Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Beginn einer seriösen Pokerkarriere ?!?

Alt
Standard
Beginn einer seriösen Pokerkarriere ?!? - 11-12-2009, 20:03
(#1)
Benutzerbild von Nehemia83
Since: May 2008
Posts: 3
BronzeStar
Hallo zusammen,

erstmal kurz zu meiner Person: ich heisse Tobias, bin 26 Jahre alt und spiele seit ca. 2 Jahren unregelmäßig Poker.

Nun hat mich aber der "Pokervirus" voll erwischt und ich möchte das Ganze jetzt mal ernsthaft angehen.

Mein Hauptziel besteht dabei vorallem darin, ein solides Spiel zu entwickeln & meine Bankroll nach und nach aufzubauen. (Genau definierte Ziele möchte ich mir dann setzen, wenn ich mich auf eine best. Vorgehensweise festgelegt habe)

Jetzt habe ich ein paar Fragen dazu wie ich anfangen kann mein Spiel effektiv zu verbessern.

- Soll ich mich aufs Cash Game oder auf S&G´s festlegen oder ist es von Vorteil eine gesunde Mischung anzustreben? (Spiele beides gerne)

- Ab welchen Limits kann man davon sprechen, dass annähernd gutes Poker gespielt wird?

- Macht es Sinn mit Multitabling einzusteigen oder sollte man vorerst nur an einem Tisch / Turnier spielen?

- Wie sieht es mit dem täglichen Pokerpensum aus, sprich wieviel Zeit sollte ich mindestens täglich investieren damit ich vorankomme?

- Macht es Sinn sich von Anfang an eine Pokersoftware zuzulegen zb. Poker Tracker, Holdem Manager oder ähnliches?

Sorry für die vielen Fragen und vielen Dank für jeden Tipp & jede Hilfe!!!

Hier noch ein paar Angaben zu meiner bisherige Pokererfahrung:

0.05 / 0.10 Fixed Limit Cash Game (Fullring)
0,25 S&G´s (45 & 90 Player)
1,10 S&G´s (18 & 27 Player) sowie
1,10 Double or Nothing & diverse MTT´s

Meine aktuelle Bankroll: 65 €

Hab mir auch die bekanntesten Pokerbücher zugelegt um richtig durchstarten zu können. (Harrington, Sklansky & Moshman)
 
Alt
Standard
11-12-2009, 21:21
(#2)
Benutzerbild von Dr.Dezibel
Since: Apr 2008
Posts: 832
CG oder SNG:
Spiel das was du besser beherrscht. Ob du CG & SNG mischen solltest wird teils positiv, teils negativ bewertet, schwer zu sagen.

Welches Limit:
Ich denke ab NL10 (NLHE) kann man mit solidem Pokerwissen recht vernünftig spielen. Umso höher das Limit, umso anspruchsvoller und umso erfahrener solltest du sein.

Multitabling:
Kommt drauf an, ob dich mehrere Tische überfordern. Ich denke hier gilt "probieren geht über studieren" , teste es beim Playmoney.

Pensum:
Das ist auch schwer zu sagen, kommt auf ein Talent an. Es sollte dir in erster Linie Spaß machen.

Pokersoftware:
Du kannst es dir zulegen, um damit zu üben, die Funktionen testen und rumprobieren. Aber ich würde sagen Pokersoftware wird beim CG erst ab NL50 nötig sein.

Außerdem rate ich dir unbedingt aufs BRM zu achten.
Bei €65, dass müssten knapp $85 entsprechen, kannst du SSS auf NL10 spielen.
 
Alt
Standard
11-12-2009, 21:57
(#3)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Da du dich schon beim Fixed Limit versucht hast, kannst du das natürlich gezielt weiter verfolgen. Für 0,05/0,10 hast du eine sehr solide Bankroll und es gibt hier im Forum einige Leute, die auf dem gleichen Limit spielen und mit denen du dich austauschen kannst. Klick einfach mal unten auf meine Signatur, dann kommst du zur Übersicht für FL-Einsteiger.

Was das Thema Cashgame / SNGs angeht, bevorzuge ich selbst eine Mischung aus beidem und habe das auch von Anfang an so gehandhabt. Ich spiele wonach mir gerade ist, es soll ja Spaß machen, und habe mich in beiden Bereichen weitergebildet.

Bzgl. der Tische würde ich zunächst nicht zu viele nehmen. Es ist erst mal wichtig sicher im Spiel zu werden bevor man da zu hoch ansetzt. Je nachdem wie viel Erfahrung du schon hast, würde ich zunächst nicht mehr als 2-4 nehmen.

Beim Pnesum solltest du auch darauf achten, dass es dir Spaß macht und dich nicht dazu zwingen unbedingt x Stunden am Tag zu spielen. Regelmäßige Pausen und Bewegung machen dich fit und halten die Konzentration aufrecht.
 
Alt
Standard
12-12-2009, 00:16
(#4)
Benutzerbild von F.Mulder
Since: Feb 2008
Posts: 477
Bist auf dem richtigen Weg (zeigt schon die Anmeldung bei Intellipoker
Der Rest wurde schon genannt auch finde ich gut das du gleich anfängst mit den Studieren der Pokerliteratur (hätte ich auch mal machen sollen ^^)
Und wichtig man darf nicht zu viel wollen und Schritt für Schritt!
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg !
 
Alt
Standard
12-12-2009, 13:19
(#5)
Benutzerbild von Bayotech72
Since: Oct 2009
Posts: 348
BronzeStar
Ich kann dir nur einen kleinen Tipp geben:

Ich habe auch gerade erst angefangen und spiele NL2 (also 0,01/0,02$) Hier bekommt man teilweise ein paar ziemlich strange calls, ABER es ist ideal um sich sein Spiel beizubringen. Denn ich finde nach 3Wochen regelmäßigem Spiel kann man dieses Level gut schlagen. (Habe in 6 Wochen aus den 5$ von Intelli 45$ gemacht. Ich finde es fast noch wichtiger sich ein Staistikprogramm zu besorgen, als Literatur. Warum? Mit hat es meine Bankroll als Graph dargestellt, da merkt man sehr schnell, wenn mal man ontilt ist und wie der generelle Verlauf des Gewinns ist. Da bleibt dann das Gefühl aus: "Boah ich gewinne nix mehr"! Ein Blick auf den Graphen zeigt dir, dass das nur kurzfristig ist und du langfristig super bist. Des Weiteren kann man super seine gespielten Hände nochmal analysieren und gucken ob die Calls auch +EV oder gemäß den Odds waren. Nebenbei würde ich die Literatur hier bei Intelli lesen und vor allem spielen, spielen und nochmals spielen. Denn das bringt dich weiter als jede Literatur.

Also:
1.)Üben, Üben, Üben
2.)Grundlagen beherrschen (Odds, Preflop-Spiel, Conti-Bet, Float, Value-Bet,Semi-Bluff,....) reicht für die niedrigen Limits
3.)Statistikprogramm und sein Spiel so beobachten und analysieren
4.)Literatur lesen