Alt
Standard
No risk no fun - 22-01-2010, 11:22
(#1)
Benutzerbild von TK-4477
Since: Nov 2008
Posts: 64
BronzeStar
Nachdem es bei mir gestern bei den DoN ganz gut lief, habe ich auf der Bubble auch mal Kopf und Kragen riskiert:

PokerStars No-Limit Hold'em, 5.2 Tournament, 125/250 Blinds 25 Ante (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (BB) (t1705)
UTG (t1495)
MP (t2285)
CO (t665)
Button (t4885)
SB (t3965)

Hero's M: 3.25

Preflop: Hero is BB with 3, 9
2 folds, CO bets t640 (All-In), 2 folds, Hero calls t390

Flop: (t1555) 2, 5, A (2 players, 1 all-in)

Turn: (t1555) 9 (2 players, 1 all-in)

River: (t1555) 6 (2 players, 1 all-in)

Total pot: t1555

Results:
Hero had 3, 9 (one pair, nines).
CO had Q, J (high card, Ace).
Outcome: Hero won t1555

Ganz klar ist das ein Bad Beat für den Gegner und wenn meine AllIns mit solchen Schrottblättern gecallt werden denke ich immer: was ein Idiot.

Doch ich habe mir bei dem Call folgendes gedacht:

Ich bin im Big Blind und habe daher bereits 250 Chips in den Pot investiert. Wenn ich jetzt folde, dann hat der Shorty wieder einen gesunden Stack und es könnte wieder knapp für mich werden.

Daher habe ich beschlossen ihn hier zu callen, da ich lediglich noch ca. 400 Chips nachlegen musste und mit verbleibenden 1000 Chips noch nicht ganz chancenlos wäre, sollte ich die Hand verlieren.

Ich denke, wenn man die Turnier-Equity betrachtet, war der Call in Ordnung. Was meint ihr?
 
Alt
Standard
22-01-2010, 11:47
(#2)
Benutzerbild von Jedon0212
Since: Oct 2008
Posts: 398
Hi,

imo bekomme ich hier oft (denke fast immer) min. 30% vs. 70%


Mit einem größeren Stack, ab 2500 würde ich es callen. In dem Fall.
Aber mein Stack wäre mir hier zu klein, um auf 1000 Chips zu fallen, sowie dann in 2 von 3 Fällen dann der Shorty am Tisch zu sein. Dies steht gegen einmal Turnierwin.

Bin ich zu weak?^^
 
Alt
Standard
22-01-2010, 13:13
(#3)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
Da der CO mit seinem Stack praktisch keine Foldequity mehr hat, braucht er schon eine halbwegs ordentliche Hand um zu pushen. Ansonsten hat er ja noch 2 Hände bis zum BB. An seiner Stelle würde ich hier A2+, 22+, K9+,QT+, 67s+ pushen oder auf die nächsten 2 Hände warten.
Gegen diese Range hast Du ungefähr 30% und dein Call ist wohl knapp -EV,ich bin aber zu Faul es genauer auszurechnen.

Ich hätte wohl noch gefoldet, aber der Call ist auch kein grosser Fehler.
 
Alt
Exclamation
22-01-2010, 13:27
(#4)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Für den Call sprechen: Die Pot-Odds.

Nach shorties push sind im Pot: 1165 Chips

Hero muss nur noch 390 nachzahlen.

Das entspricht Pot-Odds von fast 1:3, bzw. 25% Pot-Odds.

Irgend eine zufällige Hand hat im Durchschnitt ca. 35%ige Gewinnchance.

Rein mathematisch ist dieser Call profitabel.


AAAABER:

Strategisch:

- Wir sind hier auf dem Bubble ("Always push and never call")und du riskierst hier doch einen beträchtlichen Teil deines Stacks und deine Equity und kannst u.U. als Bubbleboy enden.

- Deine Hand ist sehr schwach mit wenig Potential.

- Gegen QJ suited/die mögliche pushing range von SB bist du underdog

- Zwei Spieler sind shorter als du, also hast du doch noch ein wenig Zeit, um auf einen besseren Spot zu warten



Deshalb hätte ich persönlich diese Hand weggeworfen und nach einem besseren Spot Ausschau gehalten.

Meine 2 cent dazu.
 
Alt
Standard
22-01-2010, 15:24
(#5)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Hero (BB) (t1705)
UTG (t1495)
MP (t2285)
CO (t665)
Button (t4885)
SB (t3965)

Situation Preflop, nach dem Push:
im Pot sind 125+250+6*25+640=>1165

Situation nach einem Fold=> Hero t1530, UTG t1479, CO t1165
Situation nach einem Call
M1(verloren)=> Hero t1140, UTG t1479, tCO 1555
M2(gewonnen)=> Turnier gewonnen

Für mich ist das n ganz ekliger Spot, in dem man wohl folden sollte(abgesehen davon kann der SB ja auch mal was machen -.-).

Es dürfte effektiver sein, zu warten/i-wann any two zu pushen, als hier zu callen(zumal UTG als Smallstack in der nächsten Hand im BB ist).

Ich denke hier muss man sehr, sehr tight callen(77+,Ax,QJ+,K9+)....das wäre hier vermutlich meine Range...weil man beim Call mit nem kleinen Stack zumindest flippen sollte(mit der Range könnte man sogar noch vorne liegen, weil der CO nahezu anytwo pushen kann).
 
Alt
Standard
22-01-2010, 16:40
(#6)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
bin ich der einzige der den call spieltechnisch volkommen ok findet? warum sollten wir in de mSpot nicht mit callen, auch wenn wir 93o halten? die Range vom CO ist riesig bis wahrscheinlich any2. dagegen haben wir mit so ca 40% equity in dem spot (hab mal für ne random hand rechnen lassen). ich call das hier sogar mit ein wenig freude. unsere Aktion beendet das Spielgeshehen und bei den Odds können wir guten Gewissens die Bet zahlen. außerdem haben wir die Chance einen Gegner zu eliminieren und das Turnier zu beenden. wenn wir im Spot verlieren haben wir immernoch genug chips übrig um ordentlich weiter zuspielen.
ABER: wenn ich CO in dem SPot auf starke Häne setze ists niemals ein Call.
 
Alt
Standard
24-01-2010, 18:00
(#7)
Benutzerbild von starspawn187
Since: Mar 2008
Posts: 61
Hab das ganze mal im Wiz eingegeben und das Ergebnis ist doch recht interessant:



Wir sind hier erst ab einer Pushing Range von ca. 72% break even und das trotz der exzellenten Odds. Villain müsste also sehr weit pushen damit unser Call sicher +$EV wird. Wie weit sollte Villain pushen? Bei halbwegs tighten (15-23%) Calling Ranges wäre ein sehr weiter Push von Villain absolut korrekt, da kommt man dann auf Ranges von 65% bis hin zu ATC. Ich glaube aber nicht dass man readless davon ausgehen kann, dass jemand auf diesem Limit auch nur ansatzweise korrekte Ranges auf der Bubble beherrscht. Ich denke hier wird er allerhöchstens mit 50% shippen (evtl. noch viel tighter), und damit ganz klarer FOLD.