Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Was ist auf PS anders?

Alt
Standard
Was ist auf PS anders? - 30-11-2009, 18:06
(#1)
Benutzerbild von Neon1974
Since: Feb 2009
Posts: 91
Hallo!
Vorweg... sollte der Beitrag hier falsch sein, bitte verschieben.

Ich lese öfter mal im Forum und auch im Chat bei Pokerstars sowas wie:
- das passiert nur bei PS
- typisch PS
usw., usw...

Woher kommt das? Ist das nur, weil Spieler gerade mal richtig Pech hatten, oder sollte da was dran sein? Vielleicht ist es ja bei PS einfacher, eine nicht erlaubte Software zu benutzen oder sowas?
Teilweise hatte ich auch schon den Eindruck, dass ein Spieler schon vor der Hand mehr wußte als alle anderen, wenn ihr versteht.
Mich würde einfach interessieren, ob es da viele Leute gibt, die solche Eindrücke haben und ob an diesen Aussagen was dran ist und wenn ja, woran es liegen könnte, oder ob diese Aussagen einfach nur aus der Situation heraus (z.B. Stack verloren) entstanden sind?
Ich spiele nur auf PS, kann daher also selbst keinen Vergleich anstellen.
Aber neugierig bin ich trotzdem!
 
Alt
Standard
30-11-2009, 18:14
(#2)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
Bei PS werden einfach die meisten Hände ausgeteilt, weil kein anderer Anbieter soviele User hat. Schlussfolgerung es gibt Absolut gesehn mehr Bad Beats und Suckouts als bei anderen Anbietern. Prozentual gesehn sind alle gleich, weil keiner die Carddecks manipuliert.

Alles nur Mythen.
 
Alt
Standard
30-11-2009, 18:18
(#3)
Benutzerbild von Neon1974
Since: Feb 2009
Posts: 91
Ach stimmt, das mit den vielen Spielern wollte ich auch noch mit in die Überlegungen einbeziehen.
 
Alt
Standard
30-11-2009, 18:21
(#4)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Hallo Neon1974!

Diese von dir beschriebene Situation beruht auf subjektiver Wahrnehmung.
Da auf PokerStars einfach sehr viele Leute spielen, werden auch sehr viele Hände verteilt. So kommt es, dass man auch mehr Situationen sieht, wo man sagt "das kann doch nicht sein".
Als Beispiel nehmen wir man eine Situation für die die Wahrscheinlichkeit nur 0,1% beträgt. Statistisch gesehen, wird diese Situation alle 1000 Hände auftreten. Für jemanden, der 24 Tische gleichzeitig spielt, bedeutet dies das er diese Situation rund 1,5 mal pro Stunde erlebt.
Wenn du jetzt schaust wieviele Hände auf PS pro Stunde gespielt werden, kannst du dir vorstellen wie oft so eine Situation vorkommt, auch wenn sie für den Einzelnen recht unwahrscheinlich ist.

PokerStars begünstigt natürlich auch nicht die Nutzung illegaler Software. Die Frage ist doch, was sollte Pokerstars davon haben?
Für Pokerstars ist es wichtig, das die Spieler zufrieden und glücklich sind, denn dann spielen sie oft und viel auf PokerStars. Es macht also keinen Sinn einzelne Spieler oder Spielergruppen zu bevorzugen/benachteiligen.

Ich hoffe das beantwortet deine Fragen.

*close*