Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

16$ STT Bubble - Tough AK Spot

Alt
Standard
16$ STT Bubble - Tough AK Spot - 24-10-2009, 13:28
(#1)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Hallo Gemeinde, nachdem ich zum ersten Mal erlebt habe, dass mir eine Hand über Stunden nicht mehr aus dem Kopf geht und ich selbst heute morgen, als ich besoffen ins bett gefallen bin noch minutenlang über die Hand nachgedacht habe, versuche ich mich hier nun mal von dieser psychischen Last zu befreien und Frage euch nach eurer Meinung

Hier die mysteriöse Hand:



Zur Erklräung und meinen Ansichten:

im ersten Moment dachte ich, dass ich wieder der alte Nit bleibe, wenn ich als CL AK auf der Bubble folde. Allerdings gab es dafür natürlich Gründe.


Wir befinden uns auf der Bubble und obwohl ich mit Torsten glaube zum ersten mal spiele und erst x hände von ihm habe, schätze ich ihn nicht als maniac oder donk ein, da ich parallel noch bei weiteren sngs im late game bin und er auch da immernoch an den tischen sitzt...er scheint also etwas vom spiel zu verstehen. ...seinte stats ca. 15/10
Allen am Tisch ist eigentlich klar, dass Torsten und ich die besten Spieler sind und wir so ziemlich sicher im Hu sind und damit 24.5$ Profit sicher haben. Die anderen beiden Kandidaten sind super schlecht, Pontuws is so tight, dass ich mich durch Steals an ihm in CL position bringen konnte, bcat22 weiß auch nicht wie er sich aus seiner misslichen Lage befreien soll und beide warten mehr oder weniger auf ein Wunder. - welches sich mit diesem AK ja fast zu erfüllen scheint


Nachdem ich nun endlich cl bin bekomme ich zum ersten mal eine ganz passable hand und "steale" weiter, da wir erst bei 200er blinds sind, raise ich anstatt zu pushen...warum ich hier ausnahmsweise auf 800 raise weiß ich leider nicht, wahrscheinlich um zu siganlisieren, "pass auf torsten, ich hab ne hand, leg du deine hand mal lieber weg" ...mal davon abgesehen, dass er hier ja eigentlich auch tight agieren muss.

Ganz unerwartet pusht torsten nun over the top und ich hab eine schwierige entscheidung zu treffen, ich bin zwar cl allerdings cover ich torsten nur knapp, wäre im falle eines Verlierens also crippled und selbst kürzer als bcat und würde meinen sicher geglaubten 2. platz verlieren. gewinne ich die Hand, bin ich zu 95% Sieger des Sngs und kann 51.5$ einstreichen.
Frage ist 1. Was pusht Torsten und was will er uns damit sagen
und 2. kann/muss/soll ich mit AK callen

1. was pusht Torsten ? für mich kommen da riesen wie AA und KK und auch QQ in Frage - AA und KK pusht er mit dem sicheren Gefühl vorne zu liegen, und keinen gefährlichen Flop spielen zu müssen.
QQ und auch JJ/TT mögen für ihn in dieser Situation auch wie riesen aussehen, da er mir eine unheimlich weite range gibt, da ich zu dem zeitpunkt wohl der aktiviste Spieler bin - wüsste er, dass ich AK habe, würde er vielleicht anders mit diesen Händen handeln - er weiß es aber nicht und setzt mich auf irgendein gemüse, gegen das er immer haushoher favorit ist.
Wie man bei meinen Annahmen nun sieht, bin ich also nie wirklich vorne und da ich hier meiner meinung nach niemals einen coinflip in kaufen nehmen darf, ist ein fold naheliegend.

pusht er AQ/AJ ? ...wäre mein raise kleiner ausgefallen, würde er mit diesen händen vielleicht nur callen und dann einen sicheren Weg gehen - wobei auch ein entsprechender flop böse setups für uns beide bereithalten würde. Allerdings raise ich nun mal auf 800 und somit sind schon ein haufen chips in der mitte, was ihn zu einem push mit einer solchen hand veranlassen könnte.

pusht er any2 ? ist es möglich, dass er ein super spieler ist, mit tiefgründigen gedankengängen und hier den spieß einfach umdreht, weil er weiß, dass ich eigentlich auch nur genauso tight callen kann wie er ?

...betrachte ich die möglichen szenarien setz ich ihn hier eigentlich genau auf QQ und folde, weil ich nicht flippen will, weil das eigentlich ausschließlich +EV für die beiden schwachen shorties hat.

Sei nun aber angenommen er pusht any2 ...selbst dann müsste ich doch eigentlich folden oder ? ich bin 60:40 vorne ...meines erachtens nach aber viel zu close, um einen so gut wie sicheren 2. platz gegen einen möglichen bubble platz einzutauschen. ...klar gewinne ich die hand, bin ich so gut wie sieger des sngs, allerdings hab ich die chancen auf den Sieg auch noch bei einem fold - und zwar ohne risiko.

und nun zu einer ganz ausgewöhnlichen annahme - selbst wenn ich wüsste, dass ich ihn dominiere (AQ-2 KQ ..what ever), wäre selbst 70:30 nicht zu wenig um meine gute position aufs spiel zu setzen ? ... ich will hier nicht über nit-strategien labern, da mir bewusst ist, dass diese immer ins nichts führen, aber in dieser speziellen situation seh ich selbst hierfür teilweise argumente.

...im Endeffekt scheint es (nach meinen Überlegungen) also total egal zu sein welche Hand er hat - ich kann eh nie callen.

...thoughts ?

dazu ist zu sagen, dass der chiplead die ganze zeit nicht umkämpft war, da uns beiden klar war, dass wir die chips von den kurzen bekommen und bei demnächst steigeneden blinds eh kaum noch spielraum wäre um dauerhaften nutzen aus dem chiplead an der bubble zu ziehen, da min. einer der beiden eh gleich ausblinden würde.

mein einzigen fehler den ich hier sehe, ist halt, dass ich 4bb raise und mich somit angreifbar mache, also sollte wohl eher...wie ich es für gewöhnlich auch mache auf 2.5 oder 3bb raisen.
pushe ich selbst, hat er die schwere entscheidung und sollte eigentlich wissen, dass er QQ folden muss, der overshove wäre mir hier aber zu blöd, da im falle, dass er doch kein soo guter spieler ist QQ womöglich callen würde und somit nicht ich, sondern er Herr über eine sehr wichtige Entscheidung ist.



Anmerkung: ich bitte um Feedback von leuten, die was von ihrem handwerk verstehen, wäre also erfreut, wenn sich einige SNG-Regulars äußern könnten.

PS: hab das Sng nach dem fold noch gewonnen
PPS: sorry für die rechtschreibung, bin immer noch total verkatert und meine hände zittern


cya

Geändert von Kalle187 (24-10-2009 um 14:15 Uhr).
 
Alt
Standard
24-10-2009, 13:45
(#2)
Benutzerbild von Marco296
Since: Oct 2007
Posts: 543
Hmm häts reingebuttert... aber jemand anderes soll das mal genau analysieren,
was ich dir aber sagen kann ist, wenn du mit AK erhöhst (und eigntl jede andere Hand) und in solch einen Spot gegen den Push von jemanden der dich (fast) coveres) NICHT callst, dann kannste deine Erhöhung in anbetracht der anderen Stack auch ruhig bei 2,5-3BB lassen und nicht 4BB reinbuttern.
Besonders bei AK, besonders in diesen Spot, da du ja so oder so die Shortys callen würdest, aber eben nicht den Bigstack sind 4bb zuviel imo.

Du musst doch noch einem Sit&Go reads auf diesen Torsten haben oder? Der kann dich hier, wenn er dich als tight einstuft mit praktisch any2 unter Druck setzen.... denke ein Call wäre nicht so schleecht, aber folden kann mans auch...bin kein Sit&Go Experte
 
Alt
Standard
24-10-2009, 13:47
(#3)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Finde den Laydown korrekt. Ich würd aber preflop keine 4BB raisen, eher 2.5BB oder sogar noch weniger, mit der Intention die zwei shorter Stacks zu callen. Pushen macht bei dem Blindlevel auch noch keinen Sinnen. Interessant wird die Hand bei Blinds und Antes über 300/600, wenn schon über 1k im Pot liegen.
 
Alt
Standard
24-10-2009, 14:07
(#4)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
ja danke, das sinds chon mal gute ausführungen, hatte vorher auf vorschau geklickt und mein beitrag wurde schon ohne meine erklräungen reingestellt.

dass das raise zu groß ist, war mir auch sofort bewusst, es sollte halt scheinbar ne gewisse aussgae haben

dass er mich mit any2 unter druck setzen kann stimmt, aber dazu muss er schon ein super spieler oder ein Maniac sein und ich bezweifle eigentlich beides

ich denke bei 400er blinds und bei 600er sowieso shove ich es auf jeden fall direkt.
 
Alt
Standard
24-10-2009, 14:14
(#5)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Zitat:
Zitat von Kalle187 Beitrag anzeigen
dass das raise zu groß ist, war mir auch sofort bewusst, es sollte halt scheinbar ne gewisse aussgae haben
Du machst genau die falsche Aussage. Du signalisierst ja förmlich ich will nicht gecallt werden, aber ich hätte gerne deinen Blind. Grundsätzlich musst du dir überlegen was helfen mir die 300 und wie verändert sich dadurch die Geschehnisse am Tisch. Die Wahrheit ist, die 300 verändern überhaupt nüscht.
 
Alt
Standard
24-10-2009, 14:40
(#6)
Benutzerbild von N_Friedrich
Since: Feb 2008
Posts: 1.222
Zitat:
Zitat von GermanEagle Beitrag anzeigen
Die Wahrheit ist, die 300 verändern überhaupt nüscht.
doch und zwar, dass thorsten hier noch einen grund mehr hat zu pushen...
ich find den push von ihm auch sehr gut, denn du sagst "im grund muss ich immer folden" - einzige ausnahme seh ich hier mit aa. selbst kk kann ein fold werden, wenn der größte teil seienr range ein a hat... sonst muss man hier auf jeden fall und immer folden! gf

du kannst ja mal diese hand von mir angucken, wo es im grund ähnlich zugeht. unterschied: hier sind die blinds schon größer und ich als cl hab noch deutlich mehr als der zweite, gehe also nicht ein so großes risiko ein wie thorsten...:



"4 1/2 Monate jetzt, und bin ich so massiv unter ev, ich will auch mal was n_friedrichen...."(mongool5)

[Blog] MTTs are rigged !
 
Alt
Standard
24-10-2009, 14:41
(#7)
Benutzerbild von G€rman Elite
Since: Apr 2008
Posts: 380
BronzeStar
Ganz schön knappe Kiste. Bei den Stacks der Gegner kommt man ziemlich in Versuchung da zu folden, aber ich bin generell kein Freund des ICMs oder allgemein da zu kneifen, somit hätt ichs reingestellt..müsste mal irgendwer ausrechnen
Fold war aber bestimmt eine gute Decision (:
 
Alt
Standard
24-10-2009, 15:24
(#8)
Benutzerbild von GermanEagle
Since: Feb 2008
Posts: 438
Finde den push mit 46o mit über 10BB unnötig. Sicher, gibt einem nen kurzen Adrenalinrush, aber wenn einer der Shorties meint er bekommt jetzt gute Odds und callt mit z.b. T9s siehst du ganz schön alt aus. Hast einen Shortie gedoppelt und bist dann selbst shortie. Ohne die Shorties im Blindbattle okay, aber auf dem Button unnötiges Risiko.
 
Alt
Standard
24-10-2009, 15:33
(#9)
Benutzerbild von Miles45
Since: Nov 2007
Posts: 637
AK ist ein leichter fold in der Situation... Ich würde mal überlegen mein Preflopstandartraise anzupassen...
 
Alt
Standard
24-10-2009, 15:47
(#10)
Benutzerbild von MF-Gambler
Since: Aug 2008
Posts: 415
Du könntest selbst openpushen.
Ist gegen den anderen BigStack zwar ein 25BB push, aber was solls: - Du hast AKs
- Genauso wie du fast nie seine pushes callen darfst, darf er hier noch weniger deine pushes callen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KQo mit tough Turndecision... jw050 Poker Handanalysen 3 17-09-2008 12:04
JJ mit tough Riverfold ankommmender FD... jw050 Poker Handanalysen 1 14-09-2008 23:36
NL 200 - QQ - tough fold metmaster2 Poker Handanalysen 14 09-09-2008 14:23
10$ MTT - tough spot HT-Max Poker Handanalysen 8 15-12-2007 13:47
$10+s sh sng bubble - tough river paschl Poker Handanalysen 12 19-10-2007 10:06