Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Oft im TV: "Gute Odds" preflop?

Alt
Question
Oft im TV: "Gute Odds" preflop? - 04-12-2009, 16:30
(#1)
Benutzerbild von Nobody Benny
Since: Mar 2009
Posts: 23
BronzeStar
Hallo Leute,

ich schau mir Poker auch sehr oft im TV an (DSF). Z.B. "Poker after dark" oder die "WSOP". Dabei höre ich ziemlich oft, dass ein Spieler preflop das Raise bezahlt hat, weil er "gute Odds" bekommen hat. Meine Frage wäre: Was ist damit gemeint und wie werden sie berechnet?
P.S. Ich habe bereits die Artikel "Von Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten" sowie "Implied und Reverse Implied Odds" im Ausbildungszentrum gelesen und auch verstanden.

Antworten wäre cool.

Geändert von Nobody Benny (04-12-2009 um 19:18 Uhr).
 
Alt
Standard
04-12-2009, 17:46
(#2)
Benutzerbild von simba300
Since: Oct 2008
Posts: 167
Hallo . Das was du da meistens hörst bezieht sich meistens auf spieler in den blinds . Es wurde vor ihnen geraist und von ein oder mehreren Spielern bezahlt , somit muss der Spieler zB. im Big Blind nur relativ wenig nachbezahlen um einen großen Pott zu gewinnen . Darum zahlen die spieler auch mit eher schwächeren Händen den Raise , wegen der guten " Pott Odds " . Das ist jetzt ein wenig vereinfacht erklärt . Ich hoffe du verstehst , was ich meine . Wie du Odds berechnest erfährst du im Ausbildungszentrum . Da steckt dann noch ein bißchen mehr dahinter . Implied Odds usw .
 
Alt
Post
04-12-2009, 19:21
(#3)
Benutzerbild von CasherB
Since: Nov 2009
Posts: 2
WhiteStar
Hallo,

ich sehe mir auch des öfteren TV-Pokersendungen an. Ich habe auch die beiden Artikel (die,die Nobody Benny meint) schon gelesen.
Preflop versteh ich aber auch nicht, wie man sie berechnet.
 
Alt
Standard
04-12-2009, 19:39
(#4)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
ich würde es mal so beschreiben

blinds sind jetzt beispielsweise 50/100
einer raiset auf 300 und zwei weitere spieler, sowie der SB zahlt. Wenn ich jetzt im BB sitze krige ich potodds von 1300, die im pot sind:200, die ihc noch zahlen muss. also vereinfacht 6,5:1. ich muss also nur in 1 von 7,5 fällen gewinnen um profitabel zu callen.
das nennt man dann potodds.

die Odds geben die Gewinnchance an. wenn ich 20% habe zu gewinnen (z.B. 88 gegen JJ) habe ich odds von 1:4. wenn die potodds größer sind als die odds kann ich callen, sonst muss ich in der regel folden.
Wenn ich 88 hätte und der Gegner JJ zeigen würde und es lägen bereits 1200 im pot und ich müsste noch 200 bezahlen könnte ich das tun da ich potodds von 6:1 wären gegen odds von 1:4.

wenn ich noch 600 nachzahlen müsste hätte ich odds von 2:1 und müsste wegen der potdds von 1:4 folden.


die implied odds besagen das wenn ich eine starke hand wie eine straße oder einen drilling treffe ich auch noch weiteres geld gewinnen kann also meine potodds noch etwas verbessern.
das spielt besonders bei paaren eine große rolle, da wenn ich beispielsweise 22 halte und der flop Q82 kommt besitze ich ein verstecktes monster mit dem ich meist sehr viel weiteres geld gewinnen werde


reversed implied odds besagen, dass ich noch weiteres geld verlieren kann wenn ich die zweitbeste hand treffe und mein blatt als stark genug bewerte um einige einsätze zu bezahlen.
Wenn ich beispielsweise KQ halte könnte ich oft große pots verlieren wenn etwas wie Q39 kommt und ich gegen AQ oder KK,AA laufe. ich wäre mir nicht sicher, wo ich stehe und würde oft noch einige bets nachzahlen.
 
Alt
Standard
05-12-2009, 09:56
(#5)
Benutzerbild von Miles45
Since: Nov 2007
Posts: 637
Zitat:
Zitat von CasherB Beitrag anzeigen
Preflop versteh ich aber auch nicht, wie man sie berechnet.
Hallo,

Es geht hier nicht um eine genaue Berechnung. Es ist einfach so das wenn du z.B. 23o im SB hast und vor dir limpen 3-4 Spieler dann kannst du aufgrund von "Odds"... auch mit dieser Hand auffüllen. Wenn 3 Spieler vor dir limpen + der BB, hast du pot odds von 9:1 aus dem SB... und du kannst eigentlich any two spielen...

Darum ist es eben auch wichtig insbesondere in den Microlimits starke Hände preflop mit einem Raise zu schützen, da sonst der halbe Tisch mitlimpt bzw. die Odds bekommt any two zu limpen und im anschluss jedem draw hinterherjagen...

Edit: Das selbe gilt bei einem Raise wenn du z.B. im BB bist und jemand aus mitllerer Position raist nur z.B. auf 2BB und danach callen noch 2 Spieler, dann bekommst du ebenfalls im BB die Option den einen BB mit fast anytwo nachzuzahlen und den Flop dir anzugucken...

Geändert von Miles45 (05-12-2009 um 10:00 Uhr).