Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Auscashen per Scheck - Ein paar Fragen

Alt
Standard
Auscashen per Scheck - Ein paar Fragen - 26-10-2009, 19:25
(#1)
Benutzerbild von POKERLOGE
Since: Dec 2007
Posts: 177
Hallo.

Ich bin nun schon eine ganze Weile bei PokerStars und bei IntelliPoker angemeldet, war aber längere Zeit nicht mehr aktiv.

Daher hoffe ich, das ich diese Fragen im richtigen Bereich stelle...

1. Wenn ich per Scheck auszahlen lasse, wieviel bleibt von 50 ,- $ übrig ? Denn da gibt es ja Gebühren usw.

2. Wann kann ich per Scheck auszahlen ? Gibt es da einen Mindestbetrag ?

3. Wie lange dauert es bis ich den Scheck erhalte ?

4. Wie lange habe ich Zeit, um den Scheck einzulösen ?
 
Alt
Standard
26-10-2009, 19:58
(#2)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
*move* to Fragen zu PokerStars

Zu 1: Es gibt keine Gebühren.

zu 2: min. 10$

zu 3: Dauert bis zu 15 Werktage bei unter 1000$

zu 4: Da der Scheck von einer deutschen bank kommt, hast du nur 8 Tage Zeit ihn einzulösen. DIe Zeit fängt an ab dem Datum auf dem Scheck zu laufen. Danach muss keine Bank den Scheck mehr annehmen, wenn sie es trotzdem machen ist es Kulanz.

Geändert von Drishh (26-10-2009 um 20:05 Uhr).
 
Alt
Question
28-10-2009, 19:21
(#3)
Benutzerbild von SoapBubble07
Since: Sep 2007
Posts: 94
Seit wann verfallen Schecks? Normal NIE!
Punkt vier stimmt also nicht!

Oder erstellt PS gezielt Schecks mit Verfalldatum?
 
Alt
Standard
04-01-2010, 15:55
(#4)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
irgendwie scheint das also noch offen zu sein:
verfallen diese schecks nun irgendwann?
kann ja wohl fast nicht sein...
 
Alt
Standard
04-01-2010, 16:10
(#5)
Benutzerbild von Nallo
Since: Nov 2008
Posts: 180
BronzeStar
Zu 1: PS erhebt keine Gebühren, deine Bank bei einer Checkeinreichung evtl. schon. Musst du bei deiner Bank nachfragen.
 
Alt
Standard
04-01-2010, 17:33
(#6)
Benutzerbild von Aries243
Since: Oct 2009
Posts: 12
BronzeStar
Hallo,
ich hänge mich hier grad mal dran. Was ist, wenn der Scheck "verloren" geht, d.h. nie bei einem ankommt?
Kann man den Scheck nur selbst einlösen oder kann man ihn auch einer anderen Person übertragen, die ihn dann auf ihrem Konto einlöst?
 
Alt
Standard
04-01-2010, 18:01
(#7)
Benutzerbild von Fritsche86
Since: Mar 2008
Posts: 1.769
Nein verfällt nicht.


Möge fehlerhafte Logik deine Philosophie untergraben!

Geändert von Fritsche86 (12-01-2010 um 10:55 Uhr).
 
Alt
Standard
04-01-2010, 20:49
(#8)
Benutzerbild von Betontico
Since: Sep 2007
Posts: 201
Jo den Check kann jede Person für dich einlösen.
Da es allerdings ein Check ist, der auf deinen Namen ausgestellt ist, muss da ne Unterschrift von dir drauf sein.

MFG Tico
 
Alt
Standard
04-01-2010, 21:58
(#9)
Benutzerbild von Aries243
Since: Oct 2009
Posts: 12
BronzeStar
Achso, der ist auf meinen Namen ausgestellt? Hm.... also kann dann die andere Person das Geld nur auf MEIN Konto einzahlen oder auch auf IHRES? Meine Frage vorhin bezog sich nämlich auf letzteres.... weiß nicht, ob das richtig rübergekommen ist.
LG
 
Alt
Standard
re - 12-01-2010, 00:34
(#10)
Benutzerbild von Arnty
Since: Nov 2007
Posts: 706
Einen Check aus dem Ausland einlösen kostet bei den meisten Banken um die 15 Euro Gebühren. Es lohnt sich also nicht einen
50,- Check ausstellen zu lassen.

Du kannst Dein Geld aber auch direkt auf Dein Konto überweisen lassen, das kostet dann nichts.


Teamliga Champion Micro Division März 2010
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von DON zu MTT - paar fragen BiberBubi87 Poker Talk & Community 7 28-10-2009 22:15
pokertracker .. ein paar fragen :P ihibitor Poker Ausbildung 13 24-10-2007 01:27