Alt
Post
99s im SB - 30-11-2009, 09:38
(#1)
Benutzerbild von r!kku
Since: Oct 2007
Posts: 98
2.Blindstufe:

PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 20/40 Blinds (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG+1 (t4420)
MP1 (t1435)
MP2 (t3455)
MP3 (t2290)
CO (t1550)
Button (t2010)
Hero (SB) (t2445)
BB (t1270)
UTG (t4000)

Hero's M: 40.75

Preflop: Hero is SB with ,
UTG calls t40, UTG+1 calls t40, 4 folds, Button calls t40, Hero calls t20, BB checks


Normalerweise würd ich die 99 raisen, hab aber leider nen recht aggressives image an dem Tisch aufgebaut, deshalb nur call!


Flop: (t200) , , (5 players)
Hero bets t200, 1 fold, UTG calls t200, 2 folds

Wenn da nicht jmd. mit 10J gelimpt hat, dürfte ich hier wohl die beste Hand haben, also Bet in 4 Gegner um auszuloten wie tief das Wasser ist, denn noch ne Karte will ich hier eigentlich nicht sehen!

Turn: (t600) (2 players)
Hero bets t480

Naja blöde Karte (wenigstens kein diamond), aber mit nem check würd ich die Hand gg. fast jede Bet aufgeben müssen, also entschließe ich mich hier für ne ordentliche Bet, um ggf. nen draw rauszudrücken!

Ist meine Line bis dahin ok/nachvollziebar?
Was sollte ich vielleicht ändern?
 
Alt
Standard
30-11-2009, 17:25
(#2)
Benutzerbild von venomed fire
Since: Jul 2008
Posts: 472
BronzeStar
pre ist ok

die idee den flop zu betten finde ich eigentlich standard, würde ich hier auch machen.

Aber vollen pot setze ich eigentlich nie gerne. Ich setze hier eher 140-180, dann habe ich weniger verloren, wenn ich einen raise bekomme und noch nicht meine Gegner einschätzen kann (weil frühe Phase) und dann nicht weiß wo ich stehe.

Das Gleiche gilt auch für den Turn. Wenn ich nicht improve, dann weiß ich nicht genau wie ich hier OOP spielen soll und wenn ich mich entschließe zu betten, muss ich as played auch wieder einiges mehr setzen auch wenn ich eventuell schon meilenweit hinten liege.

Deine Turnbet finde ich jetzt ganz gut, aber wie spielst du hier am River wenn du gecallt wirst und nich improvst?
 
Alt
Standard
30-11-2009, 17:58
(#3)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Preflop:
ok, vom BU würde ich es auf jeden Fall raisen, aber vom SB finde ich den Call besser. Bei einem Raise wirst du ohne Position zu oft einen großen Multiway pot spielen müssen. Etwas dass ich eher vermeiden würde.

Flop:
Du meinst 9T? Du liegst aber auch noch gegen zu ziemliche jeden anderen connector hinten, und auch gegen jedes mittlere pp, dass man so spielen könnte. Und das sind ihmo alles Hände, die man gut limpen kann.
Mit Hinblick auf das Limit würde ich, wenn überhaupt eher kleiner betten. Dein Problem wird sein, dass du zwar keine weitere Karte sehen willst, sich dies aber auf diesem Buyin kaum vermeiden lassen wird. Und dann bist du auf dem Turn in einer sehr ekligen Situation. Daher bin ich fast gewillt, das Overpair zu vergessen und die Hand als reinen Draw weiterzuspielen.
Die andere Möglichkeit wäre, es zu checken und auf eine große Bet und evtl. (einigen) calls zu hoffen, auf die du dann pushen kannst.
Die recht große Bet von vorne wird dich jedenfalls (wie auch hier geschehen) eher in Probleme bringen.

Turn:
Auch hier finde ich diese Bet viel zu groß, für deine Hand. Spätestens in diesem Spot will ich nicht mehr um meinen Stack spielen, und versuche zu billig wie möglich zum Showdown zu kommen. Daher würde ich eher so im bereich von 200-300 betten.
Zumal ein Draw, der derart gesandwiched am Flop ne Potsizebet callt, am Turn deine Bet auch callen wird.
 
Alt
Standard
18-12-2009, 11:21
(#4)
Benutzerbild von r!kku
Since: Oct 2007
Posts: 98
Zitat:
Zitat von venomed fire Beitrag anzeigen

Deine Turnbet finde ich jetzt ganz gut, aber wie spielst du hier am River wenn du gecallt wirst und nich improvst?
Solang kein Karo kommt, wahrscheinlich c/c; ansonsten wohl c/f.
Mit dem K würde UTG mich auf dem Turn wohl eher raisen, genau wie mit der fertigen straiht! Also geb ich ihm bei nem call eher den draw!