Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

check behind turn with nuts

Alt
Standard
check behind turn with nuts - 07-02-2010, 10:39
(#1)
Benutzerbild von ALI III
Since: Mar 2008
Posts: 287
in letzter zeit wird von regulars auf fl 1/2 fr in threeway-pots/heads-up sowohl in position als auch out of position die nuts/second nuts behind gecheckt bzw. nur flat gecallt.

was ist der sinn dabei einen king high flush bzw quads auf dem turn behind zu checken?
 
Alt
Standard
07-02-2010, 11:00
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
der sinn dabei ist so wenig value wie möglich zu bekommen, sonst könnte man winningplayer werden.
 
Alt
Standard
07-02-2010, 11:12
(#3)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Ein klassicher Fall von deplazierter Kreativität im LHE.
Dabei könnte das Spiel so einfach sein, bet, check, call, fold haben alle ihren korrekten Platz hierdrin aber eben alles zur richtigen Zeit.
 
Alt
Standard
07-02-2010, 12:13
(#4)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
Im turn ist das natürlich Schwachsinn.

Am Flop kann das schon manchmal ganz ok sein nur zu callen um dann den turn zu raisen.
 
Alt
Standard
07-02-2010, 13:38
(#5)
Benutzerbild von PeterParka
Since: Sep 2008
Posts: 538
Zitat:
Zitat von bostich00 Beitrag anzeigen
Im turn ist das natürlich Schwachsinn.

Am Flop kann das schon manchmal ganz ok sein nur zu callen um dann den turn zu raisen.
wow
 
Alt
Standard
07-02-2010, 13:51
(#6)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
limit holdem ist eh komisch imo

komme damit voll nich klar
aber es macht doch kein sinn behind zu checken am turn wenn man was richtig gutes hat.
da wird ja viel gecallt und der ertrag bleib entweder gleich wenn der gegener am river bet/call speilt statt zweimal c/c oder verschlechtert sich.
 
Alt
Standard
07-02-2010, 18:07
(#7)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Naja es gibt imo schon spots wo man auch den turn ip behindchecken kann mit den nuts bzw einer superstarken hand, wie zb mit AQ auf nem QQ99 board, wenn man denkt dass man so vom gegner mehr value oder eine bluffbet am river bekommt, da die eigene hand ja praktisch unverwundbar ist, und man so ausserdem seine turn cbehinds mit a high balanced. Aber in der Majorität der Fälle würde ich mal sagen dass es meistens mehr value hat den turn mit sehr starken händen zu betten als ihn behindzuchecken, und wenn der pot mehr als HU ist, also 3-4handed, hat eine bet eigentlich immer einen höheren ev.