Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Statistik bei geflopptem Set richtig?

Alt
Standard
Statistik bei geflopptem Set richtig? - 27-12-2007, 18:03
(#1)
Benutzerbild von smartmarc333
Since: Nov 2007
Posts: 84
BronzeStar
Hallo,
ich spiele noch nicht sehr lange Poker, habe schätze so ca. 30k Hände gespielt.
Laut Statistik floppt man das Set mit nem Pocketpair ja jedes 8te Mal. Ich habe aber das Gefühl, dass das aber viel öfter passiert, so jedes 5te Mal.
Liege ich da falsch, oder was haltet ihr davon ,bzw was sind eure Erfahrungen?
 
Alt
Standard
27-12-2007, 23:34
(#2)
Benutzerbild von Rolandinhos
Since: Nov 2007
Posts: 24
BronzeStar
Jedes 8. Mal ist ja nur die mathematische Wahrscheinlichkeit, je nach Glück kannst du es auch 3 mal nacheinander schaffen und danach 40 mal nicht mehr...
 
Alt
Standard
28-12-2007, 00:13
(#3)
Benutzerbild von icz.Flex
Since: Dec 2007
Posts: 17
BronzeStar
naja denke auch das es ein bisschen mehr ist, vllt kommt es mir auch nur so vor
 
Alt
Standard
28-12-2007, 00:54
(#4)
Benutzerbild von Branch_of_GG
Since: Oct 2007
Posts: 608
Hab auch schon sessions gehabt wo ich jede 24 mal nen set floppe und das über mehr als 2k+ Hände. Liegt halt alles an varianz. Du hast evtl. grad ne Menge setglück - freu dich. Die durststrecken kommen schon noch
 
Alt
Standard
28-12-2007, 01:18
(#5)
Benutzerbild von zocker0409
Since: Aug 2007
Posts: 572
stimmt, deine subjektive wahrnehmung ist "richtiger" als die mathematische grundlage, die unsere welt bestimmt.

was bezweckst du mit diesem thread? was versuchst du herausfinden?
 
Alt
Standard
28-12-2007, 01:24
(#6)
Benutzerbild von luchaa
Since: Nov 2007
Posts: 105
ca jedes 8te mal kla kommts dir machmal so vor aber dan passierts zb mal 3 mal bei 7 pocket pairs aber dan dauerst wieder bis man ein set hatt das nennt sich varianz alles möglich wäre ja auch zu blöd wenn du genau jedes 8te mal das set hättest ^^
 
Alt
Standard
28-12-2007, 08:58
(#7)
Benutzerbild von saurebrause
Since: Nov 2007
Posts: 43
BronzeStar
Zitat:
Zitat von smartmarc333 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich spiele noch nicht sehr lange Poker, habe schätze so ca. 30k Hände gespielt.
Laut Statistik floppt man das Set mit nem Pocketpair ja jedes 8te Mal. Ich habe aber das Gefühl, dass das aber viel öfter passiert, so jedes 5te Mal.
Liege ich da falsch, oder was haltet ihr davon ,bzw was sind eure Erfahrungen?
da musst man seehr vorsichtig sein! ich kenn das von mir selber auch sehr gut. die subjektive wahrnehmung kann einem eine menge vom stack kosten. wenn man die wahrscheinlichkeiten des eigenen empfindens miteinbezieht...
als spieler merkt man sich nur "krass-schon wieder das set getroffen!" freudige ereignisse bleiben meist länger im gedächtnis! dagegen vergisst man die verpassten chancen leicht. oder man achtet nicht darauf wenn man pocket pairs schon preflop foldet..

MfG
saurebrause
 
Alt
Exclamation
28-12-2007, 09:48
(#8)
Benutzerbild von NuggetGuy
Since: Oct 2007
Posts: 92
Ich denke Du bist gut damit beraten, Dein subjektives Emfinden beim Pokern aussen vor zu lassen. Hast Du schon einmal analysiert, wie hoch die Trefferquote wirklich liegt. Tu das doch einfach mal für die nächsten 50k Hände oder so. Vielleicht ist Dein Gefühl dann schon ein ganz anderes. Aber Vorsicht: sollte Dein Gefühl dann bestätigt werden, so liegt das halt an der Varianz des Spieles. An den mathematischen Wahrscheinlichkeiten lässt sich nichts ändern. Die stehen fest. Ziemlich sicher wirst Du nach einer Million Hände weitaus näher an dem rechnerischen Ergebnis liegen. Aber selbst das ist nicht sicher. Lass es nicht zu, Deinem Empfinden mehr Gewicht zu geben als der Mathematik. Langfristig fährst Du so besser.
 
Alt
Standard
28-12-2007, 10:10
(#9)
Benutzerbild von 5dmark
Since: Aug 2007
Posts: 972
Zitat:
Zitat von zocker0409 Beitrag anzeigen
stimmt, deine subjektive wahrnehmung ist "richtiger" als die mathematische grundlage, die unsere welt bestimmt.

was bezweckst du mit diesem thread? was versuchst du herausfinden?
Ich bin davon überzeugt, der Thread ist Teil einer psychologischen Untersuchung im Zusammenhang einer Doktorarbeit mit dem Titel "Die Auslösung des menschlichen Antwortreflexes durch sinnfreie Fragen als Beleg des Kommunikationsbedürfnisses bei Primaten"

Fortsetzungen dieser Untersuchungsreihe werden mit den Threads "Ich weiß ein Deck hat 52 Karten aber Plastikkarten sind irgendwie dünner. Stimmt das?" und "Wenn ich auf einem Flushdraw bin und nach dem Flop mit zwei gleichfarbigen Karten mathematisch korrekt zum Ergebnis komme, noch 9 Outs zu haben, dann sind meine Holecard suitet. Ändert sich das wenn man mit einem 4-colour-Deck spielt?" erfolgen.

Ich frrreu mich drauf.
 
Alt
Standard
28-12-2007, 12:57
(#10)
Benutzerbild von KaeptnMoe
Since: Dec 2007
Posts: 125
Ein Set floppen....hach...das macht schon Spaß!