ob man in Multitisch-Turnieren und MTT-SnG AK (egal ob suited) oder offsuit) preflop an 9er Tischen überhaupt folden solle.

Ich bin der Meinung wenn es vor mir ein ordentliches Raise (4BB) und ein Reraise gab gehe ich davon aus, dass einer ein Pocketpair hat und der andere 2 hohe Karten und mir evtl ein A oder ein K als Out wegnimmt und dann folde ich normalerweise wenn ich keine Lust zum gambeln habe da ich dann gegen das pair ein wenig mehr als so schon hinten liege.

Meine Diskussionspartner heute sagen halt das AK preflop immer gespielt werden muss wenn man was in einem Turnier oder einem MTT-SnG erreichen will und man das Risiko in Kauf nehmen muss das einem ein Coinflip gegenübertritt und der dritte einem schon ein Out genommen hat und es damit eigentlich kein Coinflip mehr ist.

Ich denke beides hat seine Berechtigung, aber wie machen es die meisten hier?

Danke und Grüsse
Michael
 
Alt
Standard
22-12-2007, 22:34
(#2)
Benutzerbild von Nanowinner
Since: Nov 2007
Posts: 145
BronzeStar
Also ich schau immer das ich mit AK push und nicht 2 leute calle die schon all in sind....
und das ma AK preflop immer spielen sollte, der meinung bin ich eg nicht... des diese hand wird von AA und KK dominiert
 
Alt
Standard
22-12-2007, 22:41
(#3)
Benutzerbild von Schwaelmer31
Since: Nov 2007
Posts: 124
BronzeStar
ich bin ja auch der Meinung mit AK zu pushen (wenn es vor mir relativ ruhig war) aber wenn vor mir raised und gereraist wurde halt ich mich doch lieber raus, oder?
 
Alt
Standard
22-12-2007, 22:44
(#4)
Benutzerbild von Restrictor81
Since: Nov 2007
Posts: 152
Kommt auf Spielphase und Situation an.

In der von dir beschriebenen Situation gab es vor dir schon Raise un Re-raise. In der Situation würde ich mich von AK trennen, es sei denn man hätte so viel Chips das man es sich leisten könnte einen Teil zu verlieren.

Generell würde ich in der ganz frühen Phase eines MTT mit niedrigem Buy-in ein AK nicht raisen, da du immer mit einem re-raise all-in rechnen musst und dann entweder den Coinflip hast oder einen schönen Teil deines Stacks verlierst.
 
Alt
Standard
23-12-2007, 09:11
(#5)
Benutzerbild von paschl
Since: Aug 2007
Posts: 133
Also man muss AK als das sehen was es ist, Ass high.
Wenn vor mir Action ist und es einen Raise/Reraise von Spielern gibt die ich nicht als totale Maniacs einschätze dann werd ichs oft weglegen.

Es gibt natürlich wie überall Ausnahmen, wenn ich z.b. short bin und es vor mir viel Action gibt würde ich AK wohl nie wegwerfen.
 
Alt
Standard
23-12-2007, 11:16
(#6)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Denke auch, dass es auf die Situation und die Phase des Turniers ankommt. In der frühen Phase eines MTTs würde ich AK gegen einen raise und reraise (bzw. all-in) wahrscheinlich auch wegwerfen.

Bin ich shortstacked oder ich cover die beiden anderen deutlich, lohnt sich der gamble.

Bei einer ähnlichen Situation kurz vor dem Bubble macht es auch keinen Sinn, so viel zu gamblen. Ich find den Spruch von Scott Fishman ganz gut, der in der Situation kurz vor dem Bubble (vorausgesetzt es ist einem wichtig, den Bubble zu brechen) sich vorstellt, er hätte zwei leere blanko-karten vor sich oder wäre gerade kurz vom Tisch aufgestanden, wenn er AK oder AA hält und am Tisch richtig Action losgeht.

IvyLeague7
 
Alt
Standard
23-12-2007, 11:23
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Wenn Du AK(s) preflop wegwirfst hast Du "es geschafft".
In bestimmten Situationen mag das gehen, aber es ist aus meiner Sicht so, dass die Regel "Wenn ich AK habe, setze ich immer noch einen drauf, egal was vorher passiert ist." gilt, wenn Du bestimmte Reads hast kannst Du unter Umständen natürlich wegwerfen, aus Gründen der Preisstruktur ebenfalls.

Es kann mit AK nette Hände geben in multy way pots, bspw. AK vs. QQ und TT (39,0% laut Chancenrechner, dem ich aber - hüstel - nicht ganz traue ). Oder gar AK gegen AQ und AQ, 72%, LOL.

Angst musst Du nur vor AA haben, gegen KK hast Du noch ca. 33%.

OK, AK ist kein pocket, gegen 22 bspw. siehts nicht so toll aus, man sagt auch "Diese Hand muss sich entwickeln.".

"Wer AK preflop wegwirft, isst auch HARIBO-Konfekt."

Wie sehen das die Profis?

Geändert von skyflyhi (23-12-2007 um 11:25 Uhr).
 
Alt
Standard
23-12-2007, 11:26
(#8)
Benutzerbild von Nanowinner
Since: Nov 2007
Posts: 145
BronzeStar
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Wenn Du AK(s) preflop wegwirfst hast Du "es geschafft".
In bestimmten Situationen mag das gehen, aber es ist aus meiner Sicht so, dass die Regel "Wenn ich AK habe, setze ich immer noch einen drauf, egal was vorher passiert ist." gilt, wenn Du bestimmte Reads hast kannst Du unter Umständen natürlich wegwerfen, aus Gründen der Preisstruktur ebenfalls.

Es kann mit AK nette Hände geben in multi wa pots, bspw. AK vs. QQ und TT (39,0% laut Chancenrechner, dem ich aber - hüstel - nicht ganz traue ). Oder gar AK gegen AQ und AQ, 72%, LOL.

Angst musst Du nur vor AA haben, gegen KK hast Du noch ca. 33%.

Wer AK preflop wegwirft, isst auch HARIBO-Konfekt.
Dieser Meinung bin ich absolut nicht... wenn vor dir einer raised der 2te all in geht und der 3te called.... würdest du dann callen??
 
Alt
Standard
23-12-2007, 11:36
(#9)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Nanowinner Beitrag anzeigen
Dieser Meinung bin ich absolut nicht... wenn vor dir einer raised der 2te all in geht und der 3te called.... würdest du dann callen??
Erst einmal: Natürlich nicht. (Eine normale MTT-early blind Chipverteilung vorausgesetzt.)

Es ging mir darum klarzustellen, dass das Wegwerfen von AK nicht zur Gewohnheit werden sollte. In vllt. 95% (99%?) der Fälle muss man es spielen.

Nachtrag:
Welcher Meinung bist Du denn überhaupt? LOL

Geändert von skyflyhi (23-12-2007 um 11:48 Uhr).
 
Alt
Standard
23-12-2007, 12:29
(#10)
Benutzerbild von jackson190
Since: Aug 2007
Posts: 91
BronzeStar
In dieser Situation ist AK zu folden der stärkste Spielzug. Nach der bisherigen Action ist davon auszugehen, dass man gegen mind. 1 Pocketpaar antritt. Ein Bekannter von mir hatte die gleiche Situation letzte Woche bei einem Turnier. Er hatte Aks in BB und vor ihm wurde geraist und reraise all in. Er hat gecallt und trat gegen 99 und jj an. Ergebnis auf dem Board waren weder a noch k. Gewonnen hat JJ die zum Drilling wurden.