Alt
Standard
[BSS] Pot control - 09-10-2009, 22:59
(#1)
Benutzerbild von WhIt€ $h@Dow
Since: Oct 2008
Posts: 80
Ich hab eine Frage zu dem Thema Potcontrol in BSS
unzwar steht dort in Turn (1):
Zitat:
Wir sitzen auf dem Button mit und haben vor dem Flop erhöht. Der Flop geht auf mit . Wir setzen diesen Flop natürlich weiter an und bekommen einen Caller. Der Turn bringt nur eine , unser Gegner checkt zu uns. Was tun wir?
Die Lösung ist: Checken

jetzt hab ich bloß ein paar fragen zur begründung dessen
unzwar steht dort:

Zitat:
Wir checken ebenfalls, um den Pot kontrollieren zu können und nicht beispielsweise durch einen Checkraise in eine knifflige Lage gebracht zu werden.
Was ist an dem checkraise hier denn knifflig? Ich meine, dass die 8 doch keinen wirklichen Vorteil gebracht hat.. der Gegner könnte nen Flushdraw/straigthdraw haben, aber wieso sollte der mit dem hier checkraisen ? o_O

die 8 kann dem doch keinen wirklichen vorteil zu vorher gebracht haben .. außer sowas wie drilling 8ten oder 2 paar mit der 8
Bloß ist hier nicht eher das Problem, dass hier jetzt ein flushdraw liegt und ggf. auch noch sowas wie ne straße kommen kann? Bzw. das Paar hier ist auch nciht relativ hoch..

Das "knifflige" kommt doch erst wenn aufm River sowas kommt wie:
A,K,Q,J,(7,10) oder irgendein Herz..
wenn der dann direkt 1/2 Pot oder so erhöht weiß man nicht was man machen soll der kann hier seinen Flushdraw completet haben oder einfach ein höheres Paar haben..
Und man ist hier dann ja eigentlich gezweungen zu folden, obwohl es auch einfach gut möglich sein kann, dass der hier blufft weil jetzt ne scared card liegt und wir aufm turn schwäche gezeigt haben..

Wenn man aber am Turn nochmal erhöht weiß man doch, dass der hier wenigstens den flushdraw hat oder sonst irgendwas..
Aber so gespielt wie gesagt also auf dem Flop gebettet und den Turn checked behind zeigt dem doch nru schwäche und der wird hier den River oft genug einfach bluffen und man ist gezweungen zu folden oder?

Oder sollte man hier den bet von dem callen auch wenn ein Herz oder sowas kommt?
Aber man gibt dem hier kostenlos die chance seinen Flush zu completen, sinnvoller wäre es doch aufm turn zu betten, dem so die pot odds kaputt zu machen und so langzeitfristig gewinn zu machen weil der flush halt oft genug nicht ankommt..

Geändert von WhIt€ $h@Dow (09-10-2009 um 23:06 Uhr).
 
Alt
Standard
09-10-2009, 23:16
(#2)
Benutzerbild von ChrisZ-777
Since: Jan 2009
Posts: 601
BronzeStar
Ein Overpair ist einfach in den meisten Fällen zu schwach um das eiskalt jede Street durchzubarreln. In diesem Fall wäre es denk ich, gar nicht mal so falsch eine 2nd Barrel abzufeuern, Board ist ein bisschen drawy. Nichtsdestotrotz würde ich behind checken und die Riverbet fast immer callen selbst wenn eine Overcard kommt. Denn unser check-behind induced ja auch einen bluff. Oder wenn er ne 8 oder sowas wie 66, 77 hat, wir den Turn behind checken, und dann den River Valuebetten, denkt er vllt noch er könnte einen Bluff zu catchen.

Ich versteh nicht warum du sagst, das wenn ne scared card kommt und er den River blufft, dann muss man doch folden??? Du beantwortest deine Frage doch schon selbst.

Wenn du weißt, das das ein guter Spot für einen Bluff ist, oder das dein read ist, dann solltest du natürlich callen
 
Alt
Standard
09-10-2009, 23:18
(#3)
Benutzerbild von Beaxx
Since: Nov 2008
Posts: 785
Du umreißt hier eine Menge Konzepte auf einmal.

also erstmal geht es nicht darum das ihm die 8 hier geholfen aht, sondern darum das er ein Set slowd, dann ist ihm die 8 nämlich vollkommen egal und er chkraised dich hier 4 value.

das 2. Was du ansprichst ist die Second barrel

du setzt also nochmal an ohne sicher zu sein das du eine wirkliche Valuebet abfeuerst, in der hoffnung das der gegner sein blatt wegwirft bzw. du den river 4 free siehst. (wir spielen cb)

und das 3. was du ansprichst in der Bluff induce

wenn du am turn checkst und keine 2. Barrel machst induced du einen Bluff am river.
Du zeigst dienem gegner einfach, das die cbet am flop nur auf deine foldequity gestützt war und dein lügengerüst nun zusammenbricht, daraufhin setzt er ohne etwas zu haben am river an um dich aus der ahnd zu vertreiben.

Um mich mal konkreter auf das beispiel zu bezihen würd ich sagen das man je nach gegner gut 2. barreln kann , wenn man schon oft checkraises bei ihm beobachtet hat ist check am turn und call am river natürlich auch zu vertreten, denn die hand hat auf jeden fall SD value.
 
Alt
Standard
09-10-2009, 23:35
(#4)
Benutzerbild von WhIt€ $h@Dow
Since: Oct 2008
Posts: 80
Danke erstma für die Antwroten!

Zitat:
also erstmal geht es nicht darum das ihm die 8 hier geholfen aht, sondern darum das er ein Set slowd, dann ist ihm die 8 nämlich vollkommen egal und er chkraised dich hier 4 value.
aber das widerspricht doch:
Zitat:
Denn unser check-behind induced ja auch einen bluff.
bzw.
Zitat:
wenn du am turn checkst und keine 2. Barrel machst induced du einen Bluff am river.
Du zeigst dienem gegner einfach, das die cbet am flop nur auf deine foldequity gestützt war und dein lügengerüst nun zusammenbricht, daraufhin setzt er ohne etwas zu haben am river an um dich aus der ahnd zu vertreiben.
Wie kann die Taktik mit dem Pot control hier 1. vor einem set o.ä. schützen aber gleichzeitig einen bluff induzieren?
Ich meine, wie unterschied ich den Bluff aufm River von einem slowd set?
 
Alt
Standard
10-10-2009, 00:15
(#5)
Benutzerbild von TGSV
Since: Nov 2008
Posts: 422
Zitat:
Zitat von WhIt€ $h@Dow Beitrag anzeigen
Wie kann die Taktik mit dem Pot control hier 1. vor einem set o.ä. schützen aber gleichzeitig einen bluff induzieren?
Ich meine, wie unterschied ich den Bluff aufm River von einem slowd set?
Im Prinzip, gar nicht.
Aber:

1. Ein Bluff ist nach dem Checkbehind for Bluff induce wahrscheinlicher als ein Set.

2. Durch den Checkbehind ist der Pot nicht groß. Man kann also ohne groß nachzudenken den River callen. Definitiv +ev.
 
Alt
Standard
10-10-2009, 00:25
(#6)
Benutzerbild von Narloxon
Since: Nov 2007
Posts: 1.408
Mal ganz abgesehen von deinen ganzen Überlegungen mit denen du hier um dich schmeisst, musst du viel früher anfangen dir Gedanken zu machen. Du musst wissen mit welchem Gegner du es zu zun hast und über Positionen und so weiter. Es gibt dutzende verschiedene Faktoren die hier eine Rolle spielen.
Vor allem musst du die Informationen die du besitzt und die Informationen, du auf den verschiedenen Straßen gesammelt hast, in deine Entscheidungen mit einfließen lassen...

Allein dieser Satz hier
Zitat:
Ich meine, wie unterschied ich den Bluff aufm River von einem slowd set?
verdeutlicht, das du das nicht getan hast.
Du musst den Gegner nicht auf BESTIMMTE Karten setzen, sondern auf eine Range. Und gegen diese Range musst du so spielen, das du am meisten Profit herausschlägst.
Pot Control ist nur eine (Jedoch eine sehr wichtige!) von vielen Strategien.




Gegen einen TAG, mit dem du keine besondere History hast, ist ein check behind auf dem Turn in deinem Beispiel am besten. Mit welcher Karte, die du schlägst, callt ein solider Spieler auf dem Flop und dem Turn eine Bet?
Das ist Potcontrol.


Zitat:
Zitat von Mart83
Viele Leute fahren gut mit einem VPIP von 0%.
 
Alt
Standard
10-10-2009, 09:47
(#7)
Benutzerbild von WhIt€ $h@Dow
Since: Oct 2008
Posts: 80
Ok, danke für die zahlreichen Antworten..
Ich habs jetzt endlich verstanden, es kam (für mich) bloß etwas komisch rüber mit dem check..
Aber danke, ich werde jetzt versuchen dieses Konzept auch in meinem Spiel einzubeziehen
 
Alt
Standard
10-10-2009, 16:21
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
Ich checke in dem Spot selten...
Dann magst du vermutlich keine Pocontrol machen..


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
10-10-2009, 16:21
(#9)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich checke in dem Spot selten...


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zum Thema Pot Control NeuroticNOOB Poker Handanalysen 20 13-03-2009 12:43
Floating & Pot-Control krendipont Poker Handanalysen 8 29-12-2008 22:27
Pot Control/Valuebetting - so korrekt? Hustlenuss Poker Handanalysen 6 25-10-2007 12:30