Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bankrollbuilding mit SNG's

Alt
Standard
Bankrollbuilding mit SNG's - 25-01-2010, 18:49
(#1)
Benutzerbild von MadOrange79
Since: Dec 2009
Posts: 3
Hallo Leute, ich hoffe mein Thread passt hier hin.
Ich hab Anfang Januar begonnen auf Pokerstars zu spielen (bin kein totaler Anfänger, hab nur früher mehr live im Kasino und Micro Limits auf FT gespielt)und hab 10 Dollar eingezahlt. Hab innerhalb von 3 Wochen meine Bankroll auf 110 Dollar gebracht aber jetzt stagniert das Ganze ein wenig. Spiele nur 0,05/0,10$ oder 0,10/0,25$ NL Holdem Cashgame und 3$ STT SNG's, auch NLH. Was würdet ihr empfehlen wie ich weitermachen soll? Sind die ausgewählten Spiele die richtigen für mich? Hab laut Holdem Manger bei den SNG's eine Quote von 37,3% ITM, ist das gut? Bei den Cashgames kommt hin und wieder mal 10$ rum wenn zwei Premiumhände aufeinander treffen aber sonst spiele ich oft nur plus minus Null in einer Stunde raus. Hoffe das ist jetzt nicht zu allgemein, vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Tipps geben. Würde mich freuen. Danke!
 
Alt
Standard
26-01-2010, 00:23
(#2)
Benutzerbild von mrmike91
Since: Mar 2008
Posts: 26
Also ich würde nicht mit NL10 oder NL25 versuchen deine BR zu pushen, dafür hast du eine zu kleine Roll.

Wenn du in den SNG schon so gute Werte hast, würde ich die die 3.40$ Turbo empfehlen bis du auf ca 300$ bist, dann aufsteigen auf die 6.50$er turbo.
Kannst etwas 50 Buy-ins rechnen für Turbo SNG's.
Die tiefen Turbo-SNG's lassen sich ziemlich soft spielen.

http://www.intellipoker.de/articlesh...2ggt2jjsqm2uu0

Hoffe konnte dir einen Tip geben

Geändert von mrmike91 (26-01-2010 um 00:26 Uhr).
 
Alt
Standard
26-01-2010, 08:31
(#3)
Benutzerbild von MadOrange79
Since: Dec 2009
Posts: 3
Danke, hat mir geholfen.
 
Alt
Standard
26-01-2010, 23:59
(#4)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Die Limits,die du spielst,sind eigentlich ok...wobei ich das Augenmerk eher auf die SnGs legen würde und weniger auf Cashgame...aber das ist Geschmackssache!!!

Bei SnGs solltest du mit 30-50 BB rechnen...also liegst du momentan mit 3 $ ungefähr im Rahmen.

Turbos sind Geschmackssache...ich spiele nur welche,wo mindestens 90 Spieler dabei sind...

Du solltest aber bedenken,das Phasen,in denen man stagniert, nichts ungewöhnliches sind...auch Downswings sind normal...hatte selber erst nen kleinen...hat sich aber wieder normalisiert...man muss einfach normal weiterspielen.Und wenns mal ganz schlecht läuft,einfach mal ein paar Tage Pause machen.

Mit "vernünftigem" Poker wird man auf lange Sicht meistens Erfolgreich sein!!!

Geändert von Ben1904 (27-01-2010 um 00:01 Uhr).
 
Alt
Standard
27-01-2010, 10:03
(#5)
Benutzerbild von MadOrange79
Since: Dec 2009
Posts: 3
Danke für eure Tipps. Hab mich jetzt erstmal ganz auf die 3$ SNG's konzentriert und konnte dadurch meine Bankroll alleine gestern um weitere 30$ steigern. Klar das es auch mal stagniert oder Downswings gibt aber die Cashgames liefen bei mir einfach nicht. 10$ gewonnen, 10$ verloren und und und...
 
Alt
Standard
27-01-2010, 13:01
(#6)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Hallo Mad Orange!

Erstmal Gruss von ner STT-Spielerin

Du hast also jetzt 110 $ BR? Ja?

Zitat:
Was würdet ihr empfehlen wie ich weitermachen soll?
Und spielst die 3.40$-STTs? Da stimmt schon mal das BRM nicht (sorry!). BRM: mind. 50 Buy-ins, Eckesach, der STT-Trainer empfiehlt sogar BRM von 75 - 100 Buy-ins, wenn man seine BR wirklich solide mit STTs aufbauen will.

Lieber also ein Limit tiefer (1.20$-ger), dafür (fast) zero Risiko, broke zu gehen, bei einer BR von mind. 175 $ darfst du auf 3.40$-er aufsteigen

Anmerkung in eigener Sache: Ich möchte da hinzufügen, dass mein persönliches BRM tatsächlich konservativ ist.

Du spielst nebst STT auch CG. Also zu CG kann ich persönlich jetzt nichts sagen, da ich es persönlich nicht mag, aber du kannst nun schauen, was dir mehr Spass macht, mehr liegt, oder magst du gerne beides? Hast in beidem Erfolg? Umso besser!

Jeder Spieler/jede Spielerin muss für sich selbst herausfinden, was für ihn/sie das Beste ist.

Probiers aus! Gerne mit konservativem BRM