Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Bin ich zu gut für kleine Limits?

Alt
Standard
Bin ich zu gut für kleine Limits? - 28-01-2010, 20:26
(#1)
Benutzerbild von Archimimus
Since: Nov 2009
Posts: 4
BronzeStar
Hallo Pokerfreunde,
ich habe bei Intellipoker gelernt, ich solle mich erst auf kleine Limits konzentrieren und wenn ich 300 BB gewonnen habe, das Limit erhöhen. Als mündiger Zocker in der Experimentierphase habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, verschiedene Limits anzutesten. Ich stelle nun fest, dass ich mich bei niedrigen Limits nicht wohlfühle. Meine wohlüberlegten Bets machen offensichtlich nur wenig Eindruck. All dass, was ich in der serioesen Pokerliteratur (und auch bei IntelliPoker) so lerne, greift bei höheren Limits einwandfei.Wenn ich mich zu einem Tunier mit 1$ Buy in einkaufe, dann wird irgenwie alles gecalled, was ich so biete. Das macht keinen Spaß. Klar kann ich jetzt auf Monsterhände warten und Fische abzocken, darauf habe ich aber keine Lust. Ich möchte mein Pokerspiel verbessern.

Wie seht Ihr das?

Liebe Grüße
Archimimus
 
Alt
Standard
28-01-2010, 20:31
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Spricht nichts dagegen auf dem Limit zu spielen, das dir am Meisten Spaß macht. Das Risiko gelegentlich neu einzahlen zu müssen ist dort nur höher.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-01-2010, 21:49
(#3)
Benutzerbild von harakiri 22
Since: Aug 2007
Posts: 745
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Spricht nichts dagegen auf dem Limit zu spielen, das dir am Meisten Spaß macht. Das Risiko gelegentlich neu einzahlen zu müssen ist dort nur höher.
genau , das ist auf höheren limits wesentlich geringer.
dat weiss doch jeder.
 
Alt
Standard
28-01-2010, 22:03
(#4)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Eigentlich sind 90% der Spieler besser als das Limit, auf dem sie spielen.

Nicht mehr lange und dann gibts eh nur noch Hi-Stakes Poker.


Get on your bike
 
Alt
Standard
29-01-2010, 00:40
(#5)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
Egal was man lernt, man fängt immer ganz unten an. In der F-Jugend beim Fußball lernt man ja auch nicht gleich, wie man eine Abseitsfalle spielt.
Lern halt erst mal ABC-Poker. Und wenn du das richtig drauf hast, dann steig halt in den Limits auf und lerne neue Sachen.
Fehler auf den unteren Limits sind nicht so teuer, wie auf höheren. Und als Anfänger wird man sehr viele Fehler machen.
So schlecht ist es nicht sich durch die Limits durchzukämpfen und damit seine Bankroll aufzubauen.
 
Alt
Standard
29-01-2010, 08:56
(#6)
Benutzerbild von Silicernium
Since: Jan 2010
Posts: 441
BronzeStar
Hallo Archimimus!

Wie kann ich dich verstehen. Was in den unteren Limits teilweise gecallt wird, ist unglaublich. Gut, ich würde mich nun nicht als Pokerfreak bezeichnen, aber manchmal schüttelt man den Kopf.

Ich selber spiele FL und habe dann einfach die 0,02/0,04 Stufe übersprungen und bin auf die 0,05/0,10 hoch gegangen. Dort suche ich mir dann immer die SH Spiele heraus. Habe dann nur 5 Mitspieler und das liegt mir anscheinend mehr.

Gut, Fische, die bis Turn immer raisen und nach einem Reraise von einem selber am River dann austeigen oder High Card As zeigen, will ich natürlich nicht missen.

Aber wenn man nach dem Flop Top Pair hat und Turn und River dem Gegner seine 2 Paar beschert, dann ärgert man sich schon. Zumal es kleinere Paare waren. Wenn ich mich recht erinnere waren hatte ich QQ und der Andere dann JJ und 44. 4 auf dem Turn und J dann auf dem River. Der wollte trotz Bet nicht aus der Hand heraus.

Na ja, in solchen Situationen ist es dann jedoch nicht so schlimm, da man die kleinen Limits spielt. Im Großen und Ganzen bin ich auf dem jetzigen Limit nähmlich sehr zufrieden. Da geht man meistens mit einem positiven Konto vom Tisch weg.

Also ich würde dir vielleicht dann noch mal vorschlagen, dass du es auch mal an einem 6 MAx Tisch versuchst.

Ach ja, was mir auch gar nicht gefällt; Spieler bei dem Limit mit einem Stack von weit mehr als 5$ oder so. Ich schaue immer nach den Tischen, an denen alle so bis ~3$ haben. Ansonsten finde ich es persönlich schwierig, wenn der mit dem großen Bet ständig raist und einen kontinuierlichen Bet absetzt. Wenn du da nicht den Flop voll getroffen hast, kannst du einpacken.

Puh, soviel geschrieben. Ich hoffe, dass war jetzt nicht alles falsch, aber so spiele ich nun einmal und es geht ganz gut.

Falls mir jemand andere Tipps geben kann, bin ich jedoch auch offen für die anderen Ansichten.

Gruß
Silicernium
 
Alt
Question
29-01-2010, 12:01
(#7)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
Evtl. wäre es hilfreich wenn OP schreibt was er spielt udn welche Limits er angetestet hat od. anstrebt.


 
Alt
Standard
29-01-2010, 20:47
(#8)
Benutzerbild von Archimimus
Since: Nov 2009
Posts: 4
BronzeStar
Nun, ich spiele vorzugsweise SnG. Am wohlsten fühle ich mich derzeit bei 11$ buy in. Ist mir eigentlich zu hoch, aber darunter zeigten mir meine bisherigen Gegner einfach zu wenig Respekt vor den Bets und Raises anderer. Es kommt oft zu Situationen wie sie nerdsuperfly berschreibt. Ich habe überhaupt nichts gegen aggresive Spieler. Bin selber einer. Aber ich verliere ungern gegen kopflose Aggresoren.

Liebe Grüße
Archimimus
 
Alt
Standard
29-01-2010, 20:55
(#9)
Benutzerbild von tafkaa
Since: Jan 2009
Posts: 3.023
BronzeStar
Ich finde auch man sollte Deine bets und raises mehr respektieren...
Wird am Anfang auf höheren limits bestimmt auch der Fall sein. Aber sobald die da einen read auf Dich haben werden sie Dich zerstören!
Aber wenn Du bereit bist oft nachzucashen, dann steig ruhig mal 2-3 limits auf.
 
Alt
Standard
29-01-2010, 21:44
(#10)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
hmmmm ich finde deine Aussage eigentlich "bedenklich", da SnGs eher so sind, dass man sehr konservativ ist und früh nur sehr starke hände spielt. Später - wenn die blinds anziehen - ist es eigentlich egal, ob sie bets respektieren, da es ohnehin meist shoves sind.

Also imo ist das alles ohne große Plays und an solche calling stations kann man sich anpassen (evtl. habe ich dich aber auch falsch verstanden). "Fehlender Respekt" in Raises ist da eigentlich doch erwünscht