Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

600NL: JJ in 3betpot am turn

Alt
Standard
600NL: JJ in 3betpot am turn - 24-01-2010, 14:23
(#1)
Benutzerbild von hurricane562
Since: Aug 2008
Posts: 1.723
villain: 18/13/2.5 foldto3bet von 62 nach 500 händen
hab den gegner in der session relativ viel ge3bettet aber dann kam es zu keinen krassen showdowns

PokerStars No-Limit Hold'em, $6.00 BB (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

MP1 ($600)
MP2 ($767.85)
MP3 ($609)
CO ($600)
Button ($702.60)
SB ($607.65)
Hero (BB) ($621)
UTG ($438)
UTG+1 ($781.20)

Preflop: Hero is BB with ,
5 folds, CO bets $15, 2 folds, Hero raises to $72, CO calls $57

Flop: ($147) , , (2 players)
Hero bets $90, CO calls $90

Turn: ($327) (2 players)
Hero???

b/f?
b/c?
c/c?
c/r?
imo kann man alles erstmal in betracht ziehen allerdings hat auch alles nachteile
 
Alt
Standard
. - 24-01-2010, 14:53
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Checken kann für uns nur fehlerhafter werden. Wenn wir checken, fragen wir nur danach geowned zu werden. Stack und Betsizes sind imo gut genug aufgesetzt für eine second Barrel. Ich würd 150 betten und auf einen Ship folden. Mit dem hätten wäre es vlt knapper.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
24-01-2010, 14:55
(#3)
Benutzerbild von Rennkart
Since: Aug 2007
Posts: 801
b/f scheidet meiner meinung nach aus. b/c oder c/c sind also die offensichtlichen optionen hier, kommt aber auf villains tendenzen an. wenn er viel blufft und river barrelt wenn du den turn checkst, dann c/c ich, wenn er ne station ist b/c ich. wenn er den turn thin vbettet c7shove ich hier.


3ofakind Cologne - IPTL-Champion Low-Div. September 2009
Double-suited-King´z - IPTL-Champion Mic.-Div. Dezember 2009
 
Alt
Standard
24-01-2010, 14:57
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Glaubst du deine sehr große 3Bet von 2.5x auf 12 x hat Auswirkungen auf seine Callingrange preflop?

Mit einem SPR von 1.3 kann man imo nicht mehr wirklich b/f spielen, ausser man versucht den Gegner mit sowas wie einer 1/4 Potbet zu verwirren. Aber ohne Heart macht das irgendwie wenig Spass. 150$ b/f scheidet für mich aus, dann brauchen wir nur noch 24% Equity und lassen uns von Semibluffs von ihm ownen, auch wenn er vermutlich nicht so super viele in seiner Range hat.

Bei einer check/X Line gilt eigentlich das gleiche, der Gegner weiss eh, dass er sich mit jeder Bet commited, totale Air wird er hier wohl so gut wie nie haben. Mit sowas wie hat er immerhin über 30% Equity, allerdings dürfte JJ ohne Heart hier schon ziemlich am unteren Ende deiner Range liegen um das Geld am Turn unterzubringen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (24-01-2010 um 15:01 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2010, 16:38
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Bei einer check/X Line gilt eigentlich das gleiche, der Gegner weiss eh, dass er sich mit jeder Bet commited, totale Air wird er hier wohl so gut wie nie haben. Mit sowas wie hat er immerhin über 30% Equity, allerdings dürfte JJ ohne Heart hier schon ziemlich am unteren Ende deiner Range liegen um das Geld am Turn unterzubringen.
Ich habs nicht ausreichend durchformuliert, ich finde checken genau aus dem Grund schlecht, weil beide anderen Optionen sucken (c/f ist zu weak, c/rAI evtl overplayed). Daher finde ich second barreln besser. Offensichtlich betten wir nicht für Value, aber auch nicht um eine bessere Hand zu folden, wir betten einfach um den Pot mitzunehmen und um uns nicht ownen zu lassen. Vielleicht ist b/c auch noch die beste Lösung, weil Villain dann immerhin noch single Herzen shoven könnte.

Pre hab ich btw gar nicht beachtet, das Betsizing ist wirklich nicht so gut imo. Da reichen $50 oder ein bisschen mehr aus, und man hat postflop wieder mehr Spielraum.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
24-01-2010, 18:08
(#6)
Benutzerbild von hurricane562
Since: Aug 2008
Posts: 1.723
also normal mach ich 66 in dem spot bei 2.5bb openraise pre aber ich finde schon dass es wichtig ist groß zu 3betten da ne 3bet von 50
1. keine foldequity hat
2. es sehr schwierig macht mit nem overpair a la AA KK profitabel wegzustacken
3. ip würde ich hier wohl 54 machen oder so aber oop 3betpots zu spielen ist einfach soo schwer dass man imo eher groß 3betten soll
 
Alt
Standard
26-05-2010, 18:17
(#7)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
ist da etwa eine betting pattern zu erkennen?
 
Alt
Standard
26-05-2010, 19:59
(#8)
Benutzerbild von hurricane562
Since: Aug 2008
Posts: 1.723
Zitat:
Zitat von atditod13425 Beitrag anzeigen
ist da etwa eine betting pattern zu erkennen?
du meinst dass ich 72 gemacht hab?
wenn ja, war nen missclick
 
Alt
Standard
26-05-2010, 22:42
(#9)
Benutzerbild von ERA7ER
Since: Sep 2009
Posts: 1.027
Supernova
also hier zu checken würd ich nur, wenn ich c/f spielen will, weil alles andere macht hier keinen sinn. auf der anderen seite find ich b/f nicht mal so schlecht, weil wenn er hier raist, hat er denke ich two pair+ und wir sind halt eig beat. auf der anderen seite auch iwie committet.
btw ist die frage, ob man auf solchen drawlastigen boards eventuell lieber den flop größer bettet sodass man den turn gut shippen kann.

eigentlich find ich so als außenstehender c/f fast am besten auch wenn es sehr tight ist, allerdings schlagen wir halt iwie nix mehr was da bettet, und callen tut auch nicht viel schlechteres, aber vieles stackt uns was uns total crushed hat.
im spiel hätt ichs wohl am turn einfach geshippt, oder b/c.
 
Alt
Standard
18-06-2010, 19:06
(#10)
Benutzerbild von Max_913
Since: Nov 2007
Posts: 248
iwie suckt hier jede line^^

ich hätt wohl gecheckt und gebetet das er behindcheckt :P