Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

mathe-rechnungen; u.a 4bet

Alt
Standard
mathe-rechnungen; u.a 4bet - 13-10-2009, 22:52
(#1)
Benutzerbild von QueeeenDeuce
Since: Feb 2009
Posts: 45
Hi,

bsp:
ich raise auf 3$ mit KQs
button oder wer auch immer 3bettet auf 9$
ich 4bette auf 22$
-> odds von: 31/22 = 1,4:1
1/(1,4+1) =42%
gegner muss in 42% der fälle folden, dass meine 4bet profitabel ist

Ist mein Gedankengang hier richtig oder hat sich irgendwo ein fehler eingeschlichen?

2. bsp am flop:
pot beträgt 60k
ich bette 24k

wie oft muss der gegner folden, dass meine bet break even ist?
ich gebe mir selbst odds von 2.5:1
-> muss der gegner also in 28,5% der fälle folden?
oder muss ich meine bet erst zum pot addieren? wären dann odds von 3.5:1
-> break even equity wäre dann 22%

Bsp 3: Fish openpusht mit 30bb
Es gibt einen coldcaller.
Ich shove mit 100bb aus den blinds mit QQ.

Es geht mir nur um Rechnung die dahinter steckt.
Wie oft bringe muss ich den coldcaller zum folden bringen, damit mein shove profitabel bzw. break even ist.

30bb+30bb+100bb= 160bb im pot
coldcaller muss 70 callen.
160/70= 2.3:1
100/(2.3+1)= 30%

ist meine rechnung auch hier richtig,dass der coldcaller in 30% der fälle folden muss?


hilfe von dem ein oder anderen, der sich wirklich auskennt, wäre top!! thx
 
Alt
Standard
13-10-2009, 23:24
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von QueeeenDeuce Beitrag anzeigen
gegner muss in 42% der fälle folden, dass meine 4bet profitabel ist

Ist mein Gedankengang hier richtig oder hat sich irgendwo ein fehler eingeschlichen?
Faustregel: Wenn du mehr als das doppelte dessen was im Pot ist setzt, musst du auch in mehr als 50% der Fälle gewinnen

In dem Beispiel riskierst du 19$ um 13,5$ zu gewinnen (3$ von dir, 9$ von ihm, 0,5$ SB, 1$ BB), also musst du in 58,5% der Fälle gewinnen.

9$ ist btw. eine relativ kleine 3Bet Size, 22$ eine sehr kleine 4Bet Size.

Zitat:
2. bsp am flop:
pot beträgt 60k
ich bette 24k
Das ist doch eigentlich Mathematik der Mittelstufe?

24*(1-x) = 60*x => x = 0,29. Er muss also in 29% der Fälle folden.

Gilt obv. nur wenn du nach der Bet sofern er called/raised die Hand immer aufgibst und sie nie gewinnst.

Zitat:
Wie oft bringe muss ich den coldcaller zum folden bringen, damit mein shove profitabel bzw. break even ist.
Das hängt obv. von der Equity der Hand gegen seine Range ab.

Wenn du die hast, kannst du ausrechnen wie oft er folden muss, in dem du die Equity des Plays berechnest.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
13-10-2009, 23:32
(#3)
Benutzerbild von QueeeenDeuce
Since: Feb 2009
Posts: 45
yeaaah...perfekt. danke für die antworten.
für bsp. 3:
ich geb ihm die range: JJ+, AK

kannst du mir sagen, wie ich die equity des plays berechne? danke
 
Alt
Standard
13-10-2009, 23:40
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
EV = (x*pot) + (1-x)(equity*(pot+shove+call)-shove)

Was du brauchst ist:
Die Range des Openpushers. Die Range des Callers. Die Range des Callers um deinen Shove zu callen.

Gegen einen Spieler mit der Range JJ+/AK hat QQ 47,3% Equity, gegen zwei Spieler mit der gleichen Range hat QQ 32,7% Equity.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
14-10-2009, 00:09
(#5)
Benutzerbild von QueeeenDeuce
Since: Feb 2009
Posts: 45
Super. Danke

Zum Schluss hätte ich gerne noch eine rückmeldung, ob diese gedanken richtig sind.

Riverszenario:

0.98 ist der pot am river
1.42 muss ich callen
+1.42=2.4
2.4/1.42=1,7 ->1,7:1 (pot odds)
-> 37% break even equity
Ich muss in 37% der Fälle mit dem Call am River gut sein, um break even zu sein.
 
Alt
Standard
14-10-2009, 00:13
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
yup, 37% stimmt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
. - 14-10-2009, 13:01
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Jo, sieht soweit alles richtig aus.


ACHTUNG TL;DR NERD ALARM

Ich poste noch kurz die Formeln, die du verwenden kannst, kann allerdings jetzt hier nicht erklären, wie die zustande kommen - ich schreibe gerade an einem Artikel über Poker Mathe, da steht das alles drin - ein bisschen Geduld

Wenn b eine Aktion ist wie Bet, Call, Raise, Check (b=0), E deine Pot Equity, p der aktuelle Pot, f die Foldequity und a die Differenz zwischen allen bisherigen unbezahlten Bets und Raises zwischen dir und deinem Gegner, dann ist immer

EV(b) = f*(p +a) + (1-f)*(E*[ 2*b + p ] - b)

Wenn du f = 0 setzt, also keine Foldequity mit drin haben willst, dann ist:

EV(b) = E*[ 2*b + p ] - b


Das sind die wichtigsten Formeln, die man braucht. Damit kann man eigentlich alles ausrechnen. Auch den Sinn des Lebens.

In deinem Beispiel 2 ist a = 0 weil der Pot ja 60k hat und du nur 24k bettest, gibt also keine bisherigen Wetten. Wenn du wissen willst, wieviel pure Foldequity du brauchst und E=0 wenn du davon ausgehst das du bei einem Call den Pot verlierst, dann musst du die Gleichung nur nach deinen bedürfnissen umstellen:

0 = EV(b) = f*p + (1-f)(-b)
<=> 0 = f*p - b + f*b
<=> 0 = f*(p+b) - b
<=> b / (p+b) = f

Die kannst du als Faustregel verwenden, um deine PURE FOLDEQUITY zu berechnen. Wäre in deinem Fall

24l/24k + 60k ~ 28,5%

Genauso kannst du Beispiel 1 rechnen:

Deine Bet ist b = 19, der Pot ist p = 3+9+0.5 = 13.50

Dann ist f = 19 / (19 + 13,50) = 58,5%

Dein Beispiel 3 ist komplexer. Erstmal brauchst du Ranges. Im Fall eines Folds von dem Caller bleibt dir nur E1*90 (Sidepot) - 30 (deine Investition), wobei E1 deine Equity gegen den Shortie ist. Nehmen wir hier mal an dass du hier 50% hast (kannst du beliebig austauschen).

Im Fall deines Shoves brauchst du auch noch E2, also die Equity gegen die Calling Range des Callers. Nehmen wir da mal QQ+ und AK an. Dagegen hast du E2 = 40,207%. Die Differenz zwischen der previous bet von deinem Gegner (30bb) und deiner sind 30bb, also a = 30 und p = 30. Wenn du den Sidepot Gewinn im Schnitt berechnen willst machen wir einfach (E1 + E2)/2 ~ 45%, das ist deine Equity gegen beide im Sidepot.

Packen wir diese Fälle allein eine Formel:

EV(Raise 100) = f*(0,5*(90) - 30) + (1-f)*( [0,45*(90) -30] + [0,40207*(2*70) -70])

Setzen wir das = 0 und formen nach f um, dann kriegen wir:

0 = f*15 + (1-f)*(-3,5) = f*18,5 - 3,5

<=> f = 3,5/18 = 0,1944 ~ 20%


Du brauchst auch 20% Foldequity, vorrausgesetzt dass du gegen den Shortiy 50% und gegen den Caller 40% Equity hast.

Veränder die Zahlen nach deiner Einschätzung und experimentiert so damit rum, dass es für deinen Gegner realistisch wird.

Holy **** was für ein Mathnerd ******

Aber ich bin grad drin in der Materie, und wie gesagt, Artikel folgt bald.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter


Geändert von xflixx (14-10-2009 um 13:10 Uhr).
 
Alt
Standard
14-10-2009, 18:01
(#8)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Bahnhof?!


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
14-10-2009, 18:19
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
Bahnhof?!
easy game, imo..


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
14-10-2009, 22:11
(#10)
Benutzerbild von QueeeenDeuce
Since: Feb 2009
Posts: 45
Zitat:
Zitat von xflixx Beitrag anzeigen
Die Differenz zwischen der previous bet von deinem Gegner (30bb) und deiner sind 30bb,
Ist die Differenz nicht 70?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL5 SH – KK im 4bet pot ETSSchmalli Poker Handanalysen 6 06-05-2009 20:06
bestes Pogramm für EV Rechnungen derFischer90 Poker Ausbildung 0 23-10-2008 12:42
AQs SH 4bet McPorck Poker Handanalysen 4 15-06-2008 02:38
Poker und Mathe beuteline IntelliPoker Support 167 02-04-2008 09:15