Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Implied Odds für Paare in früher MTT-Phase

Alt
Question
Implied Odds für Paare in früher MTT-Phase - 14-10-2009, 19:43
(#1)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Ich bin gerade dabei das MTT-Thema im Ausbildungszentrum durchzuarbeiten und bin bei dem Artikel und dem Video zum MTT-Spiel in der frühen Phase auf eine Unstimmigkeit gestoßen.

Im Artikel zur frühen Phase heißt es zum Spiel von kleinen Paaren:
"Man versucht daher, mit diesen Karten günstig den Flop zu sehen und hofft auf ein Set. Günstig bedeutet, dass man entweder limpt, sollte man in mittlerer oder später Position setzen oder einer der Blinds sein, oder dass man sogar ein Raise bis zu maximal einem Zehntel des eigenen Stacks in später Position callt."
Was sich für mich so anhört, dass ein Call wegen den Implied Odds in Ordnung ist, wenn der effektive Stack 10-mal größer ist als der Einsatz den mal für den Flop bringen muss.

Im Video wird das gleiche Beispiel aber so beschrieben, dass der Call nur in Ordnung ist, wenn der effektive Stack das 15-fache des zu bringenden Einsatzes beträgt.

Ist ja doch ein recht deutlicher Unterschied. Könnte mich mal jemand aufklären, welcher Ansatz den nun richtig ist?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KQs in früher Phase AliDieAxt Poker Handanalysen 21 14-10-2009 15:47
KK in früher Phase muckipedia Poker Handanalysen 3 17-09-2009 15:11
AA in früher Phase 100turion Poker Handanalysen 3 24-03-2009 00:33
$ 1 SNG QQ in früher Phase pwnguin9r Poker Handanalysen 10 21-07-2008 15:43