Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

pushing range bei turbo turnieren

Alt
Standard
pushing range bei turbo turnieren - 19-12-2009, 22:57
(#1)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
Hallo Gemeinde,

ich spiele regelmäßig turboturniere auch relativ erfolgreich bisher...aber es gibt glaube noch potential nach oben bei mir

sollte man bei turbo turnieren seine pushing range noch weiter nach untern sätzen oder wie gewohnt?

meine ist ca so: FP:A10o+
A8s+
K10o+
K10s+
66+
Q10+
67+
in MP: + A9o,A8o, A7o,55
in SP: A2o+,A2s+,44

Diese Pushing Range gilt so ca bei stack von weniger als 10 BB, also M von ca 5 (denn in dieser Phase befindet man sich, wenn man nicht in der Anfangsphase nen run hatte, die meiste Zeit eines Turboturniers)

aber irgendwie werde ich das gefühl nicht los dass meine range doch ein wenig zu loose ist, denn ich bin oft am aussucken, wobei die calls da trotzdem teils schlecht sind (all in call mit Q10o oder 78s hab ich heut gesehen)
aber man muss ja auch aktiv bleiben...oder?

danke im voraus!
 
Alt
Standard
21-12-2009, 12:42
(#2)
Benutzerbild von YR.cJaY
Since: Nov 2008
Posts: 287
Ich hab mir angewöhnt, in späterer Phase auch looser zu pushen. Wichtig ist hierbei das first in, also dass alle vor Dir gefoldet haben. Und die Position ist halt enorm wichtig. Ab CO pushe ich schon ne Menge. War früher da immer viel zu nittig/ängstlich. Nur so reißt man nichts, schonmal gar nicht in Turbos. Was man nicht vergessen darf, ist, dass wir auf Sieg spielen müssen bzw. zumindest unter die ersten 2-3 zu kommen (jenachdem von welchen Turnieren Du redest - größere MTTs, 180'er, 45'er?). Profit macht man auf Dauer nur mit den ganz vorderen Rängen. Dafür müssen schon ein bestimmtes Risiko in Kauf nehmen. Anders gehts nicht.

Wichtig ist aber natürlich auch immer, wer hinter Dir sitzt. Ob loose oder tight, bigstack oder shortstack etc. Gibt halt einiges zu beachten. Deswegen kann man da auch nicht immer ganz pauschale Aussagen machen.
 
Alt
Standard
21-12-2009, 13:24
(#3)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
wobei die calls da trotzdem teils schlecht sind (all in call mit Q10o oder 78s hab ich heut gesehen)
Ich verstehe nicht ganz weshalb die Calls schlecht sind, immerhin liegen die in deiner Range und ein guter Spieler der den Tisch beobachtet stellt sich darauf ein.
Dazu kommt das PoF nur ein Glücksspiel ist bei dem du meistens nur Coinflip-Situationen hast.

Ich schließe mich ansonsten meinem Vorposter an, Turbos sind eben wesentlich Varianzlastiger.
 
Alt
Standard
21-12-2009, 14:09
(#4)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
ja alles klar, das habe ich natürlich vergessen gehabt zu sagen, meistens gehöre ich aber mit meinen M about 5 schon zu den Bigstacks und die Leute spielen allgemein viel zu tight am Ende von den Turbos (meist 45er, 180er oder Turniere mit 1000+)

Das mit dem Table Image ist natürlich so eine Sache, sollte man wenn man 3/4mal gepusht hat bei Blinds von 500/1000 Ante 100 mit A7o aufm CO sagen halt ich habe in den letzten 15-20 Händen 4 mal gepusht und das folden, wenn bisher keiner eingestiegen ist?
Ich würde sagen grenzwertig...oder?

Und die schlechten calls waren einmal ein Resteal (der 1. von mir) und mein erster Push...und dann sind sie schon schlecht...also konnte man noch nicht von loosen beobachtungen sprechen oder reads
 
Alt
Standard
21-12-2009, 15:41
(#5)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Zitat:
Zitat von A__xxXXxx__A Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht ganz weshalb die Calls schlecht sind, immerhin liegen die in deiner Range und ein guter Spieler der den Tisch beobachtet stellt sich darauf ein.
Dazu kommt das PoF nur ein Glücksspiel ist bei dem du meistens nur Coinflip-Situationen hast.

Ich schließe mich ansonsten meinem Vorposter an, Turbos sind eben wesentlich Varianzlastiger.
OMG hast du schon mal vom Gap-Konzept oder sowas gehört.
Wenn ich weiß das mein Gegner auch manchmal den river mit T high blufft kann ich doch mit T high nicht callen.

Wenn ich weiß das das untere Ende von der shovingrange des Gegners 78s ist und meine potodds nicht grad 2:1 sind ist es trotzdem ein easy fold. QTo hängt von der Situation ab aber der call ist oft ok, weil man nicht sehr oft dominiert ist,
 
Alt
Standard
21-12-2009, 20:04
(#6)
Benutzerbild von Bisasam0815
Since: Feb 2009
Posts: 339
Die Information die mir persönlich noch fehlt ist die der Limits.

Bei 1$ Turnieren brauchst hat man für gewöhnlich ne andere Pushingrange, da die Gegner teilweise recht strange calls machen.
Bei 50$ Turbos ist das natürlich was ganz anderes. Der Großteil der Spieler weiß hier, was er macht.


Zitat:
Ich vermute, daß Platinum-Stars auf NL2 ihren Status bewußt einsetzen, um leichter stealen bzw. restealen zu können.
 
Alt
Standard
21-12-2009, 23:03
(#7)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von lissi stinkt Beitrag anzeigen
OMG hast du schon mal vom Gap-Konzept oder sowas gehört.
Wenn ich weiß das mein Gegner auch manchmal den river mit T high blufft kann ich doch mit T high nicht callen.

Wenn ich weiß das das untere Ende von der shovingrange des Gegners 78s ist und meine potodds nicht grad 2:1 sind ist es trotzdem ein easy fold. QTo hängt von der Situation ab aber der call ist oft ok, weil man nicht sehr oft dominiert ist,
Aha....und wann genau hast du bei einem PF AI-Call weniger als 2:1 Odds?
 
Alt
Standard
22-12-2009, 14:03
(#8)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
die limits sind leider noch ziemlich klein spiele so 2-10$ turbo turniere vorwiegend
 
Alt
Standard
22-12-2009, 15:57
(#9)
Benutzerbild von waldano
Since: Apr 2008
Posts: 2.376
Zitat:
Zitat von A__xxXXxx__A Beitrag anzeigen
Aha....und wann genau hast du bei einem PF AI-Call weniger als 2:1 Odds?
1. Hand Sng, gegner geht gegen dein BBlind ai.

Im Pot sind 1530 und du musst noch 1480 bringen um die 1530 zu gewinnen ?

sind glaub ich etwas weniger als 2:1, aber nur n bisschen

die überwiegende Mehrzahl der hypothetischen Preflop AI Calls sind weniger als 2:1.

da brauchts erstma n shorty, dead money, höhere Blinds ....
 
Alt
Standard
22-12-2009, 16:56
(#10)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Zitat:
Zitat von waldano Beitrag anzeigen
1. Hand Sng, gegner geht gegen dein BBlind ai.

Im Pot sind 1530 und du musst noch 1480 bringen um die 1530 zu gewinnen ?

sind glaub ich etwas weniger als 2:1, aber nur n bisschen

die überwiegende Mehrzahl der hypothetischen Preflop AI Calls sind weniger als 2:1.

da brauchts erstma n shorty, dead money, höhere Blinds ....
THIS