Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Sunday Million Bubblephase. AKs. Gedankenschweifen.

Alt
Standard
Sunday Million Bubblephase. AKs. Gedankenschweifen. - 25-01-2010, 11:21
(#1)
Benutzerbild von leonadro89
Since: Nov 2008
Posts: 149
ich würde gerne von euch wissen was ihr zu dieser hand denkt.

heute nacht im sunday million konnte ich meine fresse nicht halten und musste in der bubblephase natürlich AK in MP1 spielen. der spieler nach mir, der bisher rollercoaster gefahren ist, mit position auf mich ist der einzige, der preflop mein raise auf 6500 callt. (effektive stacks 40000). nun kommt im flop J 4 8. ich bette 10000, er callt. und damit hätte ich mich dann verabschiedet. turn: K. was nun? ich sehe in meiner vorstellung auf einmal die große möglichkeit den pot doch noch zu ziehen und stelle für etwa 23k all-in! er callt mit dem gefloppten set 4er.. drawing dead.

versteht jemand meine spielweise oder war das einfach nur dumm von mir? (ich bin in die hand gegangen mit den gedanken, dass ich nich alles investieren will, da das preisgeld erstmal wichtig ist... pustekuchen)
 
Alt
Standard
25-01-2010, 12:36
(#2)
Benutzerbild von RedEyes173
Since: Nov 2007
Posts: 329
ich hätte mir evtl die contibet verkniffen (potcontrol wg bubble), nach dem k ists dann so und so schwer, da wieder rauszukommen
 
Alt
Standard
01-02-2010, 01:10
(#3)
Benutzerbild von skyscraper77
Since: Jan 2009
Posts: 238
Who cares about the Bubble?
Ist gut um andere unter Druck zu setzen aber ich würde da eher schauen, dass man den Stack gescheit ausbaut anstatt sich ins Mingeld zu folden.

Cbet würde ich auf J high board auch öffters weglassen, ansonsten ist der Plan am Turn schon broke zu gehen.