Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Sit& Goes oder Pot limt mit 460Dollar

Alt
Exclamation
Sit& Goes oder Pot limt mit 460Dollar - 13-12-2009, 04:40
(#1)
Benutzerbild von Dartan1
Since: Nov 2007
Posts: 7
Hallo, was denkt Ihr? Was sagen eure erfahrungen! Wo sind die Chancen gößer in 3-4 Monaten eine normalen Gewinn zu erziehlen
mit einem Bankkroll von 460 Dollar Sit&Goes oder Pot limit? Im no Limit bereich spielen mir zu viele ich bet dich mit allen weg Spieler. Meine Hauptspiel zeiten liegen ab 23Uhr bis 1.30Uhr Mo-Fr. und am wochende bis max um 5Uhr.Mein Favorit ist Omaha. Holdem eigentlich nur als Pot Limit. würde mich freuen wenn ein paar erliche meinungen kommen. Ich denke die Grundlagen beherrsche ich aus dem FF. Übermut und Überschätzung tut selten gut beim Pokern oder im Leben. Wär ich ein Meister würd ich hier nichts posten. Wie gesagt danke für die antworten

Geändert von Dartan1 (13-12-2009 um 04:46 Uhr).
 
Alt
Standard
13-12-2009, 09:15
(#2)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Also wenn du das Limit schlägst was du denn spielst, dann kann man sicherlich bei beidem ordentlich Gewinn machen. Ich persönlich würde beides mal testen und dann gucken was dir mehr liegt.
Ich habe jetzt selber gerade erst mit Omaha angefangen und was da teilweise gespielt wird ist schon erschreckend schwach. Wenn das dein Lieblingsspiel ist würde ich es einfach mal versuchen.
 
Alt
Standard
13-12-2009, 10:29
(#3)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
Zitat:
Zitat von Dartan1 Beitrag anzeigen
Im no Limit bereich spielen mir zu viele ich bet dich mit allen weg Spieler.
Und genau liegt value!

Ich würde auch sagen du solltest das spielen wo du dich am wohlsten fühlst. Gewinn ist überall zu machen, wenn du genug skill besitzt. Du darst halt nur nicht überstürzen und dich ans BRM halten.
 
Alt
Standard
13-12-2009, 13:42
(#4)
Benutzerbild von Dölli89
Since: Apr 2008
Posts: 1.630
BronzeStar
*move ins Anfängerwissen*

Wie es schon gesagt wurde, musst du die Variante und das Limit finden, auf dem du dich wohlfühlst und das du schlägst. Ein Aussenstehender kann niemals sagen, für wen welche Variante das richtige ist.
Das wichtigste bei deinem Findungsprozess ist aber ein konservatives BRM. Setz dir klare Grenzen die du auf einem Limit verpulvern willst.
Wenn du die Variante gefunden hast die dir Spaß macht und die du schlägst, kommt alles andere von selbst

Ok... Theorie musst du natürlich noch selbst lernen