Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

FR .1/.2 - Line des Gegners

Alt
Standard
FR .1/.2 - Line des Gegners - 07-12-2009, 22:05
(#1)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
0,1/0,2 Fixed-Limit Hold'em (9 handed)

Preflop: Hero is BB with , . CO posts a blind of $0,10.
UTG1 folds, UTG2 calls, MP1 calls, 2 folds, CO checks, 2 folds, Hero checks.

Flop: (4,50 SB) , , (4 players)
Hero bets, 2 folds, CO raises, Hero calls.

Turn: (4,25 BB) (2 players)
Hero checks, CO checks.

River: (4,25 BB) (2 players)
Hero bets, CO calls.

Final Pot: 6,25 BB

Results follow (highlight to see):
Hero shows a flush, ace high (9h 2h)
CO shows two pairs, aces and fours (4s Ad)

Hero wins with a flush, ace high (9h 2h)

Keine Reads oder Stats.
Da mein Spiel diesmal hoffentlich Standard ist, will ich mal anders herum fragen: Auf was setzt ihr Villain und warum spielt er seine Hand so, wie er sie spielt?

"Bonusfrage": Donkt hier irgend jemand den Turn und versucht kein c/r?


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
08-12-2009, 06:29
(#2)
Gelöschter Benutzer
turn c/r.
normal würd ich sagen ne 6 oder ne 2. er hat anscheisend angst vor dem K, also würd ich nciht auf A oder K tippen. Pockets sind auch möglich. wir wissen ja nicht wie sein pfr is. Ich geh mal standard mässig davon aus, dass er prämium hände pf raisen würde.
Ich geh auch davon aus, dass er keine ahnung von fl hat, deswegen is eine für uns nachvollziehbare annahme, warum er so spielt, sinnlos.

Geändert von Gelöschter Benutzer (08-12-2009 um 06:32 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2009, 22:24
(#3)
Benutzerbild von Uwe571
Since: Jul 2008
Posts: 885
Ich war bis vor kurzem auch noch auf .1/.2 unterwegs und bin der Meinung das Du den meißten Profit machst wenn Du den Turn donk-bettest.imo verschenkst Du hier value,da viele der Gegner Dich mit Ax runtercallen werden,aber auf so einer Textur nicht betten sondern behind checken
 
Alt
Standard
09-12-2009, 20:46
(#4)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zunächst: Schön das du dich jetzt auch im Forum engagierst! Wie wäre es mit einer kurzen Vorstellung und ggf. einem Tipp?


Zur Hand:
Ich habe kurz überlegt, ob ich den Turn vlt. donken sollte, mich dann aber doch dagegen entschieden. Warum? Wegen Villains Erhöhung!
- Der CO ist ein Poster und hat damit ein zufällige Hand.
- Wenn er z.B. ein starkes Ass halten würde, hätte er die Gelegenheit gehabt, die beiden Limper zu isolieren. Weil er das nicht gemacht hat, gebe ich ihm an Assen hier nur AT-. Mit welchen kleinen Assen raist er/ein denkender Spieler mich (der ich von vorn ansetze) am Flop? Mit einem 2Pair. Warum? Weil andere kleine Asse ein 2Pair halten können und ein stärkeres Asse ihn ohnehin geschlagen hat. Also würde ein denkender Spieler mit einem kleinen Ass, das kein 2Pair ist, hier nicht erhöhen.
- Er würde gegen mich auch erhöhen, wenn er sein Set getroffen hätte.

Sollte er einen Flushdraw erhöhen? Nach meinem Einsatz auf dem Flop haben die beiden Limper schon gepasst. Kein Grund für ihn for Value zu erhöhen.

Weil er nur mit 2Pair oder Sets erhöhen und sich somit nur gegen schwächere Asse, einem kleineren 2Pair, einem kleinen Pocketpair oder einen potenziellen Flushdraw schützen sollte, müsste er bei dem , der mir nun auch einen 1-Karten-FD ermöglichen würde, nochmals zur Protection setzen. Damit erhielte ich die Möglichkeit des c/r.

Nur dann, wenn er mich genau auf den 2-Karten-FD setzt, würde sein Spiel Sinn machen. Dann wäre allerdings sein Spiel genauso schlecht, weil er mir keine Range gäbe.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.

Geändert von mtheorie (10-12-2009 um 00:33 Uhr). Grund: sprachlich/gedanklich verbessert - ich hoffe es ist jetzt besser :S
 
Alt
Standard
09-12-2009, 23:46
(#5)
Benutzerbild von PeterParka
Since: Sep 2008
Posts: 538
hä? dein post verwirrt mich und ich galube die meisten deiner assumptions sind falsch
die hand hast du aber gut gespielt
 
Alt
Standard
10-12-2009, 01:28
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Zitat:
Zitat von PeterParka Beitrag anzeigen
hä? dein post verwirrt mich und ich galube die meisten deiner assumptions sind falsch
same here.. dachte aber geht nur mir so.
 
Alt
Standard
10-12-2009, 13:50
(#7)
Benutzerbild von PeterParka
Since: Sep 2008
Posts: 538
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen
Zunächst: Schön das du dich jetzt auch im Forum engagierst! Wie wäre es mit einer kurzen Vorstellung und ggf. einem Tipp?


Zur Hand:
Ich habe kurz überlegt, ob ich den Turn vlt. donken sollte, mich dann aber doch dagegen entschieden. Warum? Wegen Villains Erhöhung!
- Der CO ist ein Poster und hat damit ein zufällige Hand.
- Wenn er z.B. ein starkes Ass halten würde, hätte er die Gelegenheit gehabt, die beiden Limper zu isolieren. Weil er das nicht gemacht hat, gebe ich ihm an Assen hier nur AT-. Mit welchen kleinen Assen raist er/ein denkender Spieler mich (der ich von vorn ansetze) am Flop? Mit einem 2Pair. Warum? Weil andere kleine Asse ein 2Pair halten können und ein stärkeres Asse ihn ohnehin geschlagen hat. Also würde ein denkender Spieler mit einem kleinen Ass, das kein 2Pair ist, hier nicht erhöhen.
- Er würde gegen mich auch erhöhen, wenn er sein Set getroffen hätte.

Sollte er einen Flushdraw erhöhen? Nach meinem Einsatz auf dem Flop haben die beiden Limper schon gepasst. Kein Grund für ihn for Value zu erhöhen.

Weil er nur mit 2Pair oder Sets erhöhen und sich somit nur gegen schwächere Asse, einem kleineren 2Pair, einem kleinen Pocketpair oder einen potenziellen Flushdraw schützen sollte, müsste er bei dem , der mir nun auch einen 1-Karten-FD ermöglichen würde, nochmals zur Protection setzen. Damit erhielte ich die Möglichkeit des c/r.

Nur dann, wenn er mich genau auf den 2-Karten-FD setzt, würde sein Spiel Sinn machen. Dann wäre allerdings sein Spiel genauso schlecht, weil er mir keine Range gäbe.
ok ich kann es jetzt zumindest zusammmenhängend lesen
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache das ich glaube das alle deine Assumptions ziemlich aus der Luft gegriffen sind. Du hast keine Infos über die Gegner, spielst auf einem Micro Limit und kannst hier nicht von denkenden Gegnern ausgehen ( auch wenn viel auch für thinking player falsch wäre) Der Turn c/r ist halt ein absoluter no brainer, wenn du logische lines spielst und über ne turn donk brauchst du im Grunde fast nie nachdenken.
 
Alt
Standard
10-12-2009, 17:02
(#8)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
- da bin ich zumindest erleichtert (war irgendwie ziemlich abgelenkt)

- auch wenn ich (vorauss. noch länger) Mikros spielen werde, versuche ich doch auch schon für die Zukunft zu lernen

- ich hoffe ja immer noch, dass ein unbekannter Spieler auch mal 'thinking' sein kann und sein Spiel Sinn machen könnte


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.