Alt
Standard
Hand aufgeben - 16-12-2009, 06:09
(#1)
Benutzerbild von epherunner
Since: Dec 2009
Posts: 6
Hallo,

heute habe ich mal ne merkwürdige frage und würde gerne wissen, ob es mir nur so geht oder ob andere dieses problem auch kennen.

Spiele die BSS und bin die ersten 100 gespielten Hände pro Session oft ganz gut dabei aber dann komme ich ab und zu mal in Situationen, dass ich meine Hand nicht aufgeben kann obwohl ich im Hinterkopf schon weiß das ich geschlagen bin. Sind Hände wie AK, KK, QQ und AQ um es mal einzugrenzen.
Jedes mal könnte ich mir in den Ar** beißen und nehme mir immer fest vor, dass ich es beim nächsten mal anders spiele aber das haut irgendwie nicht hin.

Ich hoffe ihr haltet mich nicht für ganz bekloppt.
Gibt es da irgendwelche Strategien, wie ich besser mit so Blätter umgehe und falls es Leidensgenossen gibt, würde ich mich über nen Post freuen
 
Alt
Standard
16-12-2009, 07:30
(#2)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Hallo und Willkommen im Forum!

Mir kommt dein Problem durchaus bekannt vor. Meine Erklärung ist, dass wenn ich gut laufe, ich zu Übermut neige und denke, dass ich ja soooo gut laufe und die Hand schon noch irgendwie gewinne, auch wenn die Fakten mir was anderes sagen. Das passiert mal bewusst, mal unbewusst.

Dass du dir deiner Fehler bewusst bist, ist schon mal ein erster guter Schritt. Der zweite, deutlich schwierigere ist dann, sich voll darauf zu konzentrieren weiter sachlich korrekte Entscheidungen auf Basis der vorhandenen Informationen zu treffen.
 
Alt
Standard
16-12-2009, 08:46
(#3)
Benutzerbild von epherunner
Since: Dec 2009
Posts: 6
was machst du denn dagegen?
ich finde das ganz komische, komme mir in der Situation fast vor, als wäre ich in nem "rausch".
Bei SnG's habe ich das überhaupt nicht
naja Da spiele ich auch SSS.
 
Alt
Standard
16-12-2009, 09:13
(#4)
Benutzerbild von Bayotech72
Since: Oct 2009
Posts: 348
BronzeStar
Also ich habe exakt das gleiche Problem. Das du das in Turnieren nicht machst, lässt sich vermutlich dadurch erklären, dass du dir unterbewusst sagst:"Ne, die lege ich jetzt weg, sonst scheide ich hier nachher aus". Ich denke also, dass das in der Angst um dein Turnierleben/ sinnlos erbrachten Buyin begründet liegt. Im Cashgame hast du ja selber gesagt, dass du da etwas gewinnst in den ersten Händen und du denkst dir dann vermutlich unterbewusst:"Na ja, so viel würde ich da jetzt auch nicht verlieren, kann man ja mal callen".

Aber das ist nur ein Vermutung.
 
Alt
Standard
16-12-2009, 10:29
(#5)
Benutzerbild von MichiBiggi
Since: Jul 2008
Posts: 166
Zitat:
Zitat von epherunner Beitrag anzeigen
was machst du denn dagegen?
ich finde das ganz komische, komme mir in der Situation fast vor, als wäre ich in nem "rausch".
Bei SnG's habe ich das überhaupt nicht
naja Da spiele ich auch SSS.
Ich denke, das Problem haben viele/alle dies Premiumhaende aufzugeben. Mir faellt es auch immer verdammt schwer. Aber mit jedem Mal, wenn ich es getan habe, wird es leichter. Ist zumindest mein Eindruck.

Nur mal so nebenbei, wie spielt man denn SSS (Short Stack Strategie) bei SnG's (Sit and Go's)? Oder hab ich die Abkuerzungen falsch uebersetzt?
 
Alt
Standard
16-12-2009, 10:45
(#6)
Benutzerbild von epherunner
Since: Dec 2009
Posts: 6
ja die Short Stack Strategie

Nur die besten blätter spiele ich.
es wird meistens nur geraist oder man geht Allin.

kommt drauf an
 
Alt
Standard
16-12-2009, 20:13
(#7)
Benutzerbild von MichiBiggi
Since: Jul 2008
Posts: 166
Hm,kenn ich nur von Cash Game, weil beim SnG haben ja alle den gleichen Stack am Anfang. Also kein Short Stack dabei. Aber egal. Ist ja nicht das Thema hier.
 
Alt
Standard
16-12-2009, 22:00
(#8)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von epherunner Beitrag anzeigen
Bei SnG's habe ich das überhaupt nicht
naja Da spiele ich auch SSS.
Naja! Die klassischer SSS kannste bei SNG`s ja nicht spielen.
Aber der Unterschied SNG zu CG is ja, dass das VErhältnis Blind zu Stack meist NIE 100BB sind und die Blinds steigen.
Das bedeutetm,d ass du mit TPTK bzw. nem Overpair meist eh comitted bist und somit kaum Fehler begehen kannst, wenn du damit wegstackst.
Das sieht bei 100 BB Cashgame natürlich ganz anders aus.

Es gibt so einige Faustregeln beim Chashgame mit Händen wie AK / AA / AQ wenn du TPTK hälst.

1.) Wie ist das Verhältnis von dem Pott zu deinem Stack bzw. dem des Gegners?
Wenn er nicht mehr soviel dahinter hat, ist es meist ein easy broke

2.) Auf den Micros ist ein Turnraise meist immer >TopPair.
Wenn dein Gegner noch relativ viel Geld dahinter hat, folde das einfach bis du Reads gesammelt hast.

3.) Wirst du am Flop mit nem Toppair Top kicker geraist, dann ist es keine Schande, das auch einfach mal zu mucken, weil es schwer zu spielen ist. Jedenfall OOP.
Du kannst auch mit TPTK mal den Flop callen.
Wichtig ist dann am Turn eine Entsh eidung zu treffen.
Entweder du c/foldest oder du entscheidest dich mit deiner Hand 4 Stacks zu spielen.
Investioerst du am Turn Geld mit der Hand , macht es keinen Sinn ohen genauen Read am River aufzugeben.
 
Alt
Standard
16-12-2009, 23:40
(#9)
Benutzerbild von bamboocha88
Since: Jul 2008
Posts: 4.328
GoldStar
epic fred
 
Alt
Standard
17-12-2009, 11:22
(#10)
Benutzerbild von Benzill
Since: Jan 2009
Posts: 472
BronzeStar
Zitat:
Zitat von epherunner Beitrag anzeigen
Bei SnG's habe ich das überhaupt nicht
naja Da spiele ich auch SSS.
Vllt. gibt er ja in den ersten Blindstufen die meisten seiner Chips ab um dann quasi gleich fold or all-in zu spielen.^^