Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL HU 3bet Hände gegen LAG

Alt
Standard
NL HU 3bet Hände gegen LAG - 29-11-2009, 19:29
(#1)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Villain war recht aggressiv. Gegen 3bet defendet er recht loose.

Welche Hände sind gut geeignet zum 3bett pf??

SB ($52.20)
Hero (BB) ($82.50)

Preflop: Hero is BB with X, X
SB bets $1.50, Hero raise with

(Babyasse, wir haben ein blocker und wir wissen das wir folden müssen wenn wir viel aktion bekommen)

(SCs um draws zu floppen und die aggressiv zu spielen)

(NUR premium Hände weil der gegner eh auf kaum 3bets foldet)

(Broadways, weil wir mit manchen sogar noch die große range von Villain dominieren und gute Top pair hände floppen können)

(Lieber auf setvalue nur callen oder raise?)
 
Alt
Standard
29-11-2009, 19:34
(#2)
Benutzerbild von Narloxon
Since: Nov 2007
Posts: 1.408
Setvalue im HU? Ist das ein Level?


Zitat:
Zitat von Mart83
Viele Leute fahren gut mit einem VPIP von 0%.
 
Alt
Standard
29-11-2009, 19:38
(#3)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Zitat:
Zitat von Narloxon Beitrag anzeigen
Setvalue im HU? Ist das ein Level?
Versteh ich nicht. Warum sollte das nicht gehen?
 
Alt
Standard
29-11-2009, 19:47
(#4)
Benutzerbild von JurassicDan
Since: Jan 2008
Posts: 871
Welche Hände sind gut geeignet zum 3bett pf??

SB ($52.20)
Hero (BB) ($82.50)

Preflop: Hero is BB with X, X
SB bets $1.50, Hero raise with

= Entweder 3beten oder folden. OOP spielt sich die Hand nicht so toll.

= Hier würde ich meist callen, da diese Hand sehr viel Postfloppotenzial hat.

= Easy 3bet

) = Je nach Gegner 3bet oder Call.

= Meist würde ich 3beten (du willst einige Overcards nicht sehen).
 
Alt
Standard
29-11-2009, 19:49
(#5)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Und wie sieht das jetzt mit dem Setvalue callen aus?? Warum soll das nicht gehen im HU??
 
Alt
Standard
29-11-2009, 20:01
(#6)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
gegen jemanden, der recht light defendet 3betten wir nur unsere value range, die wir dann auch stark öffnen können und sowas wie A9+, Kt+, 77+, QJ+ for value 3betten können, aber genaue infos kann man erst geben, wenn man sein postflopspiel in 3bet pots weiß.

hu callt man nicht auf setvalue du nit. ein paar ist schon man sehr viel wert, da dein gegner sehr oft weniger hat...


3ofakind Cologne - IPTL-Champion Low-Div. September 2009
Double-suited-King´z - IPTL-Champion Mic.-Div. Dezember 2009
 
Alt
Standard
29-11-2009, 20:38
(#7)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Jaa ok das agrument kann ich gut verstehen (ich nitt^^) aber bei einigen PPs ist es ewig schwer den flop zu spielen oder nicht? Es kommen doch so gut wie immer und bei jedem PP overcards oder nicht?
 
Alt
Standard
29-11-2009, 20:54
(#8)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Zitat:
Zitat von PillePalle63 Beitrag anzeigen
Villain war recht aggressiv. Gegen 3bet defendet er recht loose.

(Babyasse, wir haben ein blocker und wir wissen das wir folden müssen wenn wir viel aktion bekommen)

Blocker helfen uns nicht, Villain defendet loose und aggro. Da sind Babyasse der Weg zum geowned werden.

(SCs um draws zu floppen und die aggressiv zu spielen)

100% 3bet. Hier will ich Initiative haben und gerade wegen des Potentials auch aggro meine Draws durchprügeln, weil er loose defendet.

(NUR premium Hände weil der gegner eh auf kaum 3bets foldet)

No Brainer

(Broadways, weil wir mit manchen sogar noch die große range von Villain dominieren und gute Top pair hände floppen können)

Die Hand ist schon eher geeignet zum flatten wenn er ein Barreler ist. Top Pair ist dann einfacher zu spielen und wir dominieren seine Range. Das tun wir genauso beim 3betten, daher bin ich mit einem 50-50 Mix je nach Dynamik und Gameflow und wie er drauf ist (barrelt er viel in single raised pots -> call, spielt er in 3bet pots aggro mit allem möglichen -> 3bet usw. usf.)

(Lieber auf setvalue nur callen oder raise?)

100% 3bet weil du das OOP sonst nicht ohne Kopfschmerzen spielen kannst wenn er ein aggro barreler ist. Loose defenden kommt uns hier eher zu gute, weil unsere Hand dann auch als easy bet/fold Bluff gespielt werden kann wenn wir Overcards floppen.
Alles in Rot!



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
29-11-2009, 21:10
(#9)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
Zitat:
Zitat von PillePalle63 Beitrag anzeigen
aber bei einigen PPs ist es ewig schwer den flop zu spielen oder nicht? Es kommen doch so gut wie immer und bei jedem PP overcards oder nicht?
jo aber eine oder zwei overcards sind für mich erst mal kein grund zu folden. auf unbequemen flops gegen einen barrelnden gegner kann man aber schon 33 auf 78Qhh etc folden.

verstehe nicht warum flix TJs 3betten will und KJ nur flatten.


3ofakind Cologne - IPTL-Champion Low-Div. September 2009
Double-suited-King´z - IPTL-Champion Mic.-Div. Dezember 2009
 
Alt
Standard
29-11-2009, 22:00
(#10)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Zitat:
Zitat von Rennkart Beitrag anzeigen
verstehe nicht warum flix TJs 3betten will und KJ nur flatten.
JTs spielt sich mit Initiative obv viel besser weil du tonnenweise Draws floppst. KJ eignet sich aber besser zum runtercallen als starkes TP, deshalb sagte ich sagte ja ich flatte lieber "öfter" wenn Villain viel barrelt ip.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter