Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wann ein Limit absteigen ?

Alt
Question
Wann ein Limit absteigen ? - 21-12-2009, 14:45
(#1)
Benutzerbild von Dr.Dezibel
Since: Apr 2008
Posts: 832
Hi Leute,
wann steigt ihr ein Limit im CG ab außer wenn ihr unter 700 BB fällt ?
Wenn ihr glaubt das ihr grade einen downswing habt, oder wenn ihr x BB auf einem Limit verloren habt ?

Als Beispiel: Ihr spielt NLHE 50 und habt in den letzten 2 Tagen 170 BB Verlust gemacht, steigt ihr dann auf NL 25 ab ?

Ich möchte mal allgemeine Stimmen zum Limitabstieg hören, oder wählt ihr ganz andere Kriterien für einen Abstieg ?
 
Alt
Standard
21-12-2009, 17:09
(#2)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
In NLHE rechnen wir nicht in BB, sondern in Stacks (1 Stack = 100BB). 2 Stacks Verlust zu machen ist ein Witz. Man sollte schon so 10-20 Stacks Verlust verkraften können.
(Oder spielst du SSS?)

Wenn du nach nicht einmal zwei Stacks Verlust über einen Limitabstieg nachdenkst, spielst du eindeutig zu hoch.

Welches Limit man spielt hängt ab von Bankrollmanagement - mindestens 20 sind auf den micros ok; der eigenen Risikobereitschaft und den eigenen Fähigkeiten - ich würde keinem Anfänger empfehlen auf NL50 anzufangen, selbst wenn die Bankroll es zuläßt.
 
Alt
Standard
21-12-2009, 17:44
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von bhurak147 Beitrag anzeigen
(Oder spielst du SSS?)
Da sich alle Werte die er angibt nach SSS anhören, können wir wohl auch davon ausgehen, dass er SSS spielt.

*moved* ins Ausbildungsforum.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
21-12-2009, 20:54
(#4)
Benutzerbild von Dr.Dezibel
Since: Apr 2008
Posts: 832
Nee es geht nicht um SSS. Vielleicht habe ich die Frage falsch gestellt, es sollte viel allgemeiner lauten. Es können als Beispiel auch 12 stacks (also 1200 BB) Verlust in vier Tagen sein.

- Macht ihr das an x verlorenen stacks fest so wie bhurak147 es sagt ?

- Macht ihr das an x verlorenen BB fest ?

- Steigt ihr ab wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr einen downswing habt ?

Einfach, wann sagt ihr euch "so jetzt steige ich ein Limit ab" ?



an einen Mod: Kann man den thread auch wieder zurück "moven" ?

Geändert von Dr.Dezibel (22-12-2009 um 00:20 Uhr).
 
Alt
Standard
22-12-2009, 04:33
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Dr.Dezibel Beitrag anzeigen
Nee es geht nicht um SSS.
Du spielst aber hoffentlich nicht ernsthaft BSS mit 700BB also 7 Stacks? Die 700BB Regel gilt ausschliesslich für die Shortstackstrategie.

Im Limit absteigen sollte man dann, wenn man sich nicht wohl fühlt dort oder die Bankroll zu klein ist. Wann das der Fall ist hängt in erster Linie damit zusammen was du spielst (FR oder 6max) und welches Limit.

NL10 FR könnte man imo problemlos mit 15 Stacks spielen sofern man sich eine solide Edge gibt. Auf NL1000 6max wäre das obv. nicht möglich.

Zitat:
an einen Mod: Kann man den thread auch wieder zurück "moven" ?
Ich schiebe den Thread eins weiter.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
22-12-2009, 12:58
(#6)
Benutzerbild von Dr.Dezibel
Since: Apr 2008
Posts: 832
Es geht mir einfach darum zu erfahren, welchen Maßstab der einzelne Spieler anlegt um zu sagen "ich steige ein Limit ab". Ich glaube zwar das es immer falsch verstanden wird, wenn ich hier ein Beispiel angebe, aber ich probiers trotzdem nochmal.

Spieler A steigt ab wenn er sich auf dem x Limit nicht mehr wohl fühlt.

Spieler B steigt ab weil er x stacks verlust gemacht ha, auf seinem derzeitigen Limit.

Spieler C steigt ab weil der Pluto in einer Linie zum Marz und Saturn steht, und die Venus einen 65° Winkel zur Sonne hat (nur um das ganze mal etwas überspitzt auszudrücken).

Ich möchte eigentlich eine Diskussion anregen über da Thema 'Limitabstieg'.

Scheibar gelingt es mir momentan noch nicht so richtig.
 
Alt
Standard
22-12-2009, 14:18
(#7)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
Wurde hier doch schon gesagt wann man absteigt. Entweder wenn die Bankroll nicht mehr groß genug ist oder man sich nicht mehr wohl fühlt auf dem limit. Wodran das auch immer liegen könnte.
 
Alt
Standard
22-12-2009, 18:22
(#8)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Über Abstieg hab ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich würde wohl eher ganz quitten als abzusteigen... :/


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
23-12-2009, 03:00
(#9)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
naja absteigen kann immer mal passieren, aber ich hab da auch probleme und bin deshalb auch schon oft genug broke gegangen. aktuell spiele ich mit 50 buy ins + und finde das ganz gut gewählt.


3ofakind Cologne - IPTL-Champion Low-Div. September 2009
Double-suited-King´z - IPTL-Champion Mic.-Div. Dezember 2009
 
Alt
Standard
23-12-2009, 04:02
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Rennkart Beitrag anzeigen
aktuell spiele ich mit 50 buy ins + und finde das ganz gut gewählt.
Du spielst aber auch HU, da ist die Varianz etwas größer

Ich komme FR mit 20-25 BI ganz gut zurecht, aber das ist evtl. nicht für jeden was..


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!