Alt
Standard
NL2 und höher 6-max. - 13-12-2009, 15:32
(#1)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Hallo zusammen

Ich spiele jetzt gut seit einem Monat 01/02ct. 6-max mit sehr gutem Erfolg.

Zwischenzeitlich habe ich auch 02/05ct. gespielt aber nur ca. 200-300 Hände gegen über 7k 01/02ct.

Meine Frage ist meine Bankroll erlaubt es mir bald einen Gang höher zu schalten.

Aber muss man anders spielen auf 02/05 und weitere? Oder sind im Grunde genommen nur die blinds einfach höher?

Ich weiss man kann es sicherlich nicht verallgemeinern. Aber in den micros habe ich gemerkt mit Ace high jemanden zu bluffen der halt one pair getroffen hat unmöglich. Oder Paare werden überspielt, Asse sowieso etc.

Nimmt mich nur Wunder ob es generell anders ist und auch dann 05/10 etc. nur das ich mal vorbereitet bin. Kann mir schon vorstellen das auf jedem limit ein anderer Spielstyl erforderlich ist.

Klar kommt es immer noch auf die Situationen, Gegner, stacks, eigene Karten etc. drauf an ..
 
Alt
Standard
13-12-2009, 17:33
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Musste beim Threadtitel schmunzeln.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
13-12-2009, 23:51
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
ICh hab ja nur Fullring gespielt und fand da 1/2 Cent immer grauenhaft! Weil ein Openraise auf 10 Big Blinds keine seltenheit gewesen ist.
Das hat mir auf NL5 wesentlich besser gefallen.
Von daher kann ich auch nicht sagen, ob es da große Unterscheide gibt. Icgh meine nicht.

Auf NL5 sind die "guten" Spieler meist total nitty. Die Spielen dann so 14/5 oder so ähnlich. Dazu gibt es jede Menge loose Typen.

NL10 wird dann wesentlich tighter.
NL25 wird dann seltsamerweise wieder looser...

So war das Fullring jedenfalls....

Und bluffen solltest du auf den Micros NUR mit Reads ansonsten bis auf ne CBet kein großartges bluffen
 
Alt
Standard
14-12-2009, 12:04
(#4)
Benutzerbild von Gamberone
Since: Jan 2008
Posts: 339
BronzeStar
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
ICh hab ja nur Fullring gespielt und fand da 1/2 Cent immer grauenhaft! Weil ein Openraise auf 10 Big Blinds keine seltenheit gewesen ist.
Das hat mir auf NL5 wesentlich besser gefallen.
Von daher kann ich auch nicht sagen, ob es da große Unterscheide gibt. Icgh meine nicht.

Auf NL5 sind die "guten" Spieler meist total nitty. Die Spielen dann so 14/5 oder so ähnlich. Dazu gibt es jede Menge loose Typen.

NL10 wird dann wesentlich tighter.
NL25 wird dann seltsamerweise wieder looser...

So war das Fullring jedenfalls....

Und bluffen solltest du auf den Micros NUR mit Reads ansonsten bis auf ne CBet kein großartges bluffen

Ja das mit dem bluffs stimmt total ... da wird man runtergecallt sogar mit low pair ... also dann lieber checken und bei einer bet -> fold.

Ausser mit reads auf bestimmte Spieler die das immer tun ja.
 
Alt
Standard
21-12-2009, 19:07
(#5)
Benutzerbild von Lun Kedteih
Since: Oct 2009
Posts: 17
BronzeStar
mh NL2 6 max gibts bei mir im PS nicht nur deep NL5

Ich persönlich fand den Unterschied von 1/2c und 2/5c 6max hart.

mag sein daß ich bei meinen zwei aufstiegsversuchen eine ganze ecke kartenpech hatte ... dennoch ...
auf 1/2 braucht man keinerlei Positionsverständnis
zudem hat man meist fullstak wärend die gegner nur mit 50% oder weniger auftauchen...
auch braucht man auf die Gegner nicht wirklich zu achten...

ich bin nur ein paar 100 Hände auf 2/5 geblieben vor allem weil mich dieses 2-5 SB - BB dick gestört hat.
Insg. ist 5/10 deutlich rauer als 1/2 -- ich muss auf meine Tischauswahl achten und ziehe oft um und habe (zumindest denke ich es) mein spiel um einiges verbessern müssen um weiterhin winning player zu sein -- hab auch viel Lehrgeld an so einige Spieler gezahlt(grrr)
wobei ich auch erst 20k Hände gespielt hab auf 5/10 und nach meinem Sensai ist alles unter 1 Mio vielleicht nur Varianz