Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NLHE 50 - TPTK auf gefährlichem Flop

Alt
Standard
NLHE 50 - TPTK auf gefährlichem Flop - 06-02-2010, 04:57
(#1)
Benutzerbild von Mackiewicz
Since: Apr 2008
Posts: 736
Situation: Homegame, morgens um 4:00 Uhr.
Nicht gerade viel Alkohol, aber trotzdem meist viel Action am Tisch.

5 Handed nur noch. Kurz vor Ende der Runde.
Hero hat solides Image am Tisch. Der SB hat eher eine weite Range und callt auch oft hohe Bets mit schlechten Karten. Hat sich aber in den letzten Runden etwas zurückgehalten.


Blinds: 0,25€/0,50€

Stacks:
Spieler 1 -> 134€
Spieler 2 -> 90 €
Hero -> 65 € (Button)
Spieler 3 -> 90 € (SB)
Spieler 4 -> 40 € (BB)






Spieler 1 mit -> call
Spieler 2 mit -> call
Hero (Button) mit -> Raise auf 4€
Spieler 3(SB) mit -> Reraise auf 11€
Spieler 4(BB) mit -> Fold

Pot = 16.50 €

Spieler 1(BB) -> Fold
Spieler 2(BB) -> Fold
Hero callt

Pot = 23.50€

Flop:

Spieler 3(SB) -> Check
Hero -> Bet 7.50€

Spieler 3(SB) -> Raise auf insg. 17.50€

Pot = 48.50 €

Hero ????



Wie würdet ihr hier weiterspielen? Hero hat zu diesem Zeitpunkt noch ca. 46€ left.

Danke für eure Antworten schonmal


The Downswingers - 17-facher Teambattle Champion
* * * * * * * * * * * * * * * * *
KEEP ON ROCKING !!!
 
Alt
Standard
06-02-2010, 10:05
(#2)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
das du das 3bt gegen einen eher losen Spieler 130BB deep mit AQs callst finde ich eigentlich ganz ok.

Dann aber der flop.
dein Stack-pot-ratio ist zu dem zeipunkt etwa 2,5

1. bet knapp unter pot und comitten
2. behind checken, evtl. später valuebetten, wenn ein kommt aufgeben falls villain betted

beides ist ok, abner die be von 1/3 pot bringt dir einfach garnichts. das check/raise, grade wiel es so klien ist sieht schon stark aus kann man wohl folden.
 
Alt
Standard
. - 06-02-2010, 11:20
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
stinkende lissi sagts schon. Ich denke dass deine Bet kontraproduktiv ist am Flop. Jedes einzelne Spade (und meist sind das und ) hat eine Masse Equity gegen uns, und es gibt kaum schlechtere Hände, die callen werden ( oder wären so die einzigen). Check, evaluiere am Turn neu. Preflop ist vlt. bei 100BB auch nicht optimal gegen einen loosen Spieler. Wenn es genug History gibt kannst bzw solltest du einfach 4bet/call spielen, weil das alle fehlerhaften postflop Entscheidungen wegnimmt. Wenn AQ hier nicht genügend Value gegen den Spieler hat, dann ist fold pre angesagt.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
06-02-2010, 12:20
(#4)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Finde irgendwie die Aktion von Villain am Flop nicht? Da wir am BU sind müsste er doch first to act sein.
 
Alt
Standard
06-02-2010, 17:37
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von PillePalle63 Beitrag anzeigen
Finde irgendwie die Aktion von Villain am Flop nicht? Da wir am BU sind müsste er doch first to act sein.
?

Er check/raist ne bet von 7.5 um 10 mehr.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
06-02-2010, 17:55
(#6)
Benutzerbild von PillePalle63
Since: Jul 2008
Posts: 4.439
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
?

Er check/raist ne bet von 7.5 um 10 mehr.
Ich BlindFISCH
 
Alt
Standard
09-02-2010, 00:31
(#7)
Benutzerbild von Mackiewicz
Since: Apr 2008
Posts: 736
Danke für die gute Analyse.

Im Endeffekt bin ich nochmal gut davon gekommen. Mein Gegner hatte mit die Nuts. Wäre es ein guter Spieler gewesen hätte er hier evtl. noch mehr Profit von mir ziehen können.

Glaube die Bet aufm Flop war son typischer fehler von mir. Muss ich in nächster Zeit mal mehr drauf achten...

Danke nochmal an alle


The Downswingers - 17-facher Teambattle Champion
* * * * * * * * * * * * * * * * *
KEEP ON ROCKING !!!